So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an BJnD8.
BJnD8
BJnD8,
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1367
Erfahrung:  dasdasd
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
BJnD8 ist jetzt online.

Ich bin 30 jahre alt und die person um die es geht ist meine ex

Diese Antwort wurde bewertet:

hallo. ich bin 30 jahre alt und die person um die es geht ist meine ex freundin ( 25 jahre alt) wir waren ca. ein halbes jahr zusammen.. die beziehung war duch viel herzlichkeit und zuneigung gekennzeichnet. nach einer weile sprach sie von kinder, anfrangs
war ich etwas verhalten, doch bin dann darauf eingestiegen. ich wusste das ich etwas ändern muss für sie, für uns. so unterzog ich mich einer therapie um den verlust meines vater vor 13 jahren ( ich war damals 17) zu verarbeiten und meiner ex freundin endlich
zu zeigen wie sehr ich sie liebte. leider beendete sie die beziehung pünktlich zum start der beziehung, mit der begründung das sie keine gefühle mehr hat. ich nahmes so hin und merkte schnell das da noch etwas ist zbs jemand anderes. wir hatten ein 4 h gespräch
über uns in dem ich ihr oft die chance gab sich zu äußern, aber sie sagte gar nicht... kein einziges wort. nach einer weiteren woche schrieb ich ihr einen brief über 5 seiten handschriftlich in dem ich klar machte was eine beziehung für mich ist und das sie
nicht verlangen kann da zu sein, wenn sie mir von sich nichts erzählt.. die antwort auf dem brief lies nciht lange auf sich warten. ein brief, eine seite... darin stand " ich hab dich nur bei laune gehalten bis ich eine entscheidung getroffen habe, ich habe
mich in einen anderen verguckt, der erwiedert es abe rnicht und ich sehe es als gerechte strafe für mich " nun gingen die wochen ins land und ein missverständnis tauchte dabei auf aber wurde durch ein paar freunde beseitigt, worauf hin sich meine ex freundin
entschuldigte. 3 wochen später hörte ich das sie den "neuen" nach 2 wochen rausgeworfen hat. ich kenne die frau sehr gut und weiss das sie sich viele sachen einredet, bzw für selbst rationaliert und vor sich richtig da zu stehen. ich hab sie mit mir konfrontiert
als sie mit 2 freunden unterwegs war. anfang war sie nervös .. das verflog aber schnell und man hat sich gut unterhalten, gelacht usw. nach einer weile verließen wir das lokal und sie umarmte mich ohne zu zögern als verabschiedung und vorher stellt sie sich
auch direkt neben mich und suchte das gespräch. ich war sehr überrascht und schrieb sie über facebook an ( sie hat meine nummer komplett geblockt , was echt nciht daran lag das ich sie terrorsiert habe ). ich schrieb ihr das wir alt genug sind normal mit einander
um zu gehen.. sie bestätigte mir das und war der gleichen meinung. das hat mir bewiesen das sie sich wieder etwas eingeredet hat und ich ihr zeigen musste das es nicht so ist wie sie sich einredet und wir tatsächlich mit einander klar kommen. eine woche verging
und ich fragte ob sie zeit/lust hat sich mit mir zu treffen und mal zu reden. sie sagte das sie das noch nicht kann und noch nicht in der lage dazu ist. was komisch denn sie sagte mir das sie unter der beziehung schon vor 2 monaten einen strich gezogen hat.
ich sagte ihr das es ok ist, ich sie zu nicht zwinge und auch nicht von ihr verlange. letzten freitag waren wir mit freunden abend weg. nach einer stunde war ich dann mit meiner exfreundin allein und sie sagte ich solle mich neben sie setzten. das machte ich
und wir redete. sie erzählte von sich aus von ihrer familie und den problem mit den schwester. ich erzählte ihr von mir und sie suchte immer wieder mal die körperliche nähe und lies diese auch zu. als wir die letzten im lokal waren teilten wir uns die rehcnun
und gingen raus. draußen umarmten wir uns sehr lange und ich sagte ihr das ich solche abende vermisse, bei denen man mit allen leuten mal unterwegs ist. sie nickte und wir umarmten uns wieder. ich fragte sie ob ich sie mitnehmen soll, aber sie läuft gern .
sie meldete sich bei mir als sie zu hause war mit " bin zu hause, gute nacht :)" leider ist es so das wenn ich sie anschreibe sie komplett zu macht und auf einfache fragen wie " wie gehts dir " nicht antwortet. allgemein ist ihr verhalt stark gegensätzlich.
schreib ich ihr werde ich ignoriert und sie ist sehr schnell genervt. bin ich aber körperlich anwesend ist sie mir doch zu geneigt und sehr positiv gestümmt. es kommt mir vor als wenn sie sich immer noch weitere sachen einredet und sich selbst vielleicht nicht
verwürfe macht was die art und weise der trennung angeht. sie sagte selbst " das sie es als bestrafung sieht, dafür was sie mir antut" ebenso sagte sie das es kein zurück gibt. nur ist es so das es mir vorkommt als ob ihr herz sagt" ja ich will eigentlich
zurück", aber ihr kopf sagt " nein, guck was damas passiert ist" wie ist das verhalten zu deuten? was kann ich tun? sollte ich ich gespräch mit ihr suchen und einfach mal über die trennung sprechen und ihr sagen das ich ihr und mir vergeben habe?
Sehr geehrter Ratsuchender,guten Tag und vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrem Problem justanswer anvertrauen.Sie haben Ihre Frage, über die wir uns in den letzten Tagen schon hier unterhalten haben, noch einmal geschickt.Möchten Sie zu meinen Antworten noch eine Ergänzung? Haben Sie Rückfragen dazu? Oder möchten Sie vielleicht eine zweite Meinung von einer/m Kollegen/in von mir hier?Bitte helfen Sie mir, zu verstehen, was dieses Mal Ihr Anliegen ist.Vielen Dank ***** ***** und freundliche Grüße
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
hallo, ja ich hatte es gestern bereits beschrieben. leiderist mir nach dem beendigen der unterhaltung noch etwas eingefallen und ich hoffte sie noch einmal zu erreichen durch die selbe nachricht :)laut einer guten freundin sagte meine exfreundin vor ca 4 wochenschon, das sie zu ihrer entscheidung steht was die trennung angeht. eben so sagte sie selbst zu mir das das unter unser beziehung schon einen strich gezogen hat. sie war da nach ja auch 2-3 wochen mit einem anderen zusammen. von diesem trennte sie sich allerdings nach schon 2 wochen. er hat von ihr einen wohnungsschlüssel verlangt und war ab dem zeitpunkt immer bei ihr in der wohnung, auch wenn sie nicht da war.
hat sie diesen "strich" unter unser beziehung nur ziehen können weil da schon ein anderer war? wieso behandelt sie mich so extrem ? meine telefonnummer hat sie komplett blockiert schon vor wochen und auch bei facebook hat sie damals schnell reagiert und mich gelöscht, ganz im gegentiel zu ihrem " neuen" ex.
ich würde es verstehen hätte ich sie terrorisiert, aber das war nie der fall. da war wochenlang kontaktsperre und selbst als ich an anliegen hatte hab ich sie gefragt ob es ok ist für sie. jetzt ist es so das ich auf ein " wie geht es dir" nicht mal eine antwort bekomme und sie direkt genervt ist.das sie unterbewusst oder bewusst angst hat versteh ich, aber das ich so komplett anders behandelt werde.. das versteh ich nicht
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
sie sagten das sie sich nicht gefühlsmäßig binden kann. vor mir hat sie 1,5 jahre um einen gekämpft der sie nur fürs bett benutzt hat. sehr oft haben die sich auch nicht gesehen. sie machte dann schluss und war ca 1 woche später bei mir. das hielt ein halbes jahr, dann machte sie schluss und war ca einen monat später bei dem anderen. das ging 2 wochen gut und nun ist sie solo und will sich erstmal ordnen.
Vielen Dank für ihre Ergänzungen.Sie habe es jetzt in Ihrem zweiten Abschnitt gut beschrieben: Sie sprechen da von 3 Beziehungen, die alle mehr oder weniger schnell zuende waren und jedes Mal war die "Trauerzeit" nach der Trennung sehr kurz. Das klingt alles nicht nach einem Bedürfnis von ihr nach einer stabilen, engen, dauerhaften Beziehung.Die Trennung bei den beiden letzten Beziehungen endeten, wenn es ernst wurde. Ihr Nachfolger flog raus, als er bei ihr eingezogen war. Von Ihnen hat sie sich getrennt, als sie erkennen musste, dass es Ihnen mit der Beziehung und mit gemeinsamen Kindern ernst war und sie deswegen sogar eine Therapie angefangen haben.Ich würde Ihnen gern etwas Schöneres sagen können, aber ich vermute, dass bei allen drei Beziehung bei Ihrer Ex-Freunden keine wirkliche Liebe war. Deswegen kann sie auch so leicht einen Strich ziehen und schon kurze Zeit später mit einem anderen zusammen gehen.Aber im Grunde sind das nur Vermutungen. Ich kenne Sie und Ihre Ex persönlich nicht. Deshalb möchte ich meine Empfehlung wiederholen: Sprechen Sie mit ihr. Vielleicht ergibt sich mal wieder ein Gelegenheit, wenn Sie sich mit anderen Freunden treffen, dass sie auch da ist und Sie sie dann in ein Gespräch über diese Themen verwickeln können.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
auch wenn da keine wirkliche liebe war wurde mir viel gegeben.. was auch immer es war. so viel das ich mich für die therapie entschieden habe.
