So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 26324
Erfahrung:  20 Jahre psychiatrische Grundversorgung in Landpraxis, Psychosomatik,Paartherapie , Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Ich bin wegen Depressionen und Angststörungen in

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich bin wegen Depressionen und Angststörungen in Psychiatrischer Behandlung. Folgende Medikament sind mir verschrieben worden
Opibram 25 mg ,
Valdoxan
Quientapin
Ganz früher mal Tranxilium 10 mg.
Tranxilium habe ich nicht mehr genommen.
Bis vor 2 Tagen, da konnte ich schlecht schlafen und hab dann eine Tablette Tranxilium zusätzlich genommen. Jetzt bin ich etwas schläfrig.
Schadet die einmalige Einnahmen Tranxilium zusammen mit den anderen Medikamenten

Guten Tag,

Die einmalige Einnahme diesmal zum Glück nicht, aber Sie sollten das nicht wieder tun, weil es zu einer schweren Bwusstseinstrübung kommen kann unter dieser Kombination! Dahingehend haben Sie schon reichlich dämpfende Medikamente. Mehr dürfen es nun wirklich nicht sein, und eine schlafgestörte Nacht kann man auch so mal ertragen, hoffe ich.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen und wünsche Ihnen das Allerbeste!

Dr. Gehring und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Was ist eine Bewusstseinstrübung und verschwindet die wieder, oder ist sie in meinem Fall gar nicht erst aufgetreten

Eine Ohnmacht, und die hatten Sie ja nicht.

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Vielen Dank für Ihre Antwort. Leider beschäftigt mich das Thema immer noch. Ich bekomme den Gedanken daran, daß durch die einmalige Einnahme doch etwas passiert ist nicht mehr aus meinem Kopf heraus. Außerdem ist es mir jetzt immer schwindelig. Woher kann das kommen? Wie kriege ich den Gedanken daß durch die einmalige Einnahme nichts passiert ist wieder aus meinem Kopf heraus. Vielen Dank für eine Antwort. Jürgen Haasis

Das ist eine ganz andere Frage. Vielleicht sollten wir telefonieren, ich schicke Ihnen ein Angebot.

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Telefonieren möchte ich im Moment nicht. Ichmöchte nur wissen, ob die einmalige Einnahme von Tranxilium geschadet hat und wie man das wieder aus dem Kopf herausbringt.
Ich bin ja in psychiatrischer Behandlung aber habe erst einen späteren Termin. Danke Jürgen Haasis

Das schadet definitiv nicht. Wie man die Angst angeht, Ist eine neue und nicht mehr kostenlose Nachfrage, das besprechen Sie bitte vor Ort. Danke.