So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 30072
Erfahrung:  20 Jahre psychiatrische Grundversorgung in Landpraxis, Psychosomatik,Paartherapie , Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo, Ich nehme aktuell 5mg Abilify morgens und 50mg

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, Ich nehme aktuell 5mg Abilify morgens und 50mg Quetiapin abends. Ich merke, dass es mir durch 5mg Abilify besser geht aber noch nicht ganz. Vorher habe ich 2,5mg genommen. Darf man das Abilify auf 10mg steigern? Mein Psychiater hat Urlaub.
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 28 Jahre, weiblich, 5mg Abilify morgens, 50mg Quetiapin abends
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Psychologe wissen sollte?
Customer: Nein

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrer Frage justanswer anvertrauen. Mein Name ist Johann Schweißgut

Guten Morgen,

Sie haben gezielt eine Frage zu Ihren Medikamenten gestellt. Sie haben Psychologen als Experten angesprochen, aber für diese Fragen sind unsere Psychiater zuständig.

Wenn Sie einverstanden sind, reiche ich die Frage entsprechend weiter.

Bitte geben Sie mir eine Rückmeldung.

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Ja, ich bin einverstanden.

Guten Tag,

gern helfe ich Ihnen weiter. 2, 5 mg ist sehr wenig, und auch 5 mg immer noch eine Dosierung zum Einschleichen. Ich würde darum schon auf 10 mg erhöhen wollen, allerdings dürfen wir aus der Ferne keine konkreten Dosierungsempfehlungen geben. Hat Ihr Psychiater denn nicht in Aussicht gestellt, die Dosis weiter erhöhen zu wollen? Hat er einen Vertreter benannt? Wann kommt er wieder?

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Danke ***** *****ür die Antwort. Ich erhöhe die Dosis nach Rücksprache mit einem Notfall-Psychiater morgen auf 10mg. Mein Psychiater wollte, dass ich versuche, die Dosis auf 2,5mg zu reduzieren, was nicht funktioniert hat.

Das ist auch ungewöhnlich, denn das ist so wenig, dass man davon so gar keine Wirkung erwarten kann. Ich bin mit dem Notfallpsychiater einer Meinung, dass 10 mg ein guter Versuch sind, würde aber keinesfalls weiter erhöhen, ohne mit Ihrem behandelnden Psychiater gesprochen zu haben. 10 mg sind oft schon richtig gut wirksam.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Sie haben auch meine letzte Antwort gelesen, meine schnelle Hilfe aber noch nicht mit einer freundlichen Bewertung gedankt. Haben Sie noch eineabschließende Frage dazu? Dann fragen Sie gern!

Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 30072
Erfahrung: 20 Jahre psychiatrische Grundversorgung in Landpraxis, Psychosomatik,Paartherapie , Sexualmedizin
Dr. Gehring und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.