So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Johann Schweißgut.
Johann Schweißgut
Johann Schweißgut, Diplom-Psychologe
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 3905
Erfahrung:  Psychotherapeut
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Johann Schweißgut ist jetzt online.

Ich habe immer wieder Gedanken, dass ich das Leben nicht

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe immer wieder Gedanken, dass ich das Leben nicht schaffe. Kinder, Eltern, Job …
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 40, weiblich - l tyroxin 25 und duloxetin 60
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Ich habe schon so viel probiert - Therapie …
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitag von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrer Frage justanswer anvertrauen. Mein Name ist Johann Schweißgut

Bitte erzählen Sie noch etwas mehr dazu.

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Ich habe einfach als keine Kraft mehr. Selbst das aufstehen ist schon manchmal eine Tagesaufgabe. Ich war sehr lange dachte ich zumindest glücklich mit Job und co.. Dann kam der Tag von dem ich nicht mehr viel weiß, seit dem hat alles angefangen. Habe mich in die Tagesklink einweisen lassen und danach dachte ich ok es geht wieder. Dann kam wieder eine Phase trotz Medikamente! War dann nochmal in einer Tagesklinik. Jetzt Urlaub und Corona … . Ich könnt nur weinen und schlafen . Frage mich als ob das jemals auch wieder besser werden kann?

Was war an dem Tag, von dem Sie nicht mehr viel wissen?

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Ich konnte einfach nix mehr, von heute auf morgen. Ich wusste auch nicht mehr was eine Spülmaschine ist oder eine Kaffeemaschine … . Mein Kopf war einfach leer …

Gern möchte ich versuchen, Ihnen zu helfen, aber dafür benötige ich noch viel mehr Informationen.

Darf ich weiter nachfragen?

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Ja

Welche Diagnose haben die Ärzte Ihnen damals, als es los ging, gegeben?

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Schwere Depression, jetzt stand rezidivierende mittelgradige Depression drin - sie hatte auch mal was gesagt von bipolarer Störung

Wie lange nehmen Sie das Duloxetin schon?

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Bestimmt 2 Jahre, vorher auch andere getestet (Cithalobram und venlavaxin). Weiß nicht genau wie man die schreibt. Es kommen immer wieder solche Schübe von Ängsten, ganz schlimm - entweder man deckelt sich so zu mir Aufgaben:Arbeit, dann hab ich eher Zwänge oder das Gegenteil ich schlafe viel und hab Ängste dass nix läuft!

Erhalten Sie aktuell eine Psychotherapie?

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Nein es gibt keine Plätze
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Bzw hab noch keinen gefunden

Diese Krankheit, die Sie haben, ist leider wirklich ein schweres Schicksal. Und Sie hat es offenbar besonders hart getroffen.

Man kann aber etwas dagegen tun, so dass man wieder auf die Beine kommt.

Grundsätzlich gilt:

Die besten Erfolge hat man mit einer Kombination aus Medikamentöser Therapie und Psychotherapie.

Ich möchte Ihnen deshalb empfehlen:

  1. Wenden Sie sich an Ihren Psychiater vor Ort. Er kann Ihre Medikation noch optimieren.
  2. Versuchen Sie, so bald wie möglich eine Psychotherapie mit den Methoden der Kognitiven Verhaltenstherapie zu machen. Hier https://www.bptk.de/service/therapeutensuche/ finden Sie alle Psychotherapeuten in Ihrer Region mit Hinweisen auf ihre Arbeitsweise.
  3. Dafür sollten Sie in die Sprechstunden der Psychotherapeuten gehen, ohne Terminvereinbarung. Da haben Sie Gelegenheit, Ihr Problem darzulegen. Das erhöht Ihre Chance auf eine baldige Therapie.

Wenn Sie noch Rückfragen haben, schreiben Sie sie mir bitte hier.Ich werde sie selbstverständlich und gern beantworten.

Und denken Sie bitte an die Bewertung.

Ich wünsche Ihnen alles Gute.

Johann Schweißgut, Diplom-Psychologe
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 3905
Erfahrung: Psychotherapeut
Johann Schweißgut und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.