So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Johann Schweißgut.
Johann Schweißgut
Johann Schweißgut, Diplom-Psychologe
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2519
Erfahrung:  Psychotherapeut
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Johann Schweißgut ist jetzt online.

Hallo, 27, weiblich, paroxat, massive Angst/panikstörung

Kundenfrage

hallo, JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen. Customer: 27, weiblich, paroxat JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte? Customer: massive Angst/panikstörung seit ich 17 bin

Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrer Frage justanswer anvertrauen. Mein Name ist Johann Schweißgut

Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 1 Monat.

Guten Abend,

Sie leiden seit 10 Jahren an massiven Angst und Panikstörungen - das ist eine sehr lange Leidenszeit.

Darf ich noch nachfragen?

Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 1 Monat.

Können Sie sich erinnern, in welchen Situationen das vor 10 Jahren begonnen hat?

In welchen Situationen treten gegenwärtig die Beschwerden hauptsächlich auf?

Welche Behandlungen haben Sie im Laufe der Zeit erhalten?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
hallo herr schweißgut,
ich habe eine extreme angst vor krankheiten und derzeit ist es sogar so dass bei mir ein vergrößerter herzmuskel festgestellt wurde und ich mir deswegen starke sorgen mache, ich hatte als kind eine operation mit 4 jahren da ich eine aortenistmustenose hatte von geburt an. dies wurde aber behoben und ich war seither auch immer in kontrolle aber ein anderer internist wo ich war weil ich dachte ich hätte eine thrombose währebd meiner panikphase hatte eben die linksventrikuläre herzathrohie von 13 mm festgestelllt was mich sehr geschockt hat da bei meinen kontrollen im krankehaus nie so etwas erwähnt wurde
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 1 Monat.

Hatten Sie auch in den Jahren davor hauptsächlich Angst vor Krankheiten? Wenn ja, vor welchen?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
ja absolut, vor allen krankheiten, vor dem kontrollverlust, vor dem bewusstseinsverlust ganz speziell
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 1 Monat.

Bitte beantworten Sie noch meine Nachfragen oben.

Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 1 Monat.

Sie haben sich leider nicht mehr gemeldet, schade.

Sie stehen offenbar immer noch unter dem Schock dieses neuen Untersuchungsergebnisses. Das hat Ihre schon lange bestehende Angst jetzt wohl so verstärkt, dass sie Sie lähmt.

Diese Ängste können durch eine Psychotherapie behandelt werden. Sie sollten sich vor Ort an eine Psychologisch-Psychotherapeutische Praxis wenden, die mit Methoden der Kognitiven Verhaltenstherapie arbeitet. Das hilft vor allem bei Ängsten gut.

Hier https://www.bptk.de/service/therapeutensuche/ können Sie eine geeignete Praxis in Ihrer Region finden.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute