So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 27798
Erfahrung:  20 Jahre psychiatrische Grundversorgung in Landpraxis, Psychosomatik,Paartherapie , Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Heiße *****, habe 9 Monate Escitaloptam 20mg genommen; jetzt

Diese Antwort wurde bewertet:

heiße *****, habe 9 Monate Escitaloptam 20mg genommen;

jetzt

Vor kurzem den Eindruck dass die Wirkung nachläßt. Jetzt Umstelung auf Buporonion 150mg , bin panisch nicht ich selbst. Wird das besser?

Guten Morgen,

Ja, es sollte besser werden. zwei Gründe für Ihren Zustand gibt es: Der eine, dass Escitalopram durchaus eine Wirkung hatte, und dass Sie nun doch den Entzug spüren, wenn Sie es nicht langsam ausgeschlichen haben (es dauert ja, wenn man ein neues Antidepressivum nimmt, bis es seine volle Wirkung entfaltet, ca drei Wochen). Der andere, dass Sie unter den üblichen Nebenwirkungen von Bupropion leiden, das ja den Amphetaminen verwandt ist und darum gerade zu Therapiebeginn zu Zittern, Unruhe und Angst führen kann (was man ja eigentlich vermeiden wollte).

Normalerweise lassen die Nebenwirkungen nach ca einer Woche wieder nach. Wenn Sie es also ertragen können, lohnt sich durchzuhalten (vielleicht können Sie mit pflanzlichen Mitteln wie Kytta sedativum ein bisschen abmildern).

Sonst wird man über einen erneuten Wechsel nachdenken müssen.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen und wünsche Ihnen das Allerbeste!

Dr. Gehring und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Ich habe das Escitalopram jeden 3. Tag um 5 mg reduziert, sollte ich evtl. Escitalopram in niedriger Dosis weiter auschleichen?

Nein, das ist nicht mehr nötig. Dann sind es wirklich die Nebenwirkungen von Bupropion.

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Danke

Gern!