So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Frau-Wolf.
Frau-Wolf
Frau-Wolf, Diplom Psychologin
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 28
Erfahrung:  zertifiziert als Mediatorin* (Hochschule Darmstadt); als ILP (integrative lösungsorientierte Psychologie) coach; HP (Psych) ;WB med. Hypnose
79908775
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
Frau-Wolf ist jetzt online.

Ich habe ein Problem glaube ich. Ich denke den ganzen Tag über

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe ein Problem glaube ich. Ich denke den ganzen Tag über etwas nach und finde keine Ruhe. Ich sitze zuhause, isoliere mich. Ich hatte nie viele Freunde. Ich glaube ich hab ein sehr schlechtes Selbstwertgefühl. Ich würde gerne mit jemandem darüber reden, weil ich glaube, dass mir eine andere Sichtweise der Dinge helfen wird. Ich hab mich gerade von meinem Freund getrennt. Es war die richtige Entscheidung. Aber ich frage mich, warum ich mich nicht mit dem zufrieden geben konnte, was ich hatte. Das macht mir ne scheiss Angst. Ich komm nicht zur Ruhe.
Frau-Wolf :

Sehr geehrte Fragestellerin,

Hallo, mein Name ist Eva Maria Wolf, ich bin Diplom Psychologin und schon seit vielen Jahren in der Beratung und Therapie tätig. Aufgrund meiner Erfahrung auf diesem Gebiet denke ich, ich kann Ihnen einige Informationen und Ideen geben, die Ihnen helfen können.

Frau-Wolf :

Können SIe mir kurz beschreiben, was Ihr Anliegen/ Ihre Frage ist?

Customer:

Hallo,

Frau-Wolf :

Da Sie nun offline sind, können wir leider nicht chatten. Aich ich hätte noch einige Fragen gehabt an Sie. Wenn Sie Zeit haben und möchten, kann ich Ihnen morgen abend so gegen 21 Uhr einen chat oder auch ein Telefonat (sie schrieben, dass Sie reden möchten )anbieten.

Frau-Wolf :

Oh--Sie sind wieder online. Wollen Sie JETZT chatten?

Customer:

ich denke den ganzen Tag nach, kann nicht abschalten, wenn ich allein bin.

Frau-Wolf :

seit wann ist das so? Haben Sie viel Stress?

Customer:

Ich führe Selbstgespräche, in denen ich ich bin und stelle mir dazu ein Gegenüber vor. Das mache ich immer nach einer Trennung von einem Partner. Ich spiele Begegnungen mit ihm durch, von denen ich weis, dass es sie nie geben wird. Z.B. dass er zu mir zurück kommt, mir sagt das es ein Fehler war usw.

Customer:

nein ich hab keinen Stress. Mein Arbeitsleben läuft sehr gut.

Customer:

ist das verrückt?

Frau-Wolf :

aber ich entnehme Ihrer Antwort, dass Sie diese Art von Selbstgesprächen immer dann führen, wenn Sie sich von einem Partner trennen?

Customer:

ja, dass mache ich schon seit ich meinen ersten Freund hatte. Da war ich 15.

Customer:

In diesen "Gesprächen" erschaffe ich mir meine eigene Welt, wo alles so läuft wie, wie ich es gern hätte. Wie im Film. Ein "Happy End"

Customer:

Ich hab das noch nie ausgesprochen. Das ist echt verrückt glaub ich

Frau-Wolf :

Also direkt nach einer Trennung ist es "normal", dass man diese überdenkt, sich ausmalt, was wäre wenn... und dabei auch Selbstgespräche führt. Eine Trennung ist ein Trauerprozess! Dieser läuft in Phasen ab und zu Beginn möchte man den Verlust micht wahrhaben. Sie wissen, erkennen selbst, dass dies eben nur eine Phantaisevorstellung ist. Ich halte das f+r keineswegs verrückt! Was beunruhigt Sie daran so sehr?

Customer:

Unsere Beziehung hielt eineinhalb Jahre. Nach einem halben Jahr hat mein Freund (gegen meinen Willen) entschieden ein Haus zu bauen. Seine Familie mochte mich nicht sonderlich. Seine Mutter fing nach einem Jahr an gegen mich zu sticheln. Kleine, aber effektive Gemeinheiten. Daher hab ich mich entschieden, mich von seiner Familie zu distanzieren. Seine Mutter hat sich einfach in aaalles eingemischt. Und ich kenne das aus meiner eigenen Familie. Meine Mum wurde von der Familie meines Dads nie akzeptiert. Ich hab ne scheiss Angst bekommen, also hab ich mit zurückgezogen. Und ab da gings mit meiner Beziehung Berg ab. Er hat angefangen mir Sachen zu verheimlichen, zu lügen, um mich "rauszuhalten" damit ich mich nicht aufrege.

