So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Johann Schweißgut.
Johann Schweißgut
Johann Schweißgut, Diplom-Psychologe
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Psychotherapeut
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Johann Schweißgut ist jetzt online.

Hallo, es geht um meine freundin, sie hatte einen

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, es geht um meine freundin, sie hatte einen zusammenbruch wegen vieler dinge, verstorbener vater mit dem sie in streit zuvor auseinnder ging und sich nie verabschieden konnte, arbeitgeber der unter aller sau ist u.a. nie pünktlich geld überweisst usw.... meine freundin hatte in letzter zeit immer kopfschmerzen und konnte seit jahren nicht mehr richtig schlafen und weinte auch fast jede nach (wir wohnen leider noch nicht zusmmen) , also ist sie immer alleine ... jetzt anfang dieser woche hatte sie sich wieder krankschreiben lassen und ihre mutter war dabei und hat mitbekommen wie die chefin mit miner freundin am telefon umgesprungen ist und ht ihr viele schlimme sachen an den kopf geworfen... meine freundin war so aufgebrach das sie mit ihrer mutter zum hausarzt ging und dort alles schilderte und wohl auch gesagt haben muss "es wäre besser wenn ich ....." es gab bissher noch nie einen suizid versuch oder SVV auch keinen medikamenten missbrauch da sie kaum medikamente nutzt, wenn dann nur pflanzliches. Sie wollte von sich aus dann in die Psychatrische station eingewiesen werden, der hausarzt schrieb sofort "Suizidgefährtet" drauf.... und sie kam in eine geschlossene! Sie war so aufgebracht das sie garnicht verstanden hat was Sie dort erwrtet! Eine freiwilligkitserklärung hat Sie nie zu gesicht bekommen! Sie und ich wollten uns letzte woch noch umschauen um ihr einen Therapeuten suchen da sie alleine nicht mehr aus dieser situation raus kommt. Ich weiss das sie hilfe benötigt denn jedes mal wenn Sie und ich zusammen ein wenig gesprochen haben ging es ihr wieder eine zeitlang besser! In der Psychatrischen station bekommt sie derzeit nur Tavor und Olanzipan oder wie das Medikament geschrieben wird.... und das löt nicht ansatzweise ihr problem. Ihre Mutter würde Sie am liebsten wieder raus nehmen und sich Zuhause behalten! Auch ich finde das es für meine freundin besser wäre zuhause zu sein (achja Sie ist 29jahre alt) und ihre familie war lange zeit in amerika und sind nun wieder zurück in deutschland, was auch ein problem für meine freundin war, das ihre ganze famile berufbedingt nach amerika musste... ich könnte noch siviel mehr schreiben aber das hier wird schon zum roman.... Ich weiss nicht mehr weiter was wir machen können.... Sie muss da irgendwie wieder raus kommen dort wird ihr nicht geholfen!
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Weiblich 29jahre Tavor und olanzapin
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Psychiater wissen sollte?
Customer: habe bereits so gut wie alles oben beschrieben

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank, dass Sie sich mit Ihrer Frage justanswer anvertrauen. Mein Name ist Johann Schweißgut

Johann Schweißgut und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Tagen.
Hallo Herr Schweisgut mein Name ist Taran Gnad.