So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Johann Schweißgut.
Johann Schweißgut
Johann Schweißgut, Diplom-Psychologe
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 3004
Erfahrung:  Psychotherapeut
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Johann Schweißgut ist jetzt online.

Hallo, Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter,

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): ich mache eine tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie nach meiner Trennung! Bis jetzt fad ich es gut aber die letzten vier Sitzungen waren sehr anstrengend, ich muss die ganze Woche nachdenken und hab einfach dafür zur Zeit keine Lust denn es geht mir gut und ich kann nach vorne blicken. Ich möchte eine längere Pause bis September machen! Kann ich das so meiner Therapeutin sagen? Ich hoffe sie akzeptiert das!!
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Psychiater wissen sollte?
Fragesteller(in): 56 Weiblich Keine Medikamente

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrer Frage justanswer anvertrauen. Mein Name ist Johann Schweißgut

Guten Tag,

ja, Sie können selbst entscheiden, ob und wann Sie eine Pause in der Therapie machen und wie lange diese sein soll. Das ist ein ganz normaler Vorgang. Deshalb wird die Therapeutin das sicher akzeptieren.

Sagen Sie ihr einfach, dass es Ihnen gut geht und dass Sie jetzt wieder nach vorne blicken können. Das ist ja ein Zeichen, dass die Therapie erfolgreich war.

Sie können übrigens die Therapie auch zu jeder Zeit beenden, wenn Sie denken, dass sie sie nicht mehr brauchen.

Ich freue mich, dass Sie die Therapie für sich so gut genutzt haben und

ich wünsche Ihnen alles Gute.

Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Es gibt sicher noch Punkte die zu verarbeiten sind aber ich bin gerade nicht dazu bereit. Ich hab das Gefühl es würde mich gerade mehr belasten als helfen! Vielleicht bin ich im September dazu bereit !
Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Ich hab Angst, dass mich die Therapeutin zum Weitermachen überreden will. Ich möchte ihr ganz klar und sicher sagen um was es geht!
Ich hoffe das bekomm ich hin!!

Schreiben Sie sich vorher genau auf, was Sie sagen wollen und lernen Sie es auswendig. Dann lässt sich das leichter klar und sicher vorbringen.

Nehmen Sie Ihre Formulierung von oben. Die ist gut dafür.

Johann Schweißgut und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Vielen Dank