So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Johann Schweißgut.
Johann Schweißgut
Johann Schweißgut, Diplom-Psychologe
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 3183
Erfahrung:  Psychotherapeut
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Johann Schweißgut ist jetzt online.

Hallo, ich frage jetzt lieber mal im diesem Abschnitt hier.

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich frage jetzt lieber mal im diesem Abschnitt hier.
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): Alter 18, Männlich
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Psychiater wissen sollte?
Fragesteller(in): Ich habe seid längerer Zeit öfter mal Panikattacken und extreme Angstzustände die aus dem heiteren Himmel kommen und in letzter Zeit habe ich manchmal das Gefühl nicht zu existieren bzw im Koma zu liegen oder zu träumen und angst verrückt zu werden. Das vergeht oft nach einer Zeit aber sobald ich daran denke löst das panik aus. Könnten das Anzeichen einer Psychose sein oder bilde ich mir das ein? Wenn ich nicht daran denke kommt es mir immernoch so vor als wäre alles normal.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrer Frage justanswer anvertrauen. Mein Name ist Johann Schweißgut

Guten Abend,

bitte erzählen Sie noch:

Wie und wann hat das mit diesen Panikattacken angefangen?

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Die Panikattacken haben angefangen nachdem ich das erste mal seid langem Alkohol getrunken habe und ein Freund mir dann gras angeboten hat was ich leider akzeptiert habe in dem Zustand. Ich denke das das die Panikattacken ausgelöst hat. Ich habe mir seitdem davon abgeschworen sowas zu mir zu nehmen
Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Ich habe auch eine Art Hypochondrie entwickelt und extreme Angst Krank zu werden. Vor allem wenn es um das Thema Krebs geht. Ich habe nur leichte schmerz Symptome aber die schon über einen längeren Zeitraum

Guten Tag,

vielen Dank für Ihre Ergänzungen, sie helfen zu verstehen.

Sie sagen, dass Ihre Panikattacken angefangen haben nachdem Sie zugleich Alkohol und Gras konsumiert haben.

Es ist bekannt, das Gras manchmal psychische Störungen auslöst. Das ist bei Ihnen wohl geschehen. In Kombination mit Alkohol war diese Wirkung von Gras noch verstärkt, so dass Sie nun an Panikattacken leiden.

Sie sollten sich vor Ort an eine Arztpraxis für Psychiatrie wenden. Dort kann man Ihnen ein Medikament verschreiben, das die negative Wirkung von Gras wieder aufhebt.

Ich wünsche Ihnen alles Gute.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Vielen Dank für die Unterstützung. Ist das dann ein Medikament was man regelmäßig nehmen muss?

Ja, das wäre ein Medikament. Es muss kein starkes Psychopharmakon sein und man muss es nur eine zeitlang regelmäßig nehmen und kann es dann wieder ausschleichen.

Johann Schweißgut und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.