So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 31101
Erfahrung:  20 Jahre psychiatrische Grundversorgung in Landpraxis, Psychosomatik,Paartherapie , Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Ist die Einnahme von Elontril und Venlafaxin zusammen

Diese Antwort wurde bewertet:

Ist die Einnahme von Elontril und Venlafaxin zusammen gefährlich?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
MIr geht's darum um die guten Seiten beider Medikamente zu kombinieren - den Antrieb von Elontril und die stimmungsaufhellende und angstlösende Wirkung von Venlafaxin....und ich möchte meine wiedergewonnene Libodo behalten bzw. nicht wieder verlieren!
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich nehme jetzt im MOment nur die 150 mg Elontril….seit 24.12. - die Wirkung habe ich direkt bemerkt ..Nebenwirkungen waren kaum bemerkbar!
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen. Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung über:
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter: 0800(###) ###-####
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Fachärztin mit 33 Jahren medizinischer Erfahrung in Psychosomatik. Gerne berate ich Sie heute.

Ja, die Kombination ist nicht zu empfehlen, wenn auch nicht gefährlich. Die Nebenwirkungen könnten sich unter der Kombination verstärken, so dass es zu noch mehr Müdigkeit und Sehstörungen, aber auch zu Verwirrung und Krampfanfällen kommen könnte (bei Krämpfen in der Vorgeschichte darf auf gar keinen Fall kombiniert werden).

Da auch Elontril stimmungsaufhellend wirkt (es dauert nur ein paar Wochen, bis man das merkt), würde ich dieses zunächst alleine weiter nehmen und abwarten, wie sich Ihr Befinden darunter entwickelt.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Sehr geehrte Frau Dr Gehring, vielen Dank für Ihre Antwort ...Frohes Neues Jahr noch....wie gesagt ..hab ich eine relativ milde Wirkung direkt verspürt ...leicht stimmungsaufhellend ...aber es reicht nicht ...ich glaube nicht daß noch viel mehr Wirkung von 150 mg Elontril kommt.....vor Jahren wurde von einem Arzt bei mir ein unterirdisch schlechter Wert an Serotonin festgestellt....mein Neurologe hat mir fast zeitgleich unabhängig davon Venlafaxin verordnet und siehe da ..ich hab ganz gute 3 Jahre hinter mich gebracht ....wäre da nicht dieser totale Libidoverlust....das war ich wirklich satt und so schlug mir die Nachfolgerin dieses Neurologen MILNANEURAX vor ... leider katastrophale schmerzhafte Nebenwirkungen....jetzt Elontril ...das aber wie gesagt bei weitem nicht an Venlafaxin heranreicht .. allerdings auch keine Nebenwirkungen bei mir auslöst! Ich denke lediglich . Ohne Venlafaxin geht der Serotoninspiegel wieder auf einen ganz schlechten Wert zurück... ist das ratsam? Ich habe eine Meinung eines Patienten in einem Forum gelesen der beide Mefikamente kombiniert hat und die gewünschte Wirkung erreicht hat ...meine Neurologin kann ich nicht mehr fragen....ich kann mit ihr nicht......! Falls Sie die Kombination weiterhin verneinen ...kann ich auch auf 300 mg Elontril steigern? ....wie gesagt ...unter 150 mg kommt keine Verbesserung mehr ...da bin ich sicher! Danke für Ihre nochmalige Antwort vorab!!!

Hmmm, ohne Neurologen bzw. Psychiater vor Ort wird es auf die Dauer nicht gehen, bitte suchen Sie eine Alternative! Konkrete Behandlungsvorschläge dürfen wie aus der Ferne gar nicht machen, geschweige denn Rezepte schreiben.

Natürlich gibt es Fälle, in denen man so eine Kombination sehr vorsichtig und unter enger ärztlicher Begleitung (!) versucht. Aber es gibt auch Fälle, da springt man kopfüber in ein unbekanntes Gewässer und bricht sich den Nacken nicht....Aber zunächst würde man Elontril auf 300 mg steigern, das ist durchaus sinnvoll, und man müsste bei dieser Dosis auch bis zu 6 Wochen warten, ob sich die Depression bessert. Die Serotoninverfügbareit steigt auch unter Elontril.

Sie haben meine Antwort gelesen, meine ausführliche Hilfe aber noch nicht mit einer positiven Bewertung gedankt. Haben Sie noch eine abschließende Frage dazu? Dann fragen Sie gern!

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Sehr geehrte FrauCustomer...ich habe nun alles verstanden...eine letzte Frage ...wieviel Venlafaxin würden Sie zu 150 mg Elontril einnehmen falls ich es doch einmal probieren möchte? Bitte machen Sie sich keine Gedanken...ich suche selbstverständlich nach einem neuen Facharzt für mich!! Wenn Sie jemanden im Saarland empfehlen können, zögern Sie bitte nicht....jemanden mit dem man auch 5 min telefonieren kann ..etwas ausdiskutieren und nicht seine intimsten Geheimnisse per Fax mit dem Praxisteam teilen muss weil die Ärztin mit niemandem am Telefon spricht....die Dame hat ihren Beruf verfehlt! Ich danke ***** *****ür eine kurze weitere Antwort....auch ob Sie sagen würden das ich es eher mit 300 mg E. Probieren könnte? Vielen Dank!

Ich würde das NICHT tun, und wenn, dann sehr langsam mit 37,5 mg Venlafaxin anfangen und langsam hoch dosieren.

Leider lebe ich in NRW und kann darum keinen Psychiater im Saarland empfehlen.

Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 31101
Erfahrung: 20 Jahre psychiatrische Grundversorgung in Landpraxis, Psychosomatik,Paartherapie , Sexualmedizin
Dr. Gehring und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Auf jeden Fall danke ich Ihnen sehr!!

Sehr gern geschehen!