Customer:

Auf gut deutsch: Er hat sein Leben ohne mich geplant. Ich hatte nichts zu sagen. Und zu allem Übel hat er dann ein Grundstück 500m von seiner Mutter entfernt gekauft.

Customer:

Ende Juli hab ich mich dann von ihm getrennt. Im August hat er mir dann noch einen Antrag gemacht. Aus lauter Verzweiflung nehme ich an. Aber das hätte auch nichts mehr geändert. Er hat sich Geld von seiner Familie geliehen. Also hatte er sowieso keine Wahl.

Customer:

Wir hatten noch Kontakt bis Mitte Oktober. Dann hab ich erfahren, dass er eine neue Freundin hat, mit der er jetzt das Haus zuende baut, oder was weis ich.

Customer:

Ich meine, all das Liebesgesäusel und dann das...Warum bin ich nicht wütend?

Customer:

Ich frage mich, warum ich mich nicht damit zufrieden geben konnte. Und ich frage mich, ob ich mich überhaupt jemals mit was zufrieden gebe. werde

Frau-Wolf :

Liebe Fragestellerin, ich bin etwas verwirrt, da ich noch icht so genau verstehe, was Ihnen solche Angst macht? Ich dachte zunächst, es sei die Tatsache, dass Sie nach einer Trennung in Ihrer Phantasie ein Happy End erträumen. Das ist wie gesagt, normal. am Anfang. Jetzt schreiben Sie aber von dieser beziehung und der Angst, die Sie hatten, als die Familie Ihres Ex Freundes sich einmischte, Sie schreiben zudem, dass sie sehr isoliert leben, ein schleches Selbstwertgefühl haben und sich fragen, warum Sie sich nie mit dem zufrieden geben, was Sie haben? WIe kann ich das verstehen? Wio ist der Bezug zu Ihrer Trennungssituation? Bitte helfen Sie mir, dass ich genau verstehe, was Ihr Anliegen ist, Ihre Fragen

Customer:

Es tut mir leid. Ich weis auch nicht. Wenn die Selbstgespräche normal sind, bin ich beruhigt. Dh. ja schon mal, dass ich nicht seit 8 Jahren verrückt bin.

Customer:

Ich möchte einfach mal mit jemandem reden. Ich will mit jemandem reden der mir nicht nahe steht. Der mein Leben objektiv betrachtet und bewertet.

Customer:

Es gibt so viele Fragen, dass ich nicht weis wo ich anfangen soll. Und manchmal habe ich auch einfach das befürfniss, dass mir jemand sagt, was ich tun soll.

Frau-Wolf :

Nein, das sind Sie nicht. Wir alle führen so dann und wann Selbstgespräche, z.B. wenn wir eine diffizile Aufgabe zu bewältigen haben. Dieses handlungsbegleitende Sprechen sorgt dafür, dass wir uns konzentrieren können und es beruhigt uns. Und genau sprechen wir uns Mut zu oder erfinden uns eine Phantasiewelt, in der alles so ist, wie wir es uns wünschen. Ich kann verstehen, dass Sie gerne mit jemandem reden möchten, der den nöigen Abstand hat. Dar ich Ihnen einen Vorschlag machen

Customer:

ja bitte

Frau-Wolf :

Wir haben die Möglichkeit, eine Telefeonberatung anzubieten. Diese kann ich Ihnen am Ende des Gesprächs anbieten. Wenn Sie das Angebot annehmen, wird die Frage geschlossen und wir können Kontaktdaten austauschen. Ich denke, dass es ein längeres Gespräch, ca 1/2 Stunde würde, deshalb würde ich Ihnen morgen abend gegen 9 Uhr anbieten. Diesen Service kann ich aber leider nur kostempflichtig anbieten

Frau-Wolf :

Möchten sie das? Alternatv können Sie sich aber auch überlegen, was genau Sie noch wissen möchten, Ich kann Ihnen darauf antworten und Sie können gerne, natürlich kostenfrei, nachfragen, bis Sie zufrieden sind

Customer:

Vielen Dank für das Angebot. Aber ich möchte das nicht am Telefon besprechen. Zudem glaube ich nicht, dass eine halbe Stunde ausreichen würde.

Customer:

Glauben Sie, es würde mir helfen, einen Therapeuten aufzusuchen?

Customer:

Glauben Sie, dass ich eine Therapie brauche?

Frau-Wolf :

Vielleicht langt es auch zunächst zu einer Beratungsstelle zu gehen. Wenn Sie zu einem Therapeuten gehen, so muss er eine Diagnose stellen und nach den ersten "Probesitzungen" einen <Antrag auf Kostenübername bei Ihrer Krankenkasse stellen. Das wird vermutlich genehmigt, aber Sie werden bis 5 Jhre nach Ende der Psychotherapie keine Zusatzversicherungen wie Krankentagegeld, Berufsunfägikeitsversicherung, Krankenzusatzversicherung mehr abschließen können bzw,. vielleicht bei sehr wenigen mit "Ausschluss Erkrankungen". Da Sie noch sehr jung sind, sollten Sie sich das genau überlegen.

Frau-Wolf :

Es gibt wie gesagt die Möglichkeit, sich kostenfrei und anonym in jeder größeren Gemeinde Beratungsangebote bei einer EFL (Ehe-, Familie und Lebensberatungsstelle) Gespräche zu führen. Anlaufstellen finden sie im Internet unter www.dajeb.de.

Customer:

Vielen Dank für die Auskunft.

Customer:

Vielleicht ist es auch nur mein "Tiefpunkt" in der Trauerphase, der mich dazu bringt, an mir zu zweifeln.

Frau-Wolf :

Die Damen und Herren, die dort arbeiten, gehören einem multirofessionellen team an, zu dem immer auch Psychologen gehören müssen. Vielleicht würde das erstmal reichen und Sie könnten mit dieser Person in einigen Gesprächen abklären, ob Sie wietere Hilfe brauchen----Zweifeln Sie sonst weniger an sich?

Customer:

Ich bin eine sehr selbstbewusste Frau. Ich weis was ich will und was nicht. Ich bin mit 16 Jahren ausgezogen und stehe auf eigenen Füßen. Aber sobald ein Mann ins Spiel kommt (..und eine Trennung) erkenne ich mich nicht wieder.

Frau-Wolf :

Sie schrieben, dass Ihre Mum von der Familie Ihres Dads nicht anerkannt wurde? Vielleicht übertragen Sie auch Ängste, die Sie bei Ihrer Mutter als Kind gespürt haben, auf Ihre Beziehungen. Könnte das sein?

Customer:

Ja das hab ich mir auch schon gedacht. Das hab ich auch meinem Exfreund gesagt. Dass ich Angst habe, nicht akzeptiert zu werden. Ich habe Angst mein ganzen Leben um meinen Platz kämpfen zu müssen. Ich habe Angst eingesperrt zu sein in einem Leben, dass ich nicht haben will.

Customer:

Meine Brüder haben sich früh gegen meine Mum entschieden und für meine Großmutter (also das Geld). Sie hat mal zu meiner Mum gesagt: "Du hast mir meinen Sohn genommen, dafür nehm ich dir deine Kinder".

Customer:

Was ist, wenn mir das auch passiert?

Frau-Wolf :

Es ist gut, wenn Sie schon erkannt haben, dass Sie Ängste haben. Auch wenn diese vielleicht objektiv betrachtet, irrational sind, so sind Sie aber doch da. Ich denke, Sie sind eine sehr mutige und entschlossene junge Frau. Sie haben sich bereits mit 16 Jahren auf eigene Füße gestellt und ich glaube nicht, dass Ihnen iegendein Mensch Ihre Kinder wegnehmen kann. Aber acu wenn Sie das vielleicht wissen, so fühlen Sie vermutlich nicht diese innere SIcherheit.

Customer:

Sie hat ihr Leben lang um ihren Platz kämpfen müssen, weil sie sich für meinen Dad entschieden hat. Aber ich will nicht den gleichen "Fehler" machen. Mein Dad ist wunderbar. Ich liebe ihn.

Customer:

Glauben Sie das Liebe ausreicht, um das alles zu verkraften? Fängt man nicht irgendwann an, seinen Partner dafür zu hassen?

Frau-Wolf :

LIebe fragestellerin,Es ist schwierig, Gefühle, die vermutlich sehr fest in Ihnen verankert sind, zu verändern, aber es geht. Ich glaube aber auch, dass Sie dafür zumindest Falls Sie Sich doch entscheiden wollen, zu einem Psychotherapeuten zu gehen, so

Frau-Wolf :

Uups, das war zu schnell. Ich wollte zunächgst sagen, dass es sehr schwierig ist, von außen die Beziehung zweier Menschen zu beurteilen,

Frau-Wolf :

Fakt ist aber, dass Sie es selbst in der hAnd haben, Ob z.B. Ihre Kinder zu der großmutter ziehen werden oder nicht, zumindest solange sie noch "klein" sind.

Frau-Wolf :

Ich glaube auch, dass Sie durch die erfahrungen Ihrer Mutter, die vermutlich sehr schlimm.villeicht auch traumatisch waren, sehr viel Misstrauen aufgebaut haben, Das ist verständlich, da die Beziehung unserer Eltern untereinander und auch zu uns selbst, ein "Modell" aufbauen, wie Beziehungen laufen. Die Erlebnisse Ihrer Mutter müssen sich nicht zwangsläufig bei Ihnen wiederholen, Sie haben es in der Hand, wenn es dann überhauüt ziu so einer situation kommen würde. Aber wie gesagt, das wissen sie vermutlich selbst, können es aber nicht wirklich spüren?

Customer:

Ja vielleicht haben Sie recht. Wissen Sie, ich sehe immer in die Zukunft und stelle mir das Schlimmste vor was passieren könnte. Es hätte doch auch sein können, dass ich die Sticheleien falsch interpretiert und ihr unrecht getan habe oder nicht?

Customer:

Ich meine meiner Ex-Schwiegermutter

Frau-Wolf :

Ja, das könnte sein. Aber das ist dann eben auch eine wichtige Erkenntnis: Unsere Interpretationen können richtig sein, müssen es aber nicht, Sie können sich also vornehmen, das "nächste Mal", wenn jemand etwas zu Ihnen sagt, was Sie als affront ansehen, genau nachzufragen wie es gedacht war.

Frau-Wolf :

Liebe Fragestellerin.

Customer:

Ja, ich hab viel aus der Beziehung gelernt, das steht fest.

Frau-Wolf :

ich muss den chat jetzt beenden. Sie haben aber natürlich die Gelegenheit, nachzufragen.

Frau-Wolf :

Erst wenn Ihre Frage beantwortet wurde, sollten Sie sie schließen. Wenn Sie zufrieden sind, würde ich mich über eine positive Bewertung freuen. Ich wünsche Ihnen alles Gute und viele glückliche Momente auf Ihrem Weg. Es lohnt sich!

mit freundlichem Gruß

Eva Wolf (Diplom Psychologin)

Hinweis: Diese Beratung stellt eine erste Hilfestellung dar und kann weder eine psychologische Diagnostik noch eine Psychotherapie ersetzen.

Customer:

Vielen Dank für ihre Hilfe.

Frau-Wolf :

Gern geschehen!

Frau-Wolf :

Guten Abend sehr geehrte Fragestellerin,

Frau-Wolf :

Haben Sie sich bereits überlegt, was Sie dazu noch wissen wollen? bitte senden Sie mir Ihre Fragen. Ich werde mich bemühen,diese zu beantworten

Frau-Wolf :

mit freundlichem gruß

Frau-Wolf :

Eva Wolf

Customer:

Hallo, ich habe noch eine Frage. Wie kann es sein, dass mein Ex Freund drei Wochen nach unserer Trennung wieder eine Freundin hat. Was ist denn mit dem Trauerprozess? Er hat noch wochenlang versucht, meine Meinung zu ändern, damit wir zusammen bleiben. Er hat mich gebeten seine Frau zu werden. Ist doch komisch, dass er jetzt so schnell wieder jemanden hat.Ich komme mir total dumm vor.

Customer:

Was kann mir helfen, um meine Trauer zu überwinden?

Frau-Wolf :

Sehr geehrte Fragestellerin,

Frau-Wolf :

ich kann da natürlich aus der Ferne nur Hypthesen aufstellen. Am wahrscheinlichsten erscheint mir, dass Ihr Ex Freund nicht alleine sein kann, dass er Ängste hat, wenn er mit der Möglichkeit konfrontiert wird, auch einmal ohne Partnerin zu sein. Vielleicht hat er diese andere Frau bereits vorher kennengelernt und ist, als Sie sich trennten, sehr schnell diese Verbindung eingegangen.

Customer:

Glauben Sie, dass er sie liebt? Oder sie nur benutzt, um die Trauer und den Schmerz zu verdrängen?

Frau-Wolf :

Er könnte dann praktisch gar nicht trauern, da er Sie sozusagen erst einmal "ersetzt" hat. Dies ist aber, wie gesagt, nur eine Hypothese von mir. Fakt ist aber, dass es immer eine sehr ungünstige OPtion ist, direkt von einer Beziehung in die nächste zu starten, ohne innerlcih die vorherige Beziehung wirklich "verarbeitet" zu haben. Ob er sie liebt? Das hängt vermutlich auch davon ab, wie man Liebe definiert. Sexuelle Anziehung z.B, wird oft mit Liebe gleichgesetzt. Eine dauerhafte Liebesbeziehung muss jedoch wachsen: Vertrauen muss aufgebaut werden, man muss sich gut kennenlernen, den Alltag und auch Krisen gemeinsam meistern. Das alles lann Ihr Ex Freund noch nicht aufgebait haben,

Frau-Wolf :

wenn Sie sich erst seit so kurzer Zeit getrennt haben, und er Sie vor wenigen Wochen noch gebeten hat, seine Frau zu werden.

Customer:

Ich könnte das nie. Ich muss mich nach einer Beziehung erst einmal zurück ziehen. Ich brauche den Schmerz und die Trauer. Und ich muss viel weinen. Dann fühle ich mich besser.

Customer:

Vielleicht erscheint es mir deshalb so unverständlich, warum er sich so schnell wieder bindet.

Customer:

Haben Sie einen Tipp, was mir helfen könnte, besser damit umzugehen? Mit der Situation, meiner Traue?

Frau-Wolf :

Ihre Rekation ist auch die gesündere, auch wenn es sich nicht danach anfühlt. Es ist ok zu trauern, auch wütend zu sein. Aber versuchen Sie, jeden Tag auch etwas Gutes für sich zu tun. Sie schrieben zu Beginn, sie hätten nicht viele Freunde. Pflegen Sie die Freundschaften, die Sie haben. Besuchen sie Kurse, die ihnen gefallen, Sie haben jetzt mehr Zeit, da SIe ja jetzt alleine sind. Damit tun Sie nicht nur sich und vor allem auch Ihrem Selbstwert etwas Gutes, sondern Sie zeigrn Ihrem Ex Partner auch, dass Sie unabhängig und attraktiv sind.

Customer:

Sie haben Recht. Es hat mir sehr geholfen, mal mit jemandem darüber zu reden, auch wenn es nicht so persönlich war. Ich fühle mich stark, wenn ich (gerade in Beziehungsdingen) Hilfe bekomme.

Frau-Wolf :

das freut mich. Und wenn Sie ein paar gute Freundinnen haben, so tut es auch sehr gut und ist auch legitim,(da es keinem wehtut) mal seinen ganzen Frust rauszulassen und "ganz ungerecht" zu lästern:-)

Frau-Wolf :

Haben Sie noch Fragen?

Customer:

Nein, ich glaube, Sie haben mir ein paar sehr gute, objektive Antworten gegeben, mit denen ich was anfangen kann und die mich, in Bezug auf meinen Ex Partner beruhigen. Ich fühle mich heute schon viel besser. :) Vielen Dank für Ihre Hilfe.

Frau-Wolf :

Dann wünsche ich Ihnen noch einen schönen Abend und viel viel Kraft aber auch Spaß auf Ihrem weiteren Weg. Das Leben ist sehr bunt und aufregend, und ich bin sicher, dass es für Sie noch viele schöne Momente geben wird.

Frau-Wolf :

. Wenn Sie zufrieden sind, würde ich mich über eine positive Bewertung freuen

mit freundlichem Gruß

Eva Wolf (Diplom Psychologin)

Hinweis: Diese Beratung stellt eine erste Hilfestellung dar und kann weder eine psychologische Diagnostik noch eine Psychotherapie ersetzen.

Customer:

Vielen Dank :) Für Sie auch noch einen schönen Abend.

Frau-Wolf :

Danke--ich muss hier leider "das letze Wort" haben, da die Frage sonst immer wieder als geöffnet kommt. Leben Sie wohl

Frau-Wolf und weitere Experten für Psychologie sind bereit, Ihnen zu helfen.