So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Schürmann.
Dr.Schürmann
Dr.Schürmann, approbierter Arzt, Facharzt für Innere Medizin
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 1834
Erfahrung:  22 Jahre Erfahrung in eigener allgemedizinisch/internistischer Praxis mit entsprechendem Schwerpunkt
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Dr.Schürmann ist jetzt online.

Ausschleichen von Tavor - Hallo, nehme seit letztem Juli

Diese Antwort wurde bewertet:

Ausschleichen von Tavor - Hallo, nehme seit letztem Juli Tavor. Ich glaube die ersten beiden Monate zwischen 0,5 und max. 1 mg/Tag, die nächsten beiden max 1,5 mg/Tag. In dieser Zeit 2-3 Pausen zu je einer Woche oder 10 Tagen. Von Mitte November bis Ende Dezember dann wegen schlimmen Stress im Durchschnitt 2.25 mg/Tag. Danach wieder runter auf 1,5 mit gelegentlichen, einzelnen Ausreißern mit 2 mg. Seit zwei Wochen versuche ich mich auf 1 mg einzupendeln. Kann mir jemand sagen, welcher Zeitraum zum kompletten Absetzen realistisch wäre und welche Schritte ich beim Abdosieren nehmen sollte? Hatte vorgestern erstmalig schlimme Entzugserscheinungen, weil ich dienstags nur mehr 0,75, mittwochs 0,5 und Donnerstag gar nichts mehr hatte. Das will ich nicht nochmal erleben.... Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar. Viele Grüße

Guten Tag,

Das Ausschleichen von Tavor funktioniert am besten wie folgt: Eine Woche tgl(!) 0.5 mg, dann eine weitere Woche 0.25 mg tgl. , dann absetzen. Wichtig ist in dieser Phase kein bedarfsbedigten Dosiserhöhungen(auch kurzfristig) vorzunehmen. Ihr Körper soll ja lernen, dass Sie auch ohne zusätzliche Bedarfsmedikation auskommen.

Wenn Sie weitere Zusatzinformationen benötigen , stehe ich Ihnen jederzeit ohne Zusatzkosten zur Verfügung.
Ich möchte Sie bitten, eine positive Bewertung mit BEWERTUNGSSTERNEN (3-5 Sterne) abzugeben, damit meine Bemühungen honoriert werden.
Vielen Dank ***** ***** Gute!

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Hallo Herr Doktor, vielen Dank für Ihre Antwort. Im Moment versuche ich noch auf ein mg zu bleiben, was gar nicht so leicht ist. Also, wenn ich jetzt eine Woche konstant 1mg halte, kann ich dann mir Ihrem Ablauf weitermachen? Habe gelesen, dass man das langsam angehen muss und habe Sorge, zu schnell abzudosieren...

ja. ,nach einer Wochectgl. 1mg können Sie obendargelegt verfahren, nur dass ich jeweis 2 wöchige perioden mit 0.5 und 0.25 mg tgl. bevorzugen würde.

Dr.Schürmann und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.