So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RaquelD47.
RaquelD47
RaquelD47,
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 194
Erfahrung:  Expert
112239949
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
RaquelD47 ist jetzt online.

Vor 2-3 Wochen Sertralin 50 begonnen, seit 10 Tagen

Diese Antwort wurde bewertet:

vor 2-3 Wochen Sertralin 50 begonnen, seit 10 Tagen Sertralin 100mg. Finden Sie das „sehr hoch“? Das Völlegefühl ist langsam weg. Die bleiernde Müdigkeit bleibt aber (unter Paroxetin agitiert). Fänden Sie es eher gut auf eine abendliche Einnahme zu wechseln oder abzuwarten. Die Wirkung ist gut. Eher beruhigend nicht agitierend wie mit Paroxetin und auch keine Akathisie mehr.

Sehr geehrter Ratsuchender,

mein Name ist Raquel Diez Machado und ich bin seit über 10 Jahren Ärztin. Ihre Anfrage habe ich hier bei JustAnswer gelesen und möchte versuchen Ihnen zu helfen.

Die maximale Dosis von Sertralin sind 200 mg pro Tag. Eigentlich ist 100mg eine ganz normale Behandlungsdosis.

Wenn die Nebenwirkungen nicht zu ausgeprägt sind, würde ich bei 100 mg bleiben.

Zur Abend würde ich Sertralin nicht nehmen. Es ist beruhigend aber auch aktivieren da es an die Serotonin Wiederaufnahme wirkt. Wenn Sie das Gefühl haben dass 100 mg gleich früh zu viel sind, können Sie vielleicht 50 mg früh und 50 mg Mittag nehmen.

Ich hoffe, dass meiner Antwort hilfreich war.

Bei weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Bitte nicht vergessen meine Antwort zu bewerten so, dass ich meinem Gehalt bekommen und weiterhin für Sie da sein kann.

Mit freundlichen Grüßen

Raquell Díez.

RaquelD47 und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.