So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 27013
Erfahrung:  20 Jahre psychiatrische Grundversorgung in Landpraxis, Psychosomatik,Paartherapie , Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Sehr geehrte Fr.Dr.Gehring, die Panikattacken sind vorüber,

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Fr.Dr.Gehring, die Panikattacken sind vorüber, ich habe aber noch sehr starken Schwindel und komme morgens kaum hoch , bei 150mg Buprobion. Kann man das evtl. Noch optimieren?

Guten Morgen,

Ich melde mich in einer Stunde.

Ich habe mich beeilt :-)

Sehen Sie, wie schnell das alles mit der Besserung der Nebenwirkungen geht? Das ist doch sehr viel schneller, als wir zunächst gedacht haben. Auch der Schwindel kann eine Nebenwirkung von Bupropion sein, muss es aber nicht. Bitte lassen Sie mal den Blutdruck kontrollieren und ein EKG schreiben, damit wir sicher sind, dass kein Herz- Kreislaufproblem dahinter steckt. Ansonsten muss ich auch jetzt wider zu Geduld raten. Die Dosis würde ich nicht ändern, sondern einfach nochmal eine Woche abwarten.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen und wünsche Ihnen das Allerbeste!

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Zunächst vielen Dank. Würde es etwas bringen die Tablette abends einzunehmen?

Sie können das versuchen, die Tageszeit der Einnahme ist egal (es muss nur immer dieselbe sein), aber wahrscheinlich bringt es nicht sehr viel, weil sich im Körper ein gleichmäßiger Wirkspiegel bildet, der auch 24 Stunden nach der Einnahme noch wirksam ist.

Dr. Gehring und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.