So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Johann Schweißgut.
Johann Schweißgut
Johann Schweißgut, Diplom-Psychologe
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2092
Erfahrung:  Psychotherapeut
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Johann Schweißgut ist jetzt online.

Sehr geehrte Frau. Dr. Gering 2019 wurde bei mir eine

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Frau. Dr. Gering
Im Januar 2019 wurde bei mir eine schwere depressive episode mit psychotischen symptomen diagnostiziert. Unter anderem dysthymie sowie zwangsgedanken und Handlungen gemischt. Jetzt momentan bin ich das vierte mal in der Klinik im Januar 2020. Die Medikamente Venlafaxin Risperidon und Melperon helfen nur bedingt. Wie lange kann so etwas dauern bis ich wieder gesund bin.
Danke ***** ***** Grüße
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen. Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung über:

[email protected] oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter: 0800 1899302

Vielen Dank für Ihre Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank, dass Sie sich mit Ihrer Frage justanswer anvertrauen. Mein Name ist Johann Schweißgut

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Sehr geehrter Herr Schweißgut
Vielen Dank das sie sich gemeldet haben.

Guten Morgen,

um Ihre Frage "Wie lange kann so etwas dauern bis ich wieder gesund bin", beantworten zu können, brauche ich noch einige Informationen. Darf ich nachfragen?

Haben Sie jetzt, im Alter von 35 Jahren, zum ersten Mal eine solche Krankheit?

Haben Sie in der Vergangenheit / Kindheit mal an anderen psychischen Krankheiten gelitten?

Hat es Ende 2019 / Anfang 2019 Ereignisse in Ihrem Leben gegeben, die die Krankheit ausgelöst haben könnten?

Erhalten Sie neben Medikamenten auch Psychotherapie?

 

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Begonnen hat es mit der Kindheit 6 oder 7 Jahre. Damals habe ich schon einen Suizidversuch unternommen. Anschließend noch einmal mit 12 Jahren und mit 20Jahren . In Behandlung bin ich das erste mal in einer Klinik. Ambulant mehrmals mit Antidepressiva. Dies ist jedoch meine schlimmste Phase. Insgesamt Kämpfe ich schon sehr lange. Ereignis war Probleme und Überlastung am Arbeitsplatz. Eine der besten Phasen war im Alter von 23-25, da gings mir relativ gut. Ich bekomme derzeit in der Klinik Unterstützung.

Was ist mit ambulanter Psychotherapie vor und nach den Klinik-Aufenthalten?

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Noch nicht. Aber diesmal werde ich es in Angriff nehmen
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Was bedeutet diese Erkrankung für mich?

Zu Ihrer Frage:

Sie leiden an dieser Krankheit schon seit der Kindheit. Immer wieder kam es zu Schüben. Ich kann Sie ja hier nicht untersuchen. Aber der Verlauf Ihrer Krankheit spricht dafür, dass Sie an einer Form der Depression leiden, die nicht ganz zu heilen ist. Möglicherweise wird es nach diesem Schub in Zukunft noch weitere Schübe geben.

Die Intensität und die Dauer der Schübe können aber stark vermindert werden. Dazu müssten Sie aber neben der medikamentösen Therapie auch kontinuierlich eine Psychotherapie machen. Die haben Sie offenbar bis jetzt noch nicht gemacht. Vielleicht ist deshalb der jetzige Schub stärker als die früheren.

Ich kann Ihnen also nur dringend anraten, eine ambulante Psychotherapie nach dem Klinik-Aufenthalt so bald wie möglich zu machen.

Dann werden die Schübe viel seltener und schwächer, also erträglicher sein.

Es tut mir leid, aber das ist wohl das Bestmögliche, das Sie erreichen können.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg auf diesem Weg und alles Gute.

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Ich danke Ihnen für die Hilfe. Ja leicht wird es nicht aber mal schauen.

Ich drücke Ihnen die Daumen.

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Danke ��

Darf ich Sie noch bitten, diesen Chat mit einer positiven Bewertung (3-5 Sterne) meiner Antworten zu beenden, damit der Bezahl-Vorgang abgeschlossen werden kann?

Falls Sie dann doch noch Rückfragen haben, werde ich diese selbstverständlich beantworten.

Vielen Dank und freundliche Grüße

Johann Schweißgut, Diplom-Psychologe
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2092
Erfahrung: Psychotherapeut
Johann Schweißgut und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.