So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 36987
Erfahrung:  20 Jahre psychiatrische Grundversorgung in Landpraxis, Psychosomatik,Paartherapie , Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo, ich nehme seit circa 1/1/2 Jahren Citalopram 10 mg.

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich nehme seit circa 1/1/2 Jahren Citalopram 10 mg. Ich habe mitte diesen Jahres langsam runter dosiert. Seit ungefähr 2 Monaten bin ich bei 6,8 mg gewesen. Seit 4 Tagen habe ich auf anraten meiner Ärztin wieder aufdosiert . Ich bin jetzt bei 8 mg. Jetzt habe ich denke ich extrem mit Nebenwirkungen zu kämpfen. Ich bin aufgedreht und habe Bewegungsdrang, gleichzeitig aber total schlapp und Matsch im Kopf. Dazu Angst im Körper. Leicht zitterig und ich kann nicht klar denken. Der Sprung war doch nicht so groß. Ich bin auch depressiv. Wird das vergehen oder kann ich das Medikament nicht mehr ab? Ich habe es vor Jahren schon einmal genommen ohne Probleme. Ich fühle mich wie eine andere Person die neben sich steht.
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 49 Jahre, männlich
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): nein
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Fachärztin mit 33 Jahren medizinischer Erfahrung in Psychosomatik. Gerne berate ich Sie heute.

Dosierungen unter 10 mg sind so gut wie überhaupt nicht wirksam. Darum gehe ich eher davon aus, dass Ihre Angst- Depression Ihnen diese Symptome verursacht, weil Sie einfach unterdosiert sind! Ich interpretiere diese Symptomatik als misslungenen Auslassversuch. Man hat ja erst 3 Wochen nach Beginn der wirksamen Minimaldosis von 10 mg eine spürbare Wirkung, darum sollte diese möglichst zügig erreicht werden.

Werden Sie von einer Psychiaterin oder Hausärztin behandelt?

Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 36987
Erfahrung: 20 Jahre psychiatrische Grundversorgung in Landpraxis, Psychosomatik,Paartherapie , Sexualmedizin
Dr. Gehring und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
Danke ***** ***** ich ( beides) . Ich werde die Dosis langsam weiter erhöhen.

Gern geschehen.