So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an diplompsychologe.
diplompsychologe
diplompsychologe, Dipl- Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1254
Erfahrung:  Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
57334328
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
diplompsychologe ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, meine Stieftochter (6) lebt

Beantwortete Frage:

Sehr geehrte Damen und Herren,
meine Stieftochter (6) lebt nach der Trennung ihrer Eltern, im August 2010, auf Wunsch ihrer Mutter, seit Januar wieder im Haushalt ihres Vaters und mir. Nachdem ihre Schwester (9) aus der Familie der Mutter genommen wurde und seitdem in einem Heim lebt, fällt die Trennung von der Schwester noch schwerer, da die Kinder sich jetzt leider kaum noch sehen. Nach einem Ferienaufenthalt bei ihrer Mutter möchte meine Stieftochter nun wieder zu ihrer Mutter ziehen. Diese nimmt sie jedoch frühstens ab November wieder. Die Kleine wird jetzt eingeschult und müsste in drei Monaten die Schule wechseln.
Meine Stieftochten hat ihr Verhalten uns gegenüber vollkommen verändert. Sie hört nicht mehr auf das, was wir ihr sagen, sie hört uns teilweise nicht einmal zu, dreht sich einfach um und geht. Alles was wir machen, ist nicht gut, nur was Mama und ihr Lebensgefährte machen ist für sie super. Sie wird teilweise richtig aggressiv und wirft mit Gegenständen oder zerstört Dinge. Wir sind momentan auf der Suche nach einem Kinderpsychologen. Bis dahin wüssten wir gerne, wie wir uns dem Kind gegenüber am besten verhalten sollen.
Mit freundlichen Grüßen
Wiebke Strickstrack
Gepostet: vor 8 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  diplompsychologe hat geantwortet vor 8 Jahren.

Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre offen und ehrliche Frage, die ich gerne versuchen möchte zu beantworten.

Die Situation die Sie gerade erleben ist zweifelfrei ungeheuer schwierig für alle beteidigten zu bewältigen, dazu gehören auch Sie als Eltern.

 

Es besteht für Sie immer die Möglichkeit (und davor scheuen Sie sich bitte nicht) eine Hilfe zur Erziehung beim Jugendamt zu beantragen. Hier kommt dann eventuell eine Ihnen hilfreiche Person (im Regelfall Psychologin oder speziell ausgebildete Pädagogin) in die Familie und kann Ihnen helfen auftretende Probleme schnell und effektiv zu lösen. Hierbei brauchen Sie keine Kosten zu befürchten und nur den Mut aufbringen sich gemeinsam helfen zu lassen.

 

Es ist keine Schande mit tiefgreifenden Erziehungsproblemen als Eltern überfordert zu sein. Was Sie tun können ist sehr stark von der Situation abhängig. Bitte jedoch vermeiden Sie zusätzliche Aufregung, Abspannung oder gar Eskalationen. Versuchen Sie auch wenn es schwer fällt sich nicht auf jeden Konflikt einzulassen, atmen Sie eher ein Mal durch und versuchen nicht durch eventuelle emotionale Anspannung (die sich auf das Kind überträgt) nicht zu zeigen oder gar unkontrolliert zu reagieren. Vielleicht ist es Ihnen ja auch möglich den Kontakt zum Heim aufzubauen und eine engere Bindung (die bei nichtvorhandensein bei Kindern stets zu unkontrollierten Wutausbrüchen oder völligem sozialen Rückzug führt) herzustellen und somit zumindest etwas für einen emotionealen Ausgleich bei Ihrer Stieftochter zu sorgen. Diese Reaktionsmuster sind einfach die Antwort auf eine Überforderungssituation im familiären und somit auch sozialem Kontext.

 

Sie können hierzu auch eine Erziehungsberatungsstelle in Neuwied wenden und auch für sich im Umgang mit der schwierigen Situation kostenlos bekommen. Nachfolgend könnten Sie sich an folgende Adresse in Ihrer Stadt wenden.

 

Diakonie Neuwied

Erziehungsberatungsstelle

Rheinstraße 63

Tel. 02631/ 3922-0

 

Des Weiteren ist eine dringende psychiatrische Abklärung bei einem niedergelassenen Psychiater oder unter nachfolgender Adresse aufzusuchen, um nämlich diagnostisch abzuklären ob nicht ein anderer psychischer Störungshintergrund vorliegen könnte und diese Probleme in der Familie verursachen. Hier kann z.B. ein Bindungsstörung vorliegen, eine Störung der Emotion und des Sozialverhaltens, was dann auch weiterführend zum Ersten psychiatrisch behandelt wird (z.B. auch durch Medikation zur Beruhigung bzw. Stimmungsregulation) und dann erst psychotherapeutisch (bei einem Psychologen).

Hierzu können Sie sich an das nachfolgende Kinder und Jugenpsychiatrische Zentrum in Neuwied wenden und dort auch neben der psychiatrischen Abklärung auch umgehende psychologische Begleitung bei Ihrem Problem zu erhalten.

 

Johanniter Zentrum für Kinder- u. Jugendpsychiatrie Neuwied

Weyerstraße 2
56220 Kettig
02631 3944-0

 

In meiner mir zur Verfügung stehenden Datenbank konnte ich nur eine Kinder und Jugendpsychotherapeutin finden und Sie können dort sicher auch einen ambulanten Termin versuchen zu bekommen.

 

Edith Zell

Am Schloß 1

56564 Neuwied
Telefon 02631 938659

 

Ich hoffe, meine Ausführungen konnten Ihnen weiter helfen und möchte mir erlauben anzumerken, dass auf Grund einer sehr dünnen Explorationsdatenlage eine weiterführende fachliche Beratung nicht möglich ist und es nur einige Hinweise sein können die nur ganz allgemein gehalten sein können. Des Weiteren wünsche ich Ihnen auf Ihrem weiteren Weg alles Gute und viel Kraft.

Mit freundlichem Gruß

 

Die Ausführungen und Meinungen des Antwortgebers ersetzen weder eine fachlich ausreichende psychologische Diagnostik oder Therapie, sondern beinhalten nur punktuell Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze bei unterschiedlichen Problemen sowie Konflikten.

 

Ich möchte Sie bitten, so Ihnen die Antwort meinerseits, entsprechend Ihrer Vorstellungen zugesagt hat, nicht zu vergessen das fällige Honorar (durch Klick auf den Button "Akzeptieren") anzuweisen. Vielen Dank

diplompsychologe und weitere Experten für Psychologie sind bereit, Ihnen zu helfen.