So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an BJnD8.
BJnD8
BJnD8,
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 1249
Erfahrung:  dasdasd
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
BJnD8 ist jetzt online.

recht große Panik entwickelt vor Menschen die Husten, Niesen

Kundenfrage

ich habe mittlerweile eine meiner Meinung nach recht große Panik entwickelt vor Menschen die Husten, Niesen oder mit einer Krankheit mit mir sprechen;

Ich kann z.b. nicht in einem Auto sitzen wo ein Erkälteter sitzt.

Hustende Menschen in kleinen Räumen lassen mich regelrecht zusammen zucken und neben Erkälteten Menschen in Theater, Kino, Büro oder Veranstaltungen zu sitzen - macht mich panisch.

Ich habe eigentlich ein recht gutes Immunsystem, trotzdem gehe ich nur noch sehr ungern unter Menschen.

Ich würde das sehr gerne wieder in den Griff bekommen, nur weiß ich nicht wie.

Ich mache sehr gerne Sport und eine Erkältung wirft mich immer zurück - daher kam die Grundangst vor Erkältungen.

Gibt es dort irgendwas was man tun könnte?
Sind die Übertragungswege wirklich so enorm, wenn man mit Erkälteten spricht oder mit ihnen Zeit verbringt?

Welche Therapiemöglichkeiten gibt es? Weil ich mein altes Leben gern wieder zurück haben möchte.

Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  BJnD8 hat geantwortet vor 1 Monat.

Guten Tag,

Sie schreiben, dass Sie ein recht gut funktionierendes Immunsystem haben und trotzdem an panischer Angst vor Ansteckungen leiden.

Das Gefühl von Angst und Panik löst sich häufig ab von dem realen Auslöser, es macht sich gewissermaßen selbstständig.

Das ist bei Ihnen offenbar geschehen. Obwohl Sie erlebt haben, dass Sie auch bei Kontakt mit Erkälteten nicht erkrankten, empfinden Sie bei solchen Kontakten Angst und Panik.

Eine solche Angststörung ist relativ gut zu therapieren mit einer Psychotherapie, speziell mit den Methoden der Kognitiven Verhaltenstherapie. Das wird von der Krankenkasse bezahlt. Leider gibt es da aber meistens sehr lange Wartezeiten. Sie können sich hier über Therapeuten in Ihrer Region informieren:

http://www.bptk.de/service/therapeutensuche.html

Sie können es aber auch mit Selbsthilfe versuchen:

Wichtig ist es, zu lernen, sich gezielt und schnell in einen Zustand der körperlichen und psychischen Entspannung zu versetzen. Das wirkt sehr effektiv der Angst und Panik entgegen. Leicht lässt sich die Entspannugsübung "Progressive Muskelentspannung nach Jacobson" eigenständig erlernen, eine Anleitungs-CD ist im Handel erhältlich.

Wenn Sie gelernt haben, sich damit in kurzer Zeit in einen Zustand körperlicher Entspannung zu versetzen, sollten Sie sich ein Fantasiebild suchen, bei dem Sie sich sehr wohl und entspannt fühlen, z.B. eine Urlaubssituation o.ä.. Im Zustant der körperlichen Entspannung rufen Sei dann diese Fantasie auf, das vertieft die Entspannung weiter.

Bei einiger Übung lässt sich diese Übung in jeder Situation anwenden, auch unauffällig, wenn man unter Menschen ist.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ist die Angst eigentlich begründet?Das man sich bei jeder Person die erkältet ist ansteckt?Werden wirklich die Viren durch Sprechen und Husten so in den Körper katapultiert, dass man sich definitiv automatisch ansteckt?Vielleicht hilft mir ja auch zu verstehen, wie das ganze funktioniert?Ist es begründet Angst in einem Auto mit Erkälteten zu haben?Ist es begründet, bei guter Handhygiene den Kontakt mit Erkälteten zu meiden?
Experte:  BJnD8 hat geantwortet vor 1 Monat.

Sie haben ja offenbar ein gutes Immunsystem, das wirkt gegen Ansteckung.

Theoretisch kann man sich bei jeder Person anstecken, die erkältet ist. Es kommt immer auf die Qualität des eigenen Immunsystems an.

Und da sind Sie ja gut ausgestattet. Das hat viel mit der eigenen körperlichen Verfassung zu tun. Sport stärkt automatisch das Immunsystem.

Die Ansteckung bei Erkältung erfolgt durch Partikel, die der Erkrankte beim Sprechen, Husten, Niesen u.ä. unbeabsichtigt ausstößt. Die Viren und Bakterien, die mit diesen Partikeln transportiert werden, sind für das bloße Auge unsichtbar. Jeder Mensch kommt damit ständig in Berührung, dass ist unvermeidbar - denn nicht immer ist erkennbar, dass der Kontaktpartner einen Infekt hat.

Es kommt daher immer auf die Stärke des Immunsystems an. Wenn es gut funktioniert wie das Ihre, besteht keine reale Gefahr für eine Ansteckung.