So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Schürmann.
Dr.Schürmann
Dr.Schürmann, Dr.med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 5444
Erfahrung:  Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin, 22 Jahre in eigener Praxis mit Tätigkeitsschwerpunkt Psychiatrie. Stetige Fortbildung um eine kompetente Beratung sicherzustellen.
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Dr.Schürmann ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe 3 Tage Sertralin 50 mg genommen und sie

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, ich habe 3 Tage Sertralin 50 mg genommen und sie nach schwerem Unwohlsein/Unruhezustände, Konzentrationsprobleme wieder abgesetzt. Habe zuvor Johanniskraut eingenommen, jedoch hat mir mein Arzt nicht geglaubt, dass es zu solchen Nebenwirkungen kommen kann. Nun habe ich die Medis am Montag abgesetzt und habe seither starken Schwindel, fühle mich schlapp, brennende Haut, und schlafe sehr schlecht. Können dies Absetzungserscheinungen sein und wie lange?
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 40 Jahre weiblich, nehme nur noch Thrimipramin 5 Tropfen und Lasea. Bis Montag Sertralin
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Psychologe wissen sollte?
Fragesteller(in): Nein
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Lieber Kunde, vielen Dank für Ihre Frage. Mein Name ist Dr. Schürmann und werde Ihnen bei Ihrem Anliegen helfen. Bitte warten Sie einen Augenblick bis ich Ihre Frage geprüft habe und mit einer Antwort wieder auf Sie zu komme.

Die geschilderten Unruhe und Konzentrationsschwierigkeiten könnten durchaus Sertralinnebenwirkungen sein.

Serotoninwiederaufnahmehemmer sollten jedoch grundsätzlich langsam abgesetzt werden um Absetzsymptome ,wie von Ihnen geschildert zu vermeiden. Es ist ratsam nach Rücksprache mit Ihrem Arzt Sertralin zunächst in einer niedrigeren Dosis weiter zun nehmen, um es dann ganz abzusetzen.

Wichtig wäre noch eine mögliche Wechselwirkung zwischen Johanniskraut und Sertralin. Ich weiss nicht in wie weit es bei Ihnen zu Überlappungen beider Therapien gekommen ist.

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte zur Bewertung oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an. Vielen Dank ***** *****ürmann

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Guten Tag, vielen Dank für die schnelle Antwort. Das ist auch meine Vermutung. Dachte nur nach 3 Tagen Einnahme würde das nicht so schlimme Reaktionen verursachen. Wie lange kann dies dauern? Habe Neurespas Balance enthält Johanniskraut bis ein Tag vor Sertralin genommen und würde diese gerne bald wieder einsetzen. Wie lange muss ich hier warten und darf ich das überhaupt mit den Trimipramin-tropfen einnehmen? Ausserdem würde ich gerne stresslindernde Vitamine zu mir nehmen unteranderem mit L-Tryptopan, darf ich das mit den Tropfen? Würde die Tropfen auch bald gerne wieder weglassen und auf Naturprodukte zurückgreifen, da es meinen Schlaf leider nicht gefördert hat. Habe heute Nacht kein Auge zugemacht, kommt das dann auch vom Entzug? Danke für Ihre Hilfe MfG Tina Lehnert

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Leider ist dies nun doch schon ein ziemliches Durcheinander an psychoaktiven Substanzen. Insbesondere passen Johanniskraut Trimipramin und auch L Tryptophan nicht gut mit Sertralin zusammen. Hier müsste unter ärztlicher Anleitung die Therapie vollkommen neu geordnet werden und am besten nur mit einer Substanz (Sertralin 25 mg pro Tag?) weiter therapiert werden.

Dr.Schürmann, Dr.med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 5444
Erfahrung: Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin, 22 Jahre in eigener Praxis mit Tätigkeitsschwerpunkt Psychiatrie. Stetige Fortbildung um eine kompetente Beratung sicherzustellen.
Dr.Schürmann und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.

Vielen Dank für das freundliche Gespräch. Ich wünsche Ihnen alles Gute!