So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Johann Schweißgut.
Johann Schweißgut
Johann Schweißgut, Diplom-Psychologe
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 3894
Erfahrung:  Psychotherapeut
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Johann Schweißgut ist jetzt online.

Ich habe mich getrennt, denke meine Partnerin hat mich

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe mich getrennt, denke meine Partnerin hat mich emotional manipuliert und ich habe seit ca.2 Wochen immer wieder Angst- und Panikgedanken und spüre das auch im Körper (Kribbeln in den Armen, im Kopf) Ich habe Angst, alleine zu sein, lebe allein, meine Partnerin hat keinen Schlüssel mehr. Wir haben ca.4 Monate in meiner Wohnung zusammen gelebt.
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 55,6 Jahre alt. Nehme zur Zeit 30 mg Fluoxitin morgens
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Psychiater wissen sollte?
Fragesteller(in): Ich hatte vor 5 Jahren die letzten Panikanfälle, die aber nicht so lange wie jetzt anhielten. Auch als Kind (ab11Jahre) hatte ich diese Zustände der Hilflosigkeit, Angst- und Panikattacken kamen häufig vor.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrer Frage justanswer anvertrauen. Mein Name ist Johann Schweißgut

Sie leiden über Jahre immer mal wieder unter Angstzuständen.

Welche professionelle Hilfen haben Sie bisher dazu erhalten.?

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Ich nehme seit 2011 das Fluoxitin, meist 20 oder 10 mg/ täglich. In Absprache mit meiner Therapeutin habe ich es zeitweise abgesetzt und mein Befinden war gut damit.
Eine Gesprächs-Psychotherapie habe ich ca.2008-2010 gemacht.
Danach traten keine Panikzustände mehr auf. Erst 2017 als ich in einer sehr toxischen Beziehung war und diese dann beendet habe, kamen diese Panikattacken kurz zurück.
Nun war ich über 4 Monate in dieser sehr schwierigen und belastenden Beziehung mit einer Frau mit Suchtproblemen und PTSD. Das ist mir alles über den Kopf gewachsen.
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Ich habe mich Hals über Kopf getrennt, da ich mich seelisch und körperlich sehr bedroht gefühlt habe. Es gab verbale und auch körperliche Übergriffe (1x)
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Verbale häufiger- mit Androhung, dass sie mich dann eben verlässt

Vielen Dank,

Sie naigen offenkundig dazu, sich in schwierige Beziehungen zu begeben. Das Alleinsein und die Beziehung bereiten Ihnen Stress und Angst.

Sie sollten erneut eine Psychotherapie machen. Dieses Mal aber eine Kognitive Verhaltenstherapie, die hilft bei Angsten am besten.

Da gibt es leider lange Wartezeite. Für den Übergang sollten Sie Ihre Medikation neu anpassen. Allerdings: Medikamente heilen nicht, bei dieser Psychotherapie gibt es eine Chance für eine nachhaltige Hilfe.

Wenn Sie noch Rückfragen haben, schreiben Sie sie mir bitte hier. Ich werde sie selbstverständlich und gern beantworten.

Ich wünsche Ihnen alles Gute.

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Ja, vielen Dank ***** *****ürIhre Antworten.
Ich hätte die Frage, ob ich in der aktuellen akuteren Situation das Fluoxitin auf 30 oder 40 mg rauf setzen kann. Ich habe das Gefühl, 20 mg/ täglich reichen zur Zeit nicht!
Danke für eine Antwort.

Eine solche Veränderung der Dosis sollten Sie mit Ihrem Arzt vor Ort besprechen. Ich kenneEie und Ihre gesundheitliche Verfassun gnicht, deshalb kann ich das von hier aus nicht beurteilen.

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Ok, trotzdem danke!

Alles Gute für Sie.

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Dankeschön

Und vielen Dank für die Nutzung von justanswer.

Wenn noch etwas unklar ist oder wenn Sie weitere Fragen haben - bitte lassen Sie es mich wissen, ich helfe Ihnen gerne weiter.

Und darf ich Sie noch bitten, diesen Chat mit einer positiven Bewertung (3-5 Sterne) zu beenden, damit der Bezahlvorgang abgeschlossen werden kann?

Falls Sie dann doch noch Rückfragen haben, werde ich diese selbstverständlich beantworten.

Vielen Dank ***** ***** Grüße

Johann Schweißgut und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.