So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RaquelD47.
RaquelD47
RaquelD47,
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 306
Erfahrung:  Expert
112239949
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
RaquelD47 ist jetzt online.

Ich habe eine Frage zum umstellen eines Medikaments.

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe eine Frage zum umstellen eines Medikaments.
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 34, Männlich. Sertralin 25 mg täglich bei Bedarf 0,5 -1 mg Tavor täglich. Ich möchte jetzt Sertralin umstellen weil es nicht wirkt, nach 6 Wochen Einnahme... Mein Neurologe meinte ich solle ab sofort Venlafaxin 37,5 mg nehmen. Ich habe allerdings Venlafaxin in der Vergangenheit schon mal probiert und überhaupt nicht vertragen. Würde gerne anstelle dessen Milnacipran nehmen. Kann ich das auch einfach mit der niedrigsten Dosis ab morgen nehmen? Beste Grüße!
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Psychiater wissen sollte?
Fragesteller(in): Nein
Mein Name ist Raquel Diez und ich bin seit länger als 10 Jahre Ärztin
Sertralin 25 mg ist eine sehr niedriger Dosis. Somit wissen Sie nicht ob es wirkt oder nicht.
Ich empfehle Sie Sertralin erstmal richtig aufzudosieren
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Guten Morgen, ich habe Sertralin bis vor 3 Tagen Mit 50 mg und bis vor 10 Tagen Sogar 75 mg, über fast 6 Wochen und es hat nicht gewirkt.
Kann ich jetzt direkt auf milnacipran umsteigen und wenn ja auf welche startdosis?
Sie können noch Sertralin auf 150 mg aufdoasieren, wenn nach 1 es nicht wirkt, auf 200 mg gehen. Das ist p por die maximale Dosis. Wenn es immer noch nicht wirkt,
Könnten Sie wechseln, aber milnacipran würde ich nicht empfehlen weil es sogar keine Zulassung für die Behandlung depressive Störungen.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Hallo, da habe ich andere Informationen. https://www.gelbe-liste.de/nachrichten/milnaneurax-neueinfuehrung
Kann ich dann mit 50 mg beginnen oder lieber erst 25 mg? Meine Diagnose ist Angst und Depression gemischt. Mein Hauptproblem ist die Erschöpfung und mein Hausarzt meinte es wäre gut was zu haben was auch das Noadrenalin pusht, damit ich eben mehr Energie habe um Therapiefähig zu sein. Ich möchte ab Oktober in eine Psychosomatische Klinik.
Erst 25 mg
Das Idee mit dem psychosomatischen Klinik finde ich gut
Aber aus Erfahrung sage ihnen dass es andere Medikamentegibt Dir besser bekannt sind und von welche sie profitieren könnten und auch an noradrebalin wirken
RaquelD47 und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Ok vielen Dank!