So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 1617
Erfahrung:  Langjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychosomatik. EMDR-Traumatherapie
88574332
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Guten Morgen, ob ich zu ADHS neige weiß ich nicht. Häufiger

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Morgen,
ob ich zu ADHS neige weiß ich nicht. Häufiger verfalle ich und auch mein Sohn in Tagträume (bin plötzlich woanders). Es ist mir zumindest nicht bekannt. als Kind konnte ich mich schwer konzentrieren, hörte oft Musik (im Kopf) oder träumte vor mich hin. Meine Eltern verzweifelten, denn ich sollte, wie mein Vater, doch Arzt werden und die Praxis übernehmen. Ich wollte aber nicht meine Jugend in einer (Lehr) Anstalt verbringen und entwischte wo es nur ging. Ich konnte auch den Sinn der Schule nicht verstehen und bezweifelte ob das überhaupt stimmt was die mir das Vorne erzählen wollen. In meinen ersten Schuljahren wurde ich von den Lehrkräften (oder Leerkräften?) häufig und heftig geschlagen. Mir ist schnell die Lust vergangen und ich war mir sicher das ich das auch ohne die da lernen kann. Zum Teil ist mir das geglückt. Bekannt ist mir das ich nüchtern ein sehr interessierter Mensch bin für den nur sinnvolle Dinge interessant sind und ich auch gerne arbeite. Gesellschaftliches Leben ist nüchtern für mich völlig uninteressant - eher im Gegenteil (Smalltalk ist verschwendete Zeit. Trotzdem bin ich bei den Leuten gern gesehen). Ich habe einen interessanten Beruf - vom Ökogärtner bis zum Handelsbetrieb und Bioladen mit Biolebensmitteln. Die Gärtnerei habe ich (als Widder ) vor 34 Jahren mit 10000 DM und 1000m² Fläche aufgebaut. Zurückdenkend der absolute Wahnsinn mit dem Glück des Tüchtigen. Zuvor lernte ich Augenoptiker. Das war mir viel zu langweilig und die in den 70er Jahren Biowelle nahm mit mit. Ich war sehr jung und wollte Gemüsebau lernen und nach Kanada in die Einsamkeit auswandern auf den See blicken und ab und zu mal mit Bären ringen - vernab von allen Menschen...Na ja; ich lernte dann eine Frau kennen und es kam anders. Noch zu dem emotionalen Jahr 2016: erschwerend kommt hinzu das im Dezember meine Lebensversicherung ausgezahlt wird welche ich schon als 18 jähriger abgechlossen habe. Ich hätte vielleicht den steinigen Weg eine Betrieb aufzubauen nicht so durchgehalten wenn mir nicht immer klar war: Am 1.01.2016 gehst du in Rente, also früher wie üblich, so als Ausgleich. Nun läuft das einmal nicht so, denn in der Gärtnerei geeignete Leute zu finden ist sehr schwer; es gibt nicht mehr viele die das machen wollen und die haben jede Menge Auswahl. Kurzum: Mein Sohn und die Betriebsnachfolge, mein Pole, mit dem ich sehr gut befreundet bin und meine bevorstehende Rentenzeit rütteln an mir herum: Was kommt jetzt? Klar ist: mit Alk und Gras geht das nicht lange weiter gut und ich kann meinen vielfältigen Interessen nicht folgen. Ein etwas sehr eintöniges Leben.

Guten Morgen !

Jetzt vermute ich mal, dass das eigentlich die Antwort auf unsere vorherige Diskussion bzw. Frage ist. Formal wäre es besser (und kostengünstiger), wenn Sie die Antwort jeweils unter der vorherigen Frage stellen.

Ich antworte jetzt mal ausnahmsweise hier weiter. Sie müssen diese Antwort aber nicht unbedingt "positiv neu bewerten", da Sie ja schon die letzte Antwort bezahlt und sogar mit einem Bonus honoriert haben.

Für mich klingt es SEHR nach ADHS. Ich würde sowohl Ihnen, aber auch ihrem Sohn dringend eine entsprechende gute Diagnostik und Therapie empfehlen.

Ich selber bin über viele Jahre im Bereich ADHS im Erwachsenenbereