So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Johann Schweißgut.
Johann Schweißgut
Johann Schweißgut, Diplom-Psychologe
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2030
Erfahrung:  Psychotherapeut
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Johann Schweißgut ist jetzt online.

Ich glaube ich lebe in einer toxischen Beziehung, bin aber

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich glaube ich lebe in einer toxischen Beziehung, bin aber nicht sicher was da gerade passiert
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 33,Weiblich, keine Medikamente
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Psychiater wissen sollte?
Customer: Ich habe 2 Kinder, mein Mann hat eine Tochter und wir sind eine Patchworkfamilie

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank, dass Sie sich mit Ihrer Frage justanswer anvertrauen. Mein Name ist Johann Schweißgut

Guten Tag,

können Sie noch etwas mehr erzählen?

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Mein Mann und ich sind seit 2,5 Jahren zusammen. Er war sofort dafür das wir zusammen ziehen und heiraten. Dies ist auch so passiert und ich war wie in einem Liebesrausch. Plötzlich hat alles aufgehört und er wurde launisch und alles musste immer so gehen wie er es will. Ein Beispiel, wir mussten etwas abholen was 4 Stunden von uns entfernt war, ich kam 10 min zu spät zur geplanten abfahrzeit, er war so sauer das ich die gesamte Hinfahrt und Rückfahrt nicht reden durfte, also 8 Stunden. Er wertet alles ab was ich mach. Und wenn ich nicht gleich spring wird er richtig sauer. Sobald wir streiten ignoriert er mich und geht einfach weg
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Er entscheidet dann wann wir wieder reden
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Er hat auch keinerlei Interesse an den Kindern oder an meinen Alltag. Er erzählt allerdings auch von seinen Alltag nichts, außer ich erzähle mal etwas, dann setzt er höchstens ein drauf.
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Mir geht es mittlerweile so schlecht das ich ausgelaugt bin und keine Freude mehr hab an etwas. Ich kann mich auch schlecht um die Kinder kümmern weil meine Gedanken nur bei ihm hängen ob alles okay ist, was hat er wohl heute für eine Laune usw...

Ich weiß nicht ob das hier toxisch ist. Er sagt ich bilde mir alles ein und es wäre Blödsinn. Manchmal glaub ich, ich bin das Problem obwohl ich alles mach für ihn.... Ich hab jegliches bauchgefühl verloren

Wie alt sind die Kinder? Wie alt ist Ihr Mann?

Was wissen Sie über seine frühere/n Beziehung/en?

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Ich fühle mich abhängig von ihm und kann aber nicht erklären wieso. Und ich wollte die Ehe beenden aber ich kann nicht, ich fühle mich ihm so verpflichtet und das ich ja zu ihm gehöre
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Meine Kinder sind 6 und 7 Jahre alt, seine Tochter 8 Jahre.
Seine Ex meinte mal zu mir, sie weiß wie ich mich fühle, sie war nach der Trennung ein psychisches wrak
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Mein Mann ist 32 Jahre
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Ich hab kaum noch soziale Kontakte, auch zu meiner Familie nicht mehr so viel. Er mag das nicht so gern wenn ich mit jemanden schreib oder telefonier. Meine Kinder sagen das ich so viel Weine und immer so müde bin. Sie haben da leider recht

Ja, Sie leben in einer toxischen Beziehung. Das ist eine Beziehung, die einen der Partner - hier Sie - krank macht. Offenbar hat seine Ex die selbe Entwicklung genommen, sie musste sich vor dieser giftigen Beziehung retten.

Sie sollten an sich denken. Es dauer nicht mehr lange, dann sind auch Sie (wie seine Ex) ein psychisches Wrak. Außerdem bekommen auch Ihre Kinder einen Schaden davon. Das Gift spüren sie auch und wird sie langfristig auch psychisch krank machen.

Sie sollten sich und Ihre Kinder retten. Verlassen Sie den Mann so bald wie möglich.

Ich wünsche Ihnen alles Gute.

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Das heißt seine Versprechungen er bessert sich sind gelogen? Kann ich etwas gegen diese Abhängigkeit tun? Ich hab das Gefühl ich bin wie auf Drogen und muss da immer wieder zurück. Wie kommt man da raus?

Er kann sich nicht ändern. Er hat eine Persönlichkeitsstörung, die ist nicht änderbar und nicht heilbar.

Gegen diese Abhängigkeit gibt es kein Medikament. Sie müssen einfach Ihre Kinder an die Hand nehmen und gehen - vielleicht zunächst zu Ihren Eltern. Und auf keinen Fall wieder zurück gehen.

Denken Sie auch an Ihre Kinder. Sie können durch dieses Gift einen Schaden für ihr Leben erleiden.

Und wenn Sie weg gegangen sind, sollten Sie sich sofort einen Rechtsanwalt nehmen und die Scheidung einleiten.

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Also brauch ich den Mut und die Stärke jetzt für uns.
Ich bedanke mich für den Rat und hoffe ich werde nicht "Rückfällig". Er ist gerade sehr nett zu mir weil ich gehen wollte....

Lassen Sie sich nicht von ihm einwickeln. Er kann schnell wieder zu seinem alten Muster zurückkehren.

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Das hab ich mir fast gedacht das es nicht auf Dauer sein wird. Er macht das immer, etwas nettes und alles ist wieder gut.
Danke!!!!

Alles Gute für Sie und Ihre Kinder.

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Ich weiß nicht ob das geht aber ich hab noch eine frage. Ich habe mich gerade mit meinem Mann über das Thema unterhalten und er sagt er hat die Diagnose tatsächlich bekommen vor 2, 5 Jahren. Er glaubt nur bedingt dran und weiß auch das es nicht therapierbar ist, er meinte auch er weiß das unsere Beziehung deswegen funktioniert weil ich die Co-abhängige bin. Er kann nicht anders und das bisschen was er schon verändert hat ist für ihn schon die halbe Welt. Ist das nun gut oder wickelt er mich da wieder ein. Ich war erstaunt über seine Aussagen gerade. Ich hab mit Gegenwehr gerechnet

Er hat gesagt, er kann nicht anders. Und seine Diagnose "Persönlichkeitsstörung" kennt er seit 2.5 Jahren.

Er wickelt Sie dieses Mal nicht ein. Aber das ändert nichts, er bleibt so wo wie er ist. Auch wenn er einsichtig ist, ändert daa leider nichts.

Es bleibt deshalb m.E. dabei: Sie sollten sich entscheiden, ob Sie so mit ihm weiter leben können. Mit der klaren Perspektive, dass sich nichts ändert.

Wenn Sie sich darauf einstellen, kann es gehen, aber es würde für Sie sehr schwer.

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Aber mit ihm weiter Leben würde bedeuten ich muss mich weiter aufopfern. Ich mach das ja nun seit einer Woche nicht mehr und beharr auf meiner Meinung und springe nicht mehr. Gibt es eine Möglichkeit, wenn ich dauerhaft Standhaft bleib, an meinem selbstwert arbeite, einen gemeinsamen Weg zu finden. Oder sind solche Menschen irgendwann an einem Punkt wo sie das aber brauchen und er mit mir quasi dann nix mehr anfangen kann?!

Er braucht das so, weil es seiner Persönlichkeitsstörung entspricht. Wenn Sie sich ändern, ändert er sich nicht. Es wird dann eher so sein, dass er sich von Ihnen trennt, weil es für ihn nicht mehr passt.

Es tut mir sehr leid, dass ich Ihnen nicht mehr Hoffnung machen kann. Aber er ist leider "unheilbar".

Wie gesagt, wenn Sie sich darauf einstellen, kann es gelingen. Aber Sie müssen dann große Opfer bringen.

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Danke für Ihre Antworten. Ich möchte nur keinen Fehler machen und setze immer auf das gute im Menschen. Das hab ich mir aber leider schon gedacht das er sich irgendwann trennen wird weil er das braucht. Oder eine Affäre anfangen wird usw....
Traurig das man solchen Menschen nicht helfen kann.
Sie haben mir sehr geholfen!
Ich wünsche einen schönen Abend!

Ja, Sie haben recht, es ist wirklich traurig und für uns Psychotherapeuten extrem frustrieren, dass wir Menschen wie ihm nicht helfen können.

Ich wünsche Ihnen alles Gute.

Darf ich Sie noch bitten, diesen Chat mit einer positiven Bewertung (3-5 Sterne) meiner Antworten zu beenden, damit der Bezahl-Vorgang abgeschlossen werden kann?

Falls Sie dann doch noch Rückfragen haben, werde ich diese selbstverständlich beantworten.

Vielen Dank und freundliche Grüße

Johann Schweißgut und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.