So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 30703
Erfahrung:  20 Jahre psychiatrische Grundversorgung in Landpraxis, Psychosomatik,Paartherapie , Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Guten Abend, ich bin gerade dabei Tavor 1 mg abzusetzen.

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend, ich bin gerade dabei Tavor 1 mg abzusetzen.
Leide an einer generalisierten Angststörung die aber jetzt seit ein paar Monaten mit Paroxetin 30 mg behandelt wird. Da ich vor dem Einschleichen so sehr Angst hatte, bekam ich begleitend dazu das Benzodiazepin Tavor 1 mg verschrieben um auch die Nebenwirkungen abzuschwächen. Ich nahm täglich 1 bis 1,5 mg.
Jetzt wurde das Medikament abgesetzt. Gestern die letzten 1 mg genommen. Jetzt merke ich schon den Entzug. Ist etwas unangenehm da ich zitterte, aber noch auszuhalten.
Ist das so ok, oder kann das noch gefährlich werden? Wenn das ok ist, werde ich es aushalten bis es in ein paar Tagen abgeschwächt ist. Oder soll ich mir noch ein Rezept geben lassen, was ich wahrscheinlich nicht mehr bekommen werde. Was ja eigentlich auch gut so ist.
Für eine kurze Antwort wäre ich Ihnen sehr dankbar.Mit freundlichen Grüßen
J. Hachmann
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen. Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung über:

[email protected] oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter: 0800 1899302

Vielen Dank für Ihre Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Fachärztin mit 33 Jahren medizinischer Erfahrung in Psychosomatik. Gerne berate ich Sie heute.

 

Es ist gut, dass Sie das Tavor abgesetzt habend, denn es sollte eigentlich nur als "Notfallmedikament" eingesetzt werden. Durch seine Sucht erzeugende Wirkung gewöhnt man sich sehr daran, so dass ein problemloses Ausschleichen nach diesem Zeitraum auch nicht erwartet werden konnte.

 

Gefährlich ist dieser Entzug aber nicht. Ich würde der Unruhe mit Ablenkung und viel Bewegung entgegen wirken. Noch ein Rezept würde Sie wieder zurückwerfen, aber Sie können sich z. B. mit dem rezeptfreien und pflanzlichen Kytta sedativum helfen, wenn es sonst zu schwer wird.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Sehr geehrte Frau Dr Gehring, vielen herzlichen Dank für Ihre Antwort und Ihren Rat. Ja, es ist nicht einfach, aber wie Sie schon sagten, es ist gut davon wegzukommen da es auf Dauer nicht gut und gesund ist.
Vielen Dank für Ihre Beratung.

Herzliche Grüße
J. Hachmann

Sehr gern geschehen! Ich wünsche Ihnen nochmal alles Gute und bitte Sie, die freundliche Bewertung (dafür ganz nach oben scrollen) nicht zu vergessen. Ich danke Ihnen!

Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 30703
Erfahrung: 20 Jahre psychiatrische Grundversorgung in Landpraxis, Psychosomatik,Paartherapie , Sexualmedizin
Dr. Gehring und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.