So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an BJnD8.
BJnD8
BJnD8,
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 1250
Erfahrung:  dasdasd
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
BJnD8 ist jetzt online.

Ich war 2 Monate im Ausland mit verschiedensten

Kundenfrage

Ich war 2 Monate im Ausland mit verschiedensten Zeitumstellungen und bin seit 2 Wochen wieder in der Heimat;

Hier hat sich zusätzlich einiges verändert, weil meine Freundin zu mir gezogen ist. Ich habe seitdem ich hier bin Probleme einzuschlafen und durchzuschlafen und mache mir sehr große Sorgen das dies immer so bleiben könnte. Im Alltag bin ich früher ein guter Schläfer gewesen und bin in der Regel um 1:00 ins Bett und 8:00 aufgestanden. Jetzt muss ich durch die Arbeit meiner Freundin um 23:00 ins Bett und um 6:00 klingelt der Wecker. Das schlimmste dabei ist das nicht einschlafen können. Hier wird jede Minute zur Qual. Ich habe quasi Angst ins Bett zu gehen. Im Schnizt schlafe ich aktuell 5 Std.

Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  BJnD8 hat geantwortet vor 1 Monat.

Guten Tag,

der Mensch ist ein "Gewohnheitstier". Wenn sich stabile Gewohnheiten eingeschliffen haben, dann stellen sich Psyche und Körper darauf ein und halten daran fest. Wenn diese Gewohnheiten durch die Lebensumstände durcheinander kommen, dann kommt es z.B. zu solchen Beschwerden wie den Ihren.

Wie lief es für Sie mit dem Schlaf im Ausland? Gab es viele Zeitumstellungen?

Was spricht dagegen, dass Sie wieder auf Ihren alten Schlafrhytmus gehen und dann schrittweise eine Anpassung an die Zeiten ihrer Freundin vornehmen?

Können Sie dazu noch etwas sagen?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hallo. Ich war erst in Kanada (9 Std) zurück für 3 Wo*****, *****n 2 Wochen in Deutschland, dann 4 Wochen in Kambodscha und Vietnam (6 Std vor). Im Ausland habe ich am Anfang 4 Nächte schlecht geschlafen und ab der 5 Nacht war es bis zum Ende der Reise sehr gut.Ich habe das Gefühl, dass wenn ich um 0:30 erst ins Bett gehe, habe ich noch weniger Zeit, da der Wecker meiner Freundin um 6:00 klingelt. Ich bin dann jemand der danach so gut wie immer nicht mehr einschlafen kann.
Experte:  BJnD8 hat geantwortet vor 1 Monat.

Ihre ursprünglichen Schlafgewohnheiten sind durch die Auslandsreisen und die neuen Zeiten mit Ihrer Freundin zusammengebrochen.

Jetzt sollte schrittweise eine neue Gewohnheit aufgebaut werden.

Angelehnt an Ihre alte Gewohnheit könnten Sie abends zunächst um 0:30 zu Bett gehen. Nach einer Woche um 0:00 und weiter schrittweise bis es in ihr neues Leben passt. Wenn Sie morgens durch den Wecker ihrer Freundin um 6:00 geweckt werden, bleiben Sie liegen. Sie müssen dann nicht wieder einschlafen, es reicht zu liegen. Es wird dann Nächte geben, in denen Sie zu wenig Schlaf haben, aber bei Ihrer schrittweisen Umstellung wird sich das nach einiger Zeit einpendeln.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg.