So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Schürmann.
Dr.Schürmann
Dr.Schürmann, approbierter Arzt, Facharzt für Innere Medizin
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 1506
Erfahrung:  22 Jahre Erfahrung in eigener allgemedizinisch/internistischer Praxis mit entsprechendem Schwerpunkt
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Dr.Schürmann ist jetzt online.

Hallo, Ich brauche dringend Ihre Meinung. Mein mann und

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
Ich brauche dringend Ihre Meinung. Mein mann und seine Geschwister hatten eine unschöne Kindheit. Die Geschwister sind IN Therapie gegangen. Er nicht. Da er der Meinung ist, er sei nicht so labil wie die Gwschwister. Er würde alles Kind vom Vater geschlagen. Richtig misshandelt. Die Mutter hat es zugelassen. Er fühlt sich von der Mutter allein gelassen. Als er 6 war hat der Vater die Familie verlassen und ihm die Verantwortung übertragen die er als Kind richtif ernst nahm und kümmerte sich um alle.
Nun sind wir Eltern von einer 3 Mona alten Tochter. Sind vorkurzem umgezogen und haben mehrere stresssituationen vor und hinter uns. Wenn ihm alles zu viel wird verschwindet er in sein Zimmer und will nix wissen von allem. Ich kümmere mich dann um das was noch ansteht. Wie zb. UmzugsKartons leeren.
Ich versuche wirklich alles zu erledigen und zu schaffen. Ich sitze nicht um der Couch und ruhe mich aus. Wie denn auch mit Kind. Er sagte mal er hat das Gefühl die komplette Verantwortung für alles zu haben und könne sich nicht an mich anlehnen. Ich weiß nicht ob ich wirklich nicht gut genug bin oder ob ihn diese Verantwortung seit der Kindheit belastet. Wir müssen ein baby groß ziehen. Und er wünscht sich ein 2. aber ich habe Angst dass es ihm zu viel wird. Und ich dass dann nicht schaffe.
Bitte geben Sie mir einen Rat. Ich kann nicht mehr. Ich weiß nicht wie ich ihn helfen soll.

Guten Abend,

Es ist natürlich nicht leicht aus der Ferne und auf der Basis von verständlicherweise limitierten Informationen Stellung zu beziehen.

Ich will es versuchen:

Sie sind nach meinem Eindruck mit Sicherheit "gut genug". Mit einem zweiten Kind sollte man noch etwas warten bis man sieht in welche Richtung sich Ihr Mann entwickelt.

Es erscheint offensichtlich, dass Ihr Mann sich ebenso wie seine Geschwister in Therapie begeben sollte. Er ist ja sicher als traumatisiert zu betrachten. Vielleicht kann ihn die -hoffentlich positive- Erfahrung seiner Geschwister dazu motivieren.

Wenn Sie weitere Zusatzinformationen benötigen , stehe ich Ihnen jederzeit ohne Zusatzkosten zur Verfügung.
Ich möchte Sie bitten, eine positive Bewertung mit BEWERTUNGSSTERNEN (3-5 Sterne) abzugeben, damit meine Bemühungen honoriert werden.
Vielen Dank ***** ***** Gute!

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Guten Abend und vielen dank für die schnelle Antwort.Eig. Suchte ich nur eine Bestätigung.
Mein Mann ist der Meinung er bräuchte keinen Psychologen um zu hören was er schon selbst weiß. Er zeigt ungern Schwäche. Als Kind musste er sich oft prügeln und zeigen dass er stärker ist da er und seine Geschwister auf Grund der Hautfarbe gehänselt wurden. Es gibt echt viel was er eig. Erzählen könnte.
In wie fern kann ein Psychologe ihm denn helfen? Die Kindheit zu verarbeiten?
Er raucht seit längerem noch Cannabis. Er kommt davon nicht weg. Er will damit seine Gedanken verdrängen. Er versucht nun aufzuhören. Aber das geht extrem auf seine Laune.

Ein Psychologe bzw. ein Psychiater kann z.B. im Rahmen einer Psychoanalyse die gesamte frühe Kindheit in das aktive Bewusstsein zurückrufen und damit einer Bearbeitung zugänglich machen. Ein leider langer steiniger Weg, der ohne wirkliche Motivation des Patienten wenig Aussicht auf Erfolg hat.

Man wird daher gut daran zu tun mit einer im Vergleich einfachen aufdeckenden Psychotherapie zu beginnen. Diese zeigt auch Bewältigunsstrategien auf, die im konkreten Fall auch schnellere Hilfe versprechen.

Vielleicht können Sie Ihren Mann zu letzt genannter Therapie motivieren.

Er kann gewiss sein, dass der Therapeut ihm Dinge sagen kann, die er selbst nicht weiss.

Ich hoffe ich konnte Ihnen mit meinen Ausführung ein wenig Hilfestellung geben und bitte um eine positive Bewertung meiner Bemühungen. Nur so erhalte ich ein Honorar für meine Arbeit. Es entstehen für Sie keine Zusatzkosten.

Vielen Dank ***** ***** Gute für Sie und Ihren Mann

Ihr Dr.Schürmann

Dr.Schürmann und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.