So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an BJnD8.
BJnD8
BJnD8,
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 1441
Erfahrung:  dasdasd
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
BJnD8 ist jetzt online.

aufgrund von Zwangsgedanken wurde mir Zoloft 50

Diese Antwort wurde bewertet:

aufgrund von Zwangsgedanken wurde mir Zoloft 50 mg verschrieben bekommen;

Ich bin heute morgen leider nach dem aufwachen mit einer Panikattacke aufgewacht und hatte / habe das Gefühl das mein Denken dadurch sehr rege geworden ist ... eine Art Gedankensturm und das mir schnell etwas durch den Kopf schießt zu irgendwelchen Themen... ist es normal ? Oder habe ich einfach durch die Angst ein erhöhtes „Achtgeben“ nun ? Wann legt sich das wieder ? Es macht einem irgendwie Angst. Viele Grüße Ich habe gestern Abend um 19 Uhr eine Tablette Zoloft 50 mg genommen.

Guten Morgen,

Sie haben gestern abend offenbar erstmals Zoloft eingenommen. Ihr Beschwerden heute morgen sind wahrscheinlich Nebenwirkungen des Medikaments. Diese können vorübergehend in den ersten Tagen nach Ersteinnahme auftreten.

Wenn die Nebenwirkungen nach einigen Tagen nicht nachlassen oder verschwinden, sollten Sie sich wieder an den verschreibenden Arzt wenden. Er kann dann auf ein Medikament wechseln, dass für Sie verträglicher ist.

Die gewünschte positive Wirkung auf Ihre Zwangsstörung ist nach etwa einer Woche zu erwarten.

Freundliche Grüße

Johann Schweißgut

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Wäre es schlimm wenn man es doch nach einem Tag schon absetzt ? Wie lange ist die Halbwertszeit ? Gehen diese rasanten Gedanken Verknüpfungen von alleine wieder weg ?

Dieses Gedankenrasen geht von allein weg, vermutlich schon nach einigen Tagen. Und danach kommt die positive, erwünschte Wirkung des Medikaments.

Zoloft ist ein gut wirksames Medikament bei Angst und Zwangsgedanken. Ich möchte daher empfeheln, dass Sie es noch weiter nehmen. Nach der Eingewöhnungszeit (für den Körper) wird es für Sie wahrscheinlich eine große Hilfe sein.

Sie haben eine negative Bewertung abgegeben. Ich kann das im Moment nicht nachvollziehen. Kann ich noch etwas für Sie tun?

BJnD8 und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Entschuldigung! Das war ein Versehen ! Ich würde es gerne rückgängig machen! Danke für Ihre Zeit!!!!
Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Hallo, ich hatte gestern einen sehr guten Tag mit Zoloft 50 mg, heute Nacht musste ich wieder mit Gedankenrasen aufwachen gegen 3. ich nahm daraufhin eine Xanax 0,5 .Als ich heute morgen aufgewacht bin kam mir wieder ein doofer Zwangsgedanke ***** ***** Kopf ... ich nahm eine Zoloft und sitze jetzt hier. Ich habe mich beruhigt aber er schwirrt noch in meinem Kopf rum... es ist einfach ein doofer Satz aus einem Film... ?Die Behandlung ist erst seit ein paar gegen Aktiv... können Sie mir einen Rat geben warum es mir gestern gut mit den Gedanken ging und heute wieder so ein Satz im Kopf umherschwirrt ?Viele Grüße

Guten Morgen,

das Zoloft scheint bei Ihnen schon positiv anzuschlagen. Es ist noch nicht durchgehend, heute nacht kamen die Symptome noch einmal stark und heute morgen schwach.

Daran kann man sehen, dass die Wirkung nicht mit einem Schlog komplett und dauerhaft einsetzt. Sie befinden sich jetzt im Übergang, es sird schrittweise besser.u

Auf lange Sicht sollten Sie überleben, eine Psychotherapie gegen die Zwangsgedanken zu machen. Das würde Sie dann unabhängig von Medikamenten machen.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Das bedeutet, dsss eine Phrase wie eine Art Ohrwurm eines Liedes normal sein kann ?Mich beunruhigt es eher das es mir gestern so gut ging und ich dir Gedenken abbrechen konnte nur heute wieder so eine Art „Rückfall“ ?

Der Übergang bei der Wirkung des Medikaments von "keine positive Wirkung und überwiegend Nebenwirkungen" zu "positive, erwünschte Wirkung" ist nicht gleichmäßig. Da gibt es Ausschläge von "Rückfall" bis "Wohlbefinden". In dieser Phase ist das vollkommen normal. Es zeigt, dass das Medikament zu wirken beginnt, die volle Wirkung aber noch nicht da ist.

Morgen oder in einigen Tagen kann die volle Wirkung da sein.

Dennoch hilft auf die Dauer und nachhaltig vor allem eine Psychothrapie.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Kann eine um 3 Uhr nachts genommene Xanax 0,5 die Leistung einer um 8 Uhr morgens genommenen Zoloft 50 mg denn dämpfen ?

