So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Johann Schweißgut.
Johann Schweißgut
Johann Schweißgut, Diplom-Psychologe
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 3151
Erfahrung:  Psychotherapeut
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Johann Schweißgut ist jetzt online.

Hallo, ich suche dringend nach Hilfe Fachassistent(in):

Kundenfrage

Hallo, ich suche dringend nach Hilfe
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): Ich bin männlich, 23 Jahre und nehme keinerlei Medikamente zu mir
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Psychiater wissen sollte?
Fragesteller(in): Ich denke ich stecke in einer tiefen Depression fest
Gepostet: vor 15 Tagen.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 15 Tagen.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrer Frage justanswer anvertrauen. Mein Name ist Johann Schweißgut

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Guten Tag
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 15 Tagen.

Guten Tag,

bitte beschreiben Sie mir Ihren Zustand.

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Ich habe leider nicht genug Geld um zu telefonieren, ich hoffe Sie können mir trotzdem helfen
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 15 Tagen.

Wir können uns hier im Chat schreiben.

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Okay, ich glaube ich habe seit Sonntag schwere Depressionen
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 15 Tagen.

Bitte beschreiben Sie das detailliert.

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Am Sonntag hatte ich aus dem nichts eine Panikattacke, ich hatte 100 Dinge in meinem Kopf und Angst das ich nie wieder glüklich werde. Außerdem habe ich das Gefühl das ich zurzeit nicht mehr weiß wer ich bin und einfach nicht mehr ich selbst bin. Ich rede und denke mir Sachen kaputt in meinen Kopf und jetzt stecke ich in einem tiefen Loch fest
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 15 Tagen.

Was hat am Wochenende diesen Zustand ausgelöst?

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Es ist ein bißchen peinlich darüber zu reden, aber zurzeit schaffe ich es nicht richtig meine Freundin zu befriedigen. Ein paar mal ging es nicht. Dann habe ich mich dabei erwischt wie ich ein paar mal Pornos geschaut habe auch teilweise ohne Frauen weil es sich irgendwie so verboten angefühlt hat. Am Sonntag haben wir dann den Film Bohemian Rapsody geschaut über Freddy Mercurry der sich seiner Freundin geoutet hat. Plötzlich hatte ich eine Panikattacke weil ich Angst hatte ich könnte ja vielleicht auch so einer sein. Dann habe ich im Internet verschiedene Tests gemacht um rausfinden ob ich hetero bin (was ich immer war) und natürlich hat mir jeder Test gezeigt ich bin Hetero. Trotzdem kann ich nur nach Sex denken die ganze Zeit und habe Angst weil ich mir trotz diesen Tests und meinen Kopf der mir sagt das ich ein Mann bin der Frauen liebt, dass ich mir die ganze Zeit das Gegenteil extra einrede aber ich weiß nicht warum. Ich musste mir über so etwas noch nie Gedanken machen und jetzt ständig. Es ist als wäre ich vor ein paar Wochen noch ein anderer Mensch gewesen. Und seit ich das alles im Internet gegoogelt habe und jetzt sogar nach Hilfe suche ist es so real geworden das ich Angst habe ich werde nie wieder über diese Zeit jetzt hinwegkommen....
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 15 Tagen.

Hatten Sie in den vergangenen Wochen auch noch anderen Stress?

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Ich habe meinen Job aufgegeben bei der Firma meiner Eltern. Dazu fühle ich mich total unwohl und habe angefangen Sport zu machen allerdings habe ich das dann wieder abgebrochen weil mir irgendwann die Kraft dazu fehlte. Mein Vater machte mir nun ein Angebot wieder in die Firma einzusteigen, allerdings mit der Bedingung umziehen zu müssen was ich nicht möchte, bzw möchte ich das nicht in meinem Zustand ansonsten würde ich es mir vielleicht sogar überlegen.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Außerdem habe ich mir überlegt ob ich vielleicht so viele Pornos schaue und deshalb meine Freundin nicht mehr befriedigen kann. (da ich jeden Tag mehrere schaue im Normalfall) und habe dann versucht aufzuhören und dann wurde es noch schlimmer...
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Jetzt schaue ich die ganze Zeit pornos mit Frauen und Männern um mich zu testen was zu einem Teufelskreis führt
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 15 Tagen.

Haben Sie Stress mit Ihren Eltern? Oder weshalb wollten Sie nicht mehr in deren Firma arbeiten?

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Ich will einfach nur gesund und glücklich sein ich habe Angst das es das jetzt war für mich...
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 15 Tagen.

Meine Frage oben???

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Ich habe die Firma verlassen weil wir uns immer gestritten haben und ich nie die kraft hatte meine Ziele zu erreichen. Meine Eltern wollten von mir nicht viel nur Dinge wie zum Beispiel Pünktlichkeit. Nicht einmal das hatte ich hinbekommen. Irgendwann sagte ich dann ich möchte die Firma verlassen und etwas eigenes machen weil ich dachte vielleicht bekomme ich dann die Kraft endlich mein Leben auf die Reihe zu bringen
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Ich muss dazu sagen:
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Am Anfang war es auch so viele sagten ich wäre glücklicher und war total motiviert habe ständig versucht gute Laune zu haben, meine Freunde zu sehen und Sport zu machen. Irgendwann vor kurzem ist das dann alles leider zusammen gebrochen und jetzt hat irgendwie für mich nichts mehr einen Wert ich habe sogar Angst so meine Freundin oder meine Freunde zu sehen und drücke mich davor
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 15 Tagen.

Okay, vielen Dank.

Ihr psychischer Zusammenbruch hat nichts mit den Pornos oder Ihrem Sex zu tun. Dass Sie beim Sex Probleme haben, ist eine Folge und keine Ursache.

Sie haben mit 23 Jahren in der Firma Ihrer Eltern gearbeitet. Und Sie wurden dort behandelt wie ein Schulanfänger: Pünktlich sein ist alles.

Dann haben Sie diese Firma verlassen, offenkundig ohne einen sinnvollen Plan, wie des beruflich dann weiter gehen soll. Sie sind da blindlings auf sehr dünnes Eis gegangen - und eingebrochen.

Sie sagen, Sie waren "total motiviert" und wollten was "Eigenes machen". Welche Idee, was das "Eigene" sein sollte, hatten Sie? Und haben Sie etwas in diese Richtung angepackt?

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Am Anfang hatte ich mir eingeredet ich würde schon irgendetwas auf die Reihe bekommen. Dann habe ich geträumt etwas zu werden wie zum Beispiel Musiker oder Künstler, Modedesigner etc. nur das ich ein Ziel habe. Bis ich gemerkt habe ich weiß gar nicht was ich möchte weil es gerade kein Szenario für mich gibt das mich glücklich machen würde. Beim Sex habe ich mich versucht mega zu konzentrieren ich habe gesagt ja das ist deine Freundin du findest die heiß du machst das jetzt und dann ist der schlapp... Dann dachte ich okay junge das passiert mal. Dann wurde das häufiger und irgendwann dachte ich ne okay du hast ein Problem. Jetzt schau ich mir so Männer in meinem Leben an und denk so kannst du dir mit denen was vorstellen ich sag so NEIN natürlich nicht und im Umkehrschluss denk ich dann wieder aber vielleicht rede ich mir das ja bloß ein? Nachdem mein Vater dann mit dem Angebot kam vor ca. 1-2 Wochen das wir wieder los legen könnten und ich eine Chance bekommen würde mit mega viel Verantwortung dachte ich mir okay was soll ich denn jetzt machen? Es fühlt sich alles so viel an in meinem Kopf. Ich dachte auch vielleicht leide ich unter Testosteron Mangel aber das wäre wahrscheinlich nur eine billige ausrede. Ich möchte einfach wieder dieser starke, selbstbewusste Junge werden der bereit ist für jede Challenge...
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Ich hoffe Sie denken jetzt nichts komisches von mir weil ich das hier alles so komisch schreibe
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Und noch eine Sache : Vor ein paar Wochen dachte meine Freundin Sie wäre schwanger. Ich hatte noch nie so viel Angst in meinem Leben... Dieser Tag war auch schlimm ich war im Kino und konnte mich kaum auf den Film konzentrieren
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Erst diese Lage und jetzt noch ein KIND? Ich dachte oh nein das wars komplett... Sorry ich schreibe zu viel
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 15 Tagen.

Okay, der starke Junge waren Sie, als Sie bei den Eltern gearbeitet haben, sowieso nicht. Da haben Sie sich Illusionen über sich gemacht. Ein starker Junge, der Panik bekommt, wenn seine Freundin (vielleicht) schwanger ist, ist kein starker Mann.

Sie sind von Ihren Eltern damals - im übertragenen Sinne - kastriert worden. Denn nicht Arbeit und Verantwortung zählte, sondern Pünktlichkeit. Das wird sich genau so wiederholen, wenn Sie wieder bei den Eltern arbeiten. Denn die haben offenbar ebenso wenig wie Sie verstanden, was damals war.

Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 15 Tagen.

Sie haben keine Depression. Sie sind persönlich mit Ihrem Leben überfordert und haben deshalt eine sogenannte Anpassungsstörung.

Ich möchte Ihnen empfehlen, sich vor Ort Hilfe in einer Psychologisch-Psychotherapeutischen Praxis zu suchen. Eine Psychotherapie wird Ihnen helfen.

Ich wünsche Ihnen dabei viel Erfolg und alles Gute.

Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 15 Tagen.

Ach so: Und ein Homo sind Sie auch nicht. Ebenso wenig wie ein starker Junge. Aber Sie haben gute Chancen, ein ganz normaler junger Mann zu werden.

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Kann man da auch alleine raus kommen? Haben Sie Tipps für mich? Ich würde gerne versuchen das Angebot von meinem Vater anzunehmen und Ihn mit stolz zu erfüllen da mich das selbst Stolz machen würde.
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 15 Tagen.

Das schaffen Sie nicht allein. Sie sind am Boden.

Bei Ihrem Vater wird es dann noch schlimmer. Sie sollten einfach so schnell wie möglich eine Therapie machen.

Übrigens, ob Sie Pornos schauen oder nicht ist für das Ganze vollkommen egal. Aber denken Sie an Ihre Freundin.

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Okay ich habe unglaubliche Angst eine Therapie zu machen die das alles noch realer gestaltet. Was meinen Sie mit denken sie an Ihre Freundin?
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Das schaffen Sie nicht allein. Sie sind am Boden. - Das macht mir gerade Panik
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 15 Tagen.

Okay, ich fürchte, wenn Sie keine Therapie machen, kommen Sie aus diesem Loch leider nicht heraus.

Das täte mir sehr leid für Sie - und für Ihre Freundin.

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Okay vielen Dank für Ihre Hilfe. Ich hoffe das ich mir jetzt wenigstens ein wenig Ruhe genehmigen kann was die Sexualität betrifft. Da es jetzt schon Freitag Abend ist werde ich mich versuchen das Wochenende mit dem Thema Therapie zu befassen.
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 15 Tagen.

Ich wünsche Ihnen alles Gute.

Und vergessen Sie bitte nicht, mich zu bezahlen (Bewertung mit 3-5 Sternen).