das problem ist das sie sich mir gegenüber sehr verschließt und ich dens chriftlichen kontakt garnicht erst versuchen brauch. ebenso ist ihre mutter demnächst zur kur und sie muss auf die familie aufpassen ... wo es auch wieder ärger geben wird.
sollte ich jetzt schnell das gespräch herbeifrühren oder ehr etwas warten bis sich das alles gelegt hat? sie steht ja nun mal sehr unter streß und wird daher nur mir flucht oder kampf reagieren.... und flucht ist einfacher .. also wird sie den kontakt komplett abbrechen.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
für mich sah es von anfang an nach einer kurzschlussreaktion bzw angst aus. sie sagte selbst das sie kalte füße bekommen hat und das die trennung von mir etwas ganz anderes war, als die von meinem nachfolger. kann es sein das sie so abweisend zu mir ist weil sie mich als "gefahr" sieht? bzw ich ihr solche angst gemacht habe?
Ja, wie ich schon sagte: Je mehr Sie es ernst meinen mit der Beziehung und Kindern, umso mehr zieht sie sich zurück. Ihre Angst blockiert dann jedes positive Gefühl in ihr. In diesem Sinne sind Sie eine "Gefahr", wenn Sie sie fest und allein für sich haben wollen.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
besteht eine möglichkeit, das sie im gespräch erkennt was da falsch lief? ich werde ihr sagen wie das alles bei mir ankam, ihr aber gleichzeigt sagen das jeder seine fehler gemacht hat und ich ihr alles verziehen habe. ich weiss das sie sich die trennung schön geredet hat, vermutlich aus selbstschutz oder weil sie es nicht anders kann
Ja, weil sie nicht anders kann.Besprechen Sie das so mit ihr. Es ist gut, wenn Sie ihr keine Vorwürfe machen. Aber selbst dann, wenn sie ihre Angst zugibt, geht die Angst nicht weg. Dafür ist eine Psychotherapie notwendig. Vielleicht könnten Sie das auch mal ansprechen.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
ich habe das bei dem trennungsgespräch damals angesproch allerdings in hinblick auf die familiengeschichte. sie sagte das sie da nicht hin geht weil die fragen nerven. sie war schon immer ein einzelkämpfer und das wird auch so bleiben.n
Schade. Dann wird sie mit dieser Angst weiter leben müssen.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
mir eröffnet sich nur nicht war sie sich mir gegenüber extrem abweisend verhält wenn ich sie anschreibe und mich ignoriert. bin ich aber bei ihr und so wie beim letzten mal allein mit ihr, ist see lieb und nett und redet mit mir über alles.
Stellen Sie sich vor, Sie lieben die Sonne. Sie fühlen sich total wohl, wenn die Sonne warm oder auch heiß auf Ihre nackte Haut scheint.Aber es könnte sein, dass Sie sich dabei einen heftigen Sonnenbrand holen. Das Schöne hat auch eine gefährliche Seite.Also gibt es Zeiten, in denen man die heiße Sonne genießt und es gibt andere Zeit, in denen man in den tiefen Schatten geht, um sich zu schützen, weil man Angst vor dem Sonnenbrand hat.Ihre Ex gehört wohl zu denen, die eine liebevolle Beziehung einen gewissen Zeit lang genießen kann, aber wenn das zu lange geht oder zu intensiv geht verbrennt sie sich innerlich. Die Angst treibt sie dann dazu, den Menschen und die Situation zu meiden oder abzuweisen, wo sie sich innerlich verbrennen könnte. Und je größer die Angst davor umso mehr weist sie diesen Menschen und diese Situation zurück.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
also hatte sie angst weil es zu intensiv wurde. hat sich dann einer anderen "sonne" zugewendet, macht sinn also hat sie riesen angst sich nochmal zu verbrennen an mir, weil sie eigentlich weiss das es wieder funktionieren würde mit ihr und mir. nur sagte sie das sie keine gefühle mehr hat für mich... ihr reaktion der letzten wochen auf mich macht ehr den eindruck das sie schon noch interesse hat aber die angst überwiegt.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
sie zu mir zurück zu holen ist denk ich schwer und ohne einsicht ihrerseits quasi unmöglich. bei einem gespräch am besten unter 4 augen, stell ich viel auf die probe.. ich denke wenn ich sie allein erwische und sie wieder merkt das wir uns beiden eigneltich gut getan haben, wird sie schon nachdenken.... mal sehendanke für alles
Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute
BJnD8 und weitere Experten für Psychologie sind bereit, Ihnen zu helfen.