So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RaquelD47.
RaquelD47
RaquelD47,
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 128
Erfahrung:  Expert
112239949
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
RaquelD47 ist jetzt online.

Guten Tag, ich nehme seit ca. 2 Woche Insidon Tropfen wegen

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, ich nehme seit ca. 2 Woche Insidon Tropfen wegen akuter Ängste und Panikattacken. Mein Arzt schlägt mir jetzt Cholininfusionen zum Ausgleich des vegetativen Nervensystems vor. Verträgt sich diese Behandlung mit dem Opropramol? Vielen Dank *****

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitag von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Sehr geehrter Ratsuchender,

mein Name ist Raquel Diez Machado und ich bin seit über 10 Jahren Ärztin. Ihre Anfrage habe ich hier bei JustAnswer gelesen und möchte versuchen Ihnen zu helfen.

Opipramol verträgt sich gut mit dem Cholintropfen. Der Idee der Vegetativen Nervensystem zu regulieren finde ich etwas außergewöhnlich aber im Prinzip nicht schlecht.

Trotzdem muss ich Sie sagen: Sie berichten von einer Angststörung. In meine Erfahrung ist Opipramol zur Behandlung der Angststörung nicht wirklich ausreichend.

Ich empfehle Sie mit ihrem Arzt zu reden und eventuell andere Behandlungsmöglichkeiten wie zum B. Venlafaxin 75 mg oder Escitalopram 10 mg auszuprobieren.

Bitte vergessen Sie nicht andere Maßnahmen, wie Entspannungsverfahren und Psychotherapie. Sie sind wissenschaftlich anerkannte Methoden gegen der Angst zu kämpfen.

Ich hoffe, dass meiner Antwort hilfreich war.

Bei weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Bitte nicht vergessen meine Antwort zu bewerten so, dass ich meinem Gehalt bekommen und weiterhin für Sie da sein kann.

Mit freundlichen Grüßen

Raquell Díez.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Alles klar, vielen Dank. Ob es eine wirkliche Angststörung ist, ist nicht klar. Ich verspüre eine starke innere Unruhe besonders morgens und habe einzelne Panikattacken. Mit den Insidon Tropfen geht es mir gut. Noch eine Frage: die Cholininfusionen sind oft kombiniert mit Procain. Wäre das auch mit Opripramol vereinbar? LG
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ach ja, laut Speichel/Urintest liegt mein Adrenalinspiegel bei 17,2 und Noradrenalin bei 15,2, die Noradrenalin/Adrenalin Ratio somit bei 0,9. Was kann da zum Ausgleich helfen? LG

Sehr geehrter Kunde,

die Symptome die Sie beschreiben passen mit einer Angststörung gut. Ich freue mich, dass es Ihnen mit Opipramol gut geht.

alle beide: Cholin und Procain sind natürliche Heilmitteln. Sie machen keine Interaktion mit Medikamente.

Bezüglich auf den Adrenalin-Spiegeln, musst ich Sie ehrlich sagen, dass es für mich ein bisschen komisch klingt. Adrenalin ist einem Neurotransmitter und es wird sehr schnell auf und abgebaut. Das bedeutet, dass Ihre Blutwerte sich schnell ändern. Da würde ich mich nicht einlassen etwas zu "regulieren", sondern nur der Angststörung zu behandeln.

Vielleicht ist es nicht der Antwort was Sie gerne hören möchten, aber es ist der professionellsten Antwort was ich Sie geben kann.

RaquelD47,
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 128
Erfahrung: Expert
RaquelD47 und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
ok super, vielen Dank. Das beruhigt mich. LG