So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an A Stein.
A Stein
A Stein, Arzt
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 381
Erfahrung:  Angestellter Arzt
102819083
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
A Stein ist jetzt online.

Angst und Panikattacken, 33, m, keine, Nein

Diese Antwort wurde bewertet:

Angst und Panikattacken
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 33, m, keine
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Psychiater wissen sollte?
Customer: Nein
Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.

Guten Tag, nachstehend möchte ich Ihnen mein Anliegen so genau wie möglich beschreiben und werde von der Vergangenheit bis jetzt ein entsprechendes Review schreiben. Ich hab vor 13 Jahren eine Angst-und Panikstörung diagnostiziert bekommen (aufgrund Mobbing in der Lehrausbildung) und daraufhin 6 Jahre Paroxetin genommen. Welche ich vor 7 Jahren abgesetzt habe. Die Paroxetin haben alle meine Symptome verschwinden lassen. Einzige beiden merklichen Nebenwirkung: Gewichtszunahme; ab und an sexuelle Probleme Meine damaligen Symptome: - Magenkrämpfe mit mehreren Krankenhausaufenthalten - Schwindel / Benommenheit - Schreckhaftigkeit 7 Jahre war ich nun ohne Paroxetin beschwerdefrei! Juni 2018: Auslöser war letztlich im Urlaub im Restaurant. Ich habe noch nie gesehen, wie andere Kulturen sich quasi um das Buffet „schlagen“, dass hat mich dann so aufgeregt, dass ich da eine Attacke bekommen habe. Seitdem bekomme ich so ziemlich täglich Attacken bis heute! Folgende Symptome sind von damals wieder da: - Schwindel / Benommenheit - Schreckhaftigkeit und folgende kamen hinzu: - Engegefühl im Hals - nicht schlucken zu können - Kloßgefühl im Hals - Angst zu ersticken; keine Luft mehr zu bekommen Die Magenkrämpfe sind weg! Die kamen nicht zurück. Ich war seit Juni 2018 bei mehreren Ärzten: Herzspezialist: ohne Befund MRT: ohne Befund Neurologie: erneute Angst- und Panikstörung; ich soll wieder Paroxetin nehmen Schilddrüsenexperte: starke Vergrößerung (10-fach; 200ml); Überfunktion Da ich dachte, dass die Schilddrüse etwas damit zu tun hat, hab ich vorerst kein Paroxetin eingenommen. Eine Punktierung ergab dann, eine bösartige Veränderung des Schilddrüsengewebes. Die vollständige Entfernung der Schilddrüse erfolgte im Dezember 2018. Seit der Operation wurde es mit den Angst- und Panikattacken besser. Es war nie wie vor Juni 2018, aber schon ein bisschen besser. Im April/Mai 2019 ging es mir richtig gut, ich dachte alles ist wieder gut. Im Juni 2019 fing es dann langsam wieder an. Da ich bisher immer noch kein Paroxetin eingenommen habe, hab ich mich um Alternative Behandlungen (Heilpraktiker) gekümmert. Folgende Medikationen habe ich dann bis heute eingenommen: 1) Globulis - Aconitum C12 mit 10 Kügelchen - Gelsemium C12 mit 10 Kügelchen 2) Calmvalera - 2 täglich 30 Tropfen früh/abends 3) Bachblüten - Nr. 2; Nr. 20; Nr. 26; mit je 2 tropfen auf ein Glas über den Tag verteilt trinken 4) CBD-ÖL - 2 mal 5 Tropfen Sagen wir es so: der Erfolg lässt zu wünschen übrig. Einen Tag gehts mal ganz gut und den nächsten wieder schlecht. Manchmal dauert so eine Attacke auch mehrere Stunden. Mit Beginn der Sommerzeit (sehr warmes Wetter) sind die Symptome wieder verstärkt zurück gekommen. Aktuelle Symptome: - Engegefühl im Hals - nicht schlucken zu können (mehrere Schluckversuche bis es funktioniert) - Kloßgefühl im Hals - Angst zu ersticken; keine Luft mehr zu bekommen - Schwindel / Benommenheit - Schreckhaftigkeit Die meisten Anfälle bekomme ich: - beim Essen (Angst zu verschlucken, da ich diese Schluckprobleme wie geschildert habe) - Autofahren (insbesondere Stau - nicht fliehen zu können) - wenn ich maßlos aufrege/ärgere - gestresst bin - aber manchmal auch einfach so Nun zur Frage: Empfehlen Sie die Einnahme von Paroxetin, damit die Symptome und Anfälle „verschwinden“? Unterstützen Sie die Diagnose (Angst und Panikattacken)? Ist davon auszugehen, dass ich das Paroxetin wieder gut vertrage? Gibt es Alternativen zu dem Medikament Paroxetin? Vielen Dank!!!!!!! Beste Grüße ******

Sehr geehrter Kunde von Justanswer!

Ich freue mich,Ihnen hier beratend zur Seite stehen zu dürfen!

Zum einen klingen die von Ihnen ausführlich geschilderten Symptome danach,dass die Diagnose "Angsststörung/Panikattacken" korrekt gestellt worden ist!

Das die Wirkung von allerlei Homoöpathika äußerst mäßig ist und diese wohl eher dem Placebo Effekt zuzuschreiben, wundert nich gar nicht!

Ich glaube nicht an die Wirksamkeit von Homöopathie!

Bei damals guter Wirksamkeit von Paroxetin würde ich in der Tat wieder einschleichens auf das bei Ihnen bewährte und verträgliche Präparat zurückgreifen!

Ich persönlich verordne bei Angststörung/Panickattacken an erster Stelle Citalopram , jedoch ist dies lediglich dem Umstand zu verdanken, dass ich damit die meisten Erfahrungen gesammelt habe!

Einen Grund,warum Sie darauf umsteigen sollten ,sehe ich nicht!

Falls unerwartet Schwierigkeiten mit dem Paroxetin auftauchen sollten,gebe ich Ihnen den Ratschlag mit auf den Weg, alternativ ein Medikament aus einer ganz anderen Stoffgruppe zu versuchen:

Pregabalin ist sehr gut angstlösend bei im Allgemeinen guter Verträglichkeit!

Bei all der Fokussierung auf die Medikamente möchte ich noch betonen, wie wichtig eine begleitende Psychotherapie bei Angststörungen/Panikattacken ist!

Und das ihre Schilddrüsenhormone auf korrekte Einstellung regelmäßig kontrolliert werden!

Ich hoffe,ich konnte Ihnen hiermit Ihre Fragen beantworten!

Falls Sie noch Rückfragen an mich haben, so stehe ich Ihnen gerne weiterhin zur Verfügung!

Wenn dem nicht so sein sollte würde ich mich über eine positive Bewertung meiner Antwort sehr freuen! Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

A.Stein

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Hallo Herr Stein,vielen Dank für Ihre schnelle Hilfe. Bieten Sie auch telefonische/Video Beratungen an?Könnten Sie meinen Namen aus meiner Nachricht entfernen. Das wäre toll.

Ja ,gerne!

Sie können dies durch drücken auf den Button "Premiumdervice" einleiten!

Mit freundlichen Grüßen

A.Stein

Ich informiere die Moderation, mit der Bitte,Ihren Namen durch Platzhalter zu ersetzen!

Solange unser Dialog noch nicht abgeschlossen ist, ist alles Geschriebene nur intern zu lesen! Also keine Sorge!

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Vielen Dank! Ich finde den Button nur nicht. Bin aber derzeit auch auf Arbeit, sodass sowohl Telefonie als auch Video aktuell nicht geht. Haben Sie vielleicht eine Homepage? Dann könnte ich die Frage hier schließen und Sie erhalten ihr Geld.Könnten Sie bitte noch meinen Namen aus meiner ersten nachricht entferne.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Danke :-)

Kommunikation mit Kunden ist uns Experten nur innerhalb dieser Plattform erlaubt!

Sie können aber gerne einen Termin für ein Telefonat ausmachen, wann immer Sie dazu Zeit finden!

Ihn aller Ruhe wird sich der "Premium Service / Telefonat " Button sicherlich noch finden lassen!

Teilen Sie mir einfach Ihre Wünsche mit!

Mit freundlichen Grüßen

A.Stein

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Also wenn ich die Frage beende, kann ich mit Ihnen trotzdem noch Kontakt für einen Telefontermin vereinbaren?

Das geht auch!

Prakmatisches Vorgehen waere dann folgendes:

  • Ich initiiere denn Premiumservice von meiner Seite aus.
  • Die Kontaktdaten (die Telefonnummer auf der Sie mich erreichen können) lasse ich Ihnen dann zukommen.
  • Sie teilen mir eine ungefähre Uhrzeit mit, zu der Sie sich bei mir melden werden, damit ich mich auf unseren "Termin" einstellen kann!

Ist Ihnen dieser Vorschlag recht so?

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Ja, das können wir so gerne tun! Ich bin heut nicht vor 19 Uhr zu Hause, leider. Erreiche ich Sie morgen um 17:30 Uhr?

Morgen 17:30 liesse sich einrichten.

Von meiner Seite aus günstiger waere jedoch der heute Abend. Die Uhrzeit können Sie gerne auch noch später wählen, denn ich bin in der Regel lange wach!

Ich lasse Ihnen dann Angebot und Kontaktinformstionen zukommen.

Ihr Part waere dann, den Button "Angebot akzeptieren" zu drücken.

Bis nachher....

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Dann gerne heute um 19:15 Uhr.

Sehr gerne!

Bitte dann noch den Button "Angebot annehmen " drücken,dann kann ich Ihnen die Telefonnummer zukommen lassen !

Bis um 19:15 Uhr!

A Stein und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Ich habe das Angebot angenommen :)
Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Schicken Sie mir dann einfach ihre Rufnummer. Ich rufe dann durch.

Geschehen! Bis nachher! A.Stein

Vielen Dank für das freundliche Telefonat!

Ich wünsche Ihnen viel Ruhe und Gelassenheit!

Mit freundlichen Grüßen

A.Stein

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Sehr gerne geschehen! Machen Sie es gut! Ihr A.Stein

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Ich hoffe den „zusätzlichen Beitrag“ haben Sie erhalten.

Gerade entdeckt ! Herzlichen Dank für das Bonusgeschenk!

Haben Sie einen schönen entspannten Abend!

Mit freundlichen Grüßen

A.Stein