So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an A Stein.
A Stein
A Stein, Arzt
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 518
Erfahrung:  Angestellter Arzt
102819083
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
A Stein ist jetzt online.

Hallo, bin am einschleichen von Citalopram gegen

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, bin am einschleichen von Citalopram gegen Depressionen. Hab auch Tavor verordnet bekommen. Tritt eine Abhängigkeit bei einer Einnahme von 0,5 mg Tavor jeden zweiten Tag ein, bis das Citalopram greift?
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Citopram 10mg seit 4 Tagen, bei bedarf zur Nacht 5 Tropfen Trimipramin. Bin weiblich, 53 Jahre, 76 Kilo
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Psychiater wissen sollte?
Customer: Akute Depression mit Angst und Unruhezuständen

Sehr geehrte Kundin von Justanswer!

Ich freue mich,Ihnen hier beratend zur Seite stehen zu dürfen.

Gerade bei einer Kombination von Depressivität mit Angst und Unruhe ist es sinnvoll , zu Beginn der Behandlung das SSRI (selektiver Serotonin Wiederaufnahme Hemmer / bei Ihnen das Citalopram) mit einem beruhigenden Medikament wie einem Benzodiazepin ( zum Beispiel Tavor) zu ergänzen.

Wie Sie beschreiben ,ist dies nicht als Dauermedikation gedacht.

In der Regel wird die antidepressive Wirkung des Citaloprams 2 bis 3 Wochen nach Beginn der Behandlung spürbar.

Außerdem ist die Tavor Dosis von lediglich 0,5 mg jeden zweiten Tag recht gering.

Da ein Ende der Einnahme des Tavors also bereits in Sichtweite ist und die Dosis gering, ist das Eintreten einer Abhängigkeit ziemlich unwahrscheinlich.

Meine Empfehlung an Sie ist also , dass Sie den Medikationsplan so einhalten wie durch Ihren behandelnden Arzt aufgestellt.

Zu erwähnen wäre noch, dass es besser ist, bei spürbarem Eintritt der Wirkung des Citaloprams das Tavor in 1 bis 2 Zwischenschritten auszuschleichen anstatt abrupt die Einnahme zu beenden.

Ich denke, Sie sind so wie Sie jetzt behandelt werden auf der sicheren Seite!

Ich hoffe,ich konnte Ihnen hiermit Ihre Frage beantworten.

Falls Sie noch Rückfragen an mich haben, so stehe ich Ihnen gerne weiterhin zur Verfügung!

Wenn dem nicht so sein sollte, würde ich mich über eine positive Bewertung meiner Antwort sehr freuen!

Vielen Dank!

Ich wünsche Ihnen alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen

A.Stein

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Hat mir sehr weitergeholfen.

Das freut mich sehr zu hören!

Gern geschehen!

Schenken Sie mir dafür ein paar von den grünen Sternchen?

Machen Sie es gut !

Ihr A.Stein

A Stein und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.

Vielen Dank! Auf Wiedersehen und noch einen schönen Tag!