So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Johann Schweißgut.
Johann Schweißgut
Johann Schweißgut, Diplom-Psychologe
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2016
Erfahrung:  Psychotherapeut
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Johann Schweißgut ist jetzt online.

Ich will mit Alkohol aufhören und brauche Unterstützung, Bin

Kundenfrage

Ich will mit Alkohol aufhören und brauche Unterstützung
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Bin 45, Frau,nehme ich andauert venllafaxin
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Psychiater wissen sollte?
Customer: vielleicht dass ich Schlafstörungen sehr oft habe
Gepostet: vor 16 Tagen.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 16 Tagen.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrer Frage justanswer anvertrauen. Mein Name ist Johann Schweißgut

Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 16 Tagen.

Guten Tag,

darf ich noch nachfragen?

Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 16 Tagen.

Wieviel Alkohol konsumieren Sie und in welcher Form und wie lange schon?

Nehmen Sie das Venlafaxin wegen Depression und Ängsten? Wie lange schon?

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Venlafaxin nehme ich schon seit 10 Jahren aber mit vielen Pausen manchmal habe ich 2 Jahre nicht mehr angenommen,ja ich habe Depression und angsstsärungen Ich trinke fast jeden Abend mindestens eine Flasche Wein am Tag trinke ich nicht es ist seit 2 Jahren immer öfter damals habe ich nur im Gesellschaft benutzt jetzt trinke ich weil ich nicht einschlafen kann und kommen die Ängste
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 16 Tagen.

Vielen Dank.

Es ist tatsächlich sinnvoll, dass Sie den Alkohol stark reduzieren oder besser sogar trocken werden. Venlafaxin und Alkohol vertragen sich nicht gut.

Das Venlafaxin reicht offenbar nicht, um die Ängste auch am Abend unter Kontrolle zu haben.

Wie hoch ist die Dosierung aktuell und durchschnittlich?

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Ich nehme ein Mal pro Tag 150 mg.
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Ich will reduzieren kann aber selbst nicht
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 16 Tagen.

Zu welcher Tageszeit?

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
In der früh
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 16 Tagen.

Es ist extrem schwer, den Konsum allein zu reduzieren. Für Sie besonders, weil Sie dann ja abends das Aufkommen von Ängsten fürchten müssen.

Sie nehmen ja schon lange Venlafaxin wegen Depression und Ängsten. Haben Sie auch schon mal eine Psychotherapie gemacht?

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Nein
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 16 Tagen.

Okay, ich kann Ihnen zwei Empfehlungen geben.

  1. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt vor Ort, ob das Venlafaxin erhöht werden kann, so dass abends noch eine höhere Wirkung gegeben ist. Dann müssen Sie vielleicht nicht mehr abends aufkommende Ängste fürchten und es könnte leichter fallen, auf den Alkohol zu verzichten.
  2. Der Kern Ihres Problems sind nämlich die Depression und die Ängste, der Alkoholkonsum ist eine Folge davon. Deshalb können Sie allein nicht vom Alkohol loskommen. Sie behandeln die Ängste und Depression mit Medikamenten. Leider heilen Medikament diese Krankheiten nicht, sie unterdrücken sie nur und nur so lange, wie Sie Medikamente in ausreichender Stärke einnehmen. Diese Krankheiten können geheilt werden, wenn man außerdem eine Psychotherapie macht. In einer Psychotherapie kann dann parallel auch der Alkoholkonsum schrittweise abgebaut werden. Sie sollten sich vor Ort eine Psychotherapie suchen. Bei diesen Problemen helfen die Methoden der Kognitiven Verhaltenstherapie am besten.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute.

Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 16 Tagen.

Darf ich Sie noch bitten, diesen Chat mit einer positiven Bewertung (3-5 Sterne) meiner Antworten zu beenden, damit der Bezahl-Vorgang abgeschlossen werden kann?

Falls Sie dann doch noch Rückfragen haben, werde ich diese selbstverständlich beantworten.

Vielen Dank ***** ***** Grüße

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Also Sie können es nicht verordnen muss so wie so Arzt vor Ort zu besuchen?
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 16 Tagen.

Medikamente können online grundsätzlich verordnet werden, dafür sollten Sie sich an einen Arzt vor Ort wenden. Auch die medikamentöse Einstellung, also welches Medikament in welcher Dosierung, sollten vor Ort mit einem Arzt besprochen werden.

Für eine Psychotherapie brauchen Sie keine Verordnung und keine Überweisung, da machen Sie direkt einen Termin.

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Was bedeutet grundsätzlich? Ich dachte bin hier beim Arzt und vor Ort muss ich nichts mehr irgendwas tun
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Wenns ich weiß dass es so ist dann gehe ich zu Arzt
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Bin nicht hier
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Däanke für Beratung ��aber hätte andere Vorstellungen gehabt Dachte sie können mir vor Ort zu helfen ��
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Falls nicht ist es einer veeraschunf
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Veraschung
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 15 Tagen.

Guten Morgen,

verzeihen Sie - ein dummer Schreibfehler von mir.

Richtig ist: Medikamente können online grundsätzlich nicht verordnet werden.

Das ist gesetzlich so festgelegt mit der Begründung, dass einer Medikamenten-Verordnung immer eine persönliche Untersuchung vorausgehen muss.

Hier kann man online Informationen, Einschätzungen und Empfehlungen erhalten. Ich denke, das haben Sie oben von mir bekommen.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei Ihrem Bemühen, vom Alkohol los zu kommen, und alles Gute.

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Dass ich zum Arzt gehen muss dass Weiß selbst.Vielen dank
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 15 Tagen.

Ich wünsche Ihnen alles Gute.