So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an BJnD8.
BJnD8
BJnD8,
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 1214
Erfahrung:  dasdasd
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
BJnD8 ist jetzt online.

Ich wurde heute trotz Suizidgefahr die ich klar

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich wurde heute trotz Suizidgefahr die ich klar äusserte aus der Psychiatrie entlassen worden;

Im Arztbrief kein Wort von Suizidabsichten obwohl es mehrere Leute (Mein Mann und meine Betreuerin) mitgehört haben.Ich kann ja wieder kommen wenn's mit schlecht geht....ja das tut es ja glaubt er mir ja nicht. Ich habe kein Vertrauen mehr in diese Klinik. Muss er den Brief berichtigen? Wie kann ich das Verlangen? Mein Mann braucht das als Beweiss falls mir was passiert. Ich habe solch starken Suiziddrang das ich eben nicht für den nächsten Tag garantieren kann.

Ich fürchte, er wird nicht bereit sein, den Arztbrief zu berichtigen. Und wenn Sie ihn zwingen wollen (z.B. per Gericht), dauert das sehr lange.

Für den nächsten Klinikaufenthalt sollten Sie sich "zwangsweise" einweisen lassen. Ihr Mann soll mit Ihnen zum Amtsarzt gehen und dieser kann Sie dann wegen Selbstgefährdung einweisen. Dann kann der Klinikarzt Ihren Suiciddrang nicht so einfach ignorieren.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich habe leider keinen Scanner hätte sonst gerne Ihnen den Brief gezeigt . Er schreibt
Zum Zeitpunkt der Entlassung ist sie ausreichend steuerungsfähig und eindeutig zukunftsorientiert. Dabei seh ich alles nur schwarz und eben wie gestern schon geschrieben keinen Sinn im Leben.

Sie sind da an einen Arzt geraten, der sehr zynisch mit Ihnen als Patientin umgeht.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ja und ich muss im Notfall immer dort hin. Hab kein Vertrauen mehr in diese Ärzte. Meinen sie es bringt was wenn ich den Oberarzt kontaktiere? Will der Arzt sich nur schützen falls mein Suizidversuch gelingt? So kommt es mir vor.

Ja, Sie sollten beim nächsten Aufenthalt ein Gespräch mit dem Oberarzt verlangen.

BJnD8 und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.

Dankeschön erstmal. LG *****