So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 1617
Erfahrung:  Langjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychosomatik. EMDR-Traumatherapie
88574332
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Was kann ich tun gegen ein und durch schlafen wenn mein

Kundenfrage

Was kann ich tun gegen ein und durch schlafen;

wenn mein zuständiger Arzt Urlaub hat und ich keine Medikamente mehr habe

Gepostet: vor 5 Monaten.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Monaten.

Guten Morgen

Für oder gegen WAS sind Sie denn in Behandlung ? Ein- und Durchschlafstörungen sind ja mit oder ohne Medikamente sehr schwer in den Griff zu bekommen.

Medikamente sind eigentlich die schlechtere Lösung. Bleiben wir aber einen Moment bei dieser Option :

- Mit dem frei in Drogeriemärkten verfügbaren Melatonin (GreenDoc mit Melatonin und einem weiteren Beruhigungsstoff) könnten sie den Tag-Nacht-Rhythmus etwas verbessern. Das Melatonin ist der Signalstoff, der quasi den Schalter zum Schlaf umstellt. Es macht aber nicht müde wie herkömmliche Schlafmittel. Sondern sorgt eher dafür, dass das Gehirn und der Körper bereit für den Schlaf wird.
- Frei verfügbar wären Baldrian dispert oder Hopfen-Präparate. Auch ältere Antihistaminika werden in Apotheken frei gegen Schlafprobleme verkauft.

- Setzen Sie auf Entspannung. Gestern habe ich auf der Webseite meiner früheren Klinik einen Download für Entspannungsverfahren gesehen. Probieren Sie es mal aus. http://www.seepark-klinik.de/Patienten-und-Angehoerige/Entspannung-zum-Hoeren.aspx

- Nutzen sie positive innere Bilder. Wie würden Sie sich fühlen, wenn sie morgens frisch und erholt aufwachen würden. Wo im Körper würden Sie das fühlen ? Welche Farbe passt zu diesem Gefühl ? Wenn das Gefühl eine Form annehmen könnte, wäre es rund oder eckig ? Schwer oder leicht ? Hat diese Form dann eine Temperatur ? Bewegt sie sich ?

Stellen sie sich diese positive Übersetzung des guten Gefühls in eine Bildform vor ihrem inneren Auge vor und machen mal 10 Augenbewegungen von rechts nach links oder tippen abwechselnd auf den rechten und linken Oberschenkel. Verändert sich das Bild noch ?

Probieren Sie diese Übung vor dem Schlafen und denken Sie an etwas, worauf sie sich am nächsten Tag freuen.

Das kann auch helfen