So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Schürmann.
Dr.Schürmann
Dr.Schürmann, Dr.med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 4453
Erfahrung:  Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin, 22 Jahre in eigener Praxis mit Tätigkeitsschwerpunkt Psychiatrie. Stetige Fortbildung um eine kompetente Beratung sicherzustellen.
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Dr.Schürmann ist jetzt online.

Angststörungen und Durchschlafprobleme. 44, w opipramol 4

Diese Antwort wurde bewertet:

Angststörungen und Durchschlafprobleme.
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 44, w opipramol 4 Wochen, war zu sehr gedämpft wieder abgesetzt. Seit 3 Wochen keine Therapie mehr. Jede Nacht seitdem 3 mal wach alle 2-3 Stunden. Seit gestern Amitriptylin vom Hausarzt bekommen. Soll abends mit 3 Tropfen anfangen. Traue mich nicht die zu nehmen.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Psychiater wissen sollte?
Customer: Nein

Sehr geehrte Fragestellerin/sehr geehrter Fragesteller,

Ich bin Dr. Schürmann und werde mein Bestes tun um Ihnen zeitnah & kompetent zu helfen!

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Vielen Dank ☺️

3 Tropfen Amitryptilin ist eine sehr vorsichtige Dosis, die Sie durchaus wagen könnten.Es ist auch ein richtiger therapeutischer Ansatz.Je nach Verträglichkeit (in dieser niedrigen Dosierung sicherlich gut!) kann man dann langsam weiter steigern.

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Besteht die Gefahr das das Medikament mein Wahrnehmung bzw Konzentration beanflusst
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Besteht die Möglichkeit das das Medikament mein Wesen, Wahrnehmung, Konzentration verändert?
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Vor Opipramol hatte ich keine Durchschlafprobleme. Erst seit 3 Wochen. Habe ich das zu früh abgesetzt? Hat das Opipramol mein Gehirn, "kaputtgemacht/beschädigt" das ich nicht mehr als 3 Stunden am Stück schlafen kann??

Vielen Dank! Dann spricht doch alles dafür die Therapie mit dem gut wirksamen und gut verträglichen Opipramol wieder aufzunehmen. Amitryptilin ist keineswegs eine schlechte Wahl, Aber mit der positiven Oppramolerfahrung würde ich da wieder ansetzen. Vielleicht war die Dosierung ganz einfach ein wenig zu hoch und sollte jetzt etwas niedriger angesetzt werden. Anhaltende Hinrnschäden duch Opipramol sind auszuschliessen. Vielmehr ist davon auszugehen, dass Ihre Angststörung permanent vorhanden ist und je nach Medikation unter Kontrolle ist oder eben nicht.

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Letzte Frage
Ich nahm für 4 Wochen opipramol weil ich leichte angstörung hatte. 50mg abends. 2014 wurde meine Angstörung mit venlafaxin 75mg für 6 Monate behandelt und seitdem gut. Durch den Tod von meinem Vater leider wieder leicht zurück.
Mit opipramol war ich sehr vergesslich geworden und bei der Arbeit hinderlich daher abgesetzt.
Was würden Sie empfehlen? Ich habe leider erst Ende Feb Termin beim Psychologen und wollte eine 2 Meinung vom Psychologen damit ich bis dahin über die Runden komme. Venlafaxin erneut, opipramol obwohl vergesslich oder bis Ende Feb bis Termin amitriptylin???? Dankeschön
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Mein Vater ist 2018 verstorben
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Ich arbeite in einer Führungsfunktion daher muss ich funktionieren

Vielen Dank. Nachdem Sie Opipramol schon in der niedrigste möglichen Dosis von 50 mg täglich eingenommen hatten, würde ich dieses Medikament jetzt doch nicht mehr einsetzen, sondern wieder Venlafaxin 75 nehmen. Das hatte doch gut funktioniert. 6 Monate Therapie war damals sicherlich zu kurz, da Angststörungen in der Regel eine primäre Therapiedauer von einem Jahr benötigen.

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte zur Bewertung oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an. Vielen Dank ***** *****ürmann

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Ich mache es so.. Dankeschön für ihre Bemühungen
Ich nehme bis Ende Feb diese 3 /5oder 7 Tropfen und schaue was mein Psychologie dazu sagt.
Bei Venlafaxin hatte ich die 1 Woche extrem Nebenwirkungen daher müsste ich dann eine Krank Schreibung haben..

Sehr gerne geschehen.

So können Sie vorgehen.

Würden Sie bitte noch an eine positive Bewertung durch das Anklicken von 3 bis 5 Sternen (ganz rechts oben auf dieser Seite) denken? Unabhängig davon antworte ich Ihnen gerne auf Ihre Rückfragen. Herzlichen Dank! Ihr Dr.Schürmann

Dr.Schürmann und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Natürlich!!! Ich fühle mich gestärkt und dafür danke ***** *****