Xanau dämpft nicht die Wirkung von Zoloft. Xanax wirkt auf die Erregung positiv (Angst, Depression) und Zoloft wirkt zusätzlich auf die Zwangsgedanken. Sie sollten - wie offenbar verordnet - nur Zoloft nehmen. um eine Übermedikation zu vermeiden.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Erklären Sie mir bitte Übermedikation ?Dann hoffe ich, dass die äußerst positiv gemachte Erfahrung von gestern wieeer kommt , mich hat es einfach heute morgen sehr beunruhigt sich den Kopf über etwas Neues zerbrechen zu müssen obwohl gestern so ein toller Tag war.

Ihre Hoffnung wird sicher nicht von jetzt auf gleicht oder heute oder morgen erfüllt. Wie ich schon sagte, bis zur vollen Entfaltung der Medikamentenwirkung kann es bei Zoloft bis zu einer Woche dauern.

Mit Übermedikation meine ich eine Überdosis für ein bestimmtes Symptom.

Wie reden hier die ganze Zeit darüber, wie Sie über das Eis kommen, ohne einzubrechen, und dabei interessiert es Sie offenkundig nciht, wie dick das Eis ist. Übersetzt: Ängste, Depressionen und Zwangsgedanken kommen nicht aus dem Nichts. Sie kommen meistens auch nicht aus dem Körper. Da gibt es einen engen Zusammenhang zur Psyche. Wenn Sie also wissen möchten, wie Sie sich auf die Dauer und nachhlatig sicher auf dem Eis bewegen können, sollten Sie eine Psychotherapie machen.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Danke ***** *****ßgut! Ich habe noch eine Frage da ich die Ärztin nicht erreiche da sie im Urlaub ist.Ich habe gelesen, dass es eine Menge Möglichkeiten gibt den Serotonin Haushalt mit natürlichen Mitteln wie Magnesium , B6, B12 , Inka Kost etc. Zu erhöhen.
Auf der Seite die ich gefunden habe steht jedoch:Falls Sie Antidepressiva (Serotoninwiederaufnahmehemmer) nehmen, sollten Sie sich für die oben beschriebenen Präparate nur in Absprache mit Ihrem Arzt entscheiden, da es andernfalls zu einem Serotoninüberschuss kommen kann. Man spricht vom sog. Serotoninsyndrom, das mit teilweise lebensgefährlichen Symptomen einhergehen kann. Es äussert sich u. a. in Zuckungen, Schweissausbrüchen, Schüttelfrost und Ruhelosigkeit.Können Sie mir eine Hilfestellung geben, wie viel Ich hier natürlich ergänzen darf um nicht einen Serotoninüberschuss zu erwirken wie oben beschrieben ?https://www.zentrum-der-gesundheit.de/serotoninspiegel-natuerlich-erhoehen-ia.html

Ich möchte ihnen dringend empfehlen, keine Mittel zur Erhöhung des Serotoninspiegels zu verwenden. Es kann unter Antidepressiva schnell ein Serotoninüberschuss und damit eine lebensbedrohliche Situation eintreten. Von hier aus ist es unmöglich und gefährlich, eine Empfehlung über die verträgliche Menge von zugeführtem Serotonin zu geben, weil ich Sie hier nicht persönlich untersuchen kann und Ihre körperliche und psychische Verfassung nicht beurteilen kann. Sie sollten deshalb vor Ort einen Arzt aufsuchen oder Ihre Ärztin nach deren Urlaub konsultieren.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Guten Morgen Herr Schweissgut, die letzte Nacht war wieder mal nicht so gut... ich war viel wach und wenn ich versucht habe zu schlafen ließen mich viele Gedanken wach... ist das immer noch normal ?Liebe Grüße

Ja. Wie ich oben schon sagte, bis zur vollen Entfaltung der Medikamentenwirkung bei Zoloft kann es manchmal 1 Woche dauern.

Können Sie auch erzählen, welche Gedanken Sie in der Nacht gequält haben?

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Es war eigentlich sowas was einen die letzten Tage irgendwie so beschäftigt hat... Musik Ohrwürmer... Gespräche... etc.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Man konnte quasi nicht abschalten.

Ihre Lieblingsmusik?

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Teilweise was ich letztens irgendwo gehört habe und ich ganz nett fand ja.
Aber mit einem leichten Angstgefühl, weil ich vielleicht erhöhten Wert darauf gelegt habe woher dies nun kommt ?
Habe halt Angst, dass ich nicht richtig schlafen kann mehr oder das ich mit dem Medikament irgendwas beschädige oder es schon habe ? :-(

An welche Art von Gesprächen haben Sie gedacht?

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Ich habe glaube ich ein wenig geträumt und war Halbwach. Normale Gespräche die am Tisch besprochen wurden mit Verwandten etc.

Ich kann nur wiederholen, die volle Wirkung des Medikaments kommt erst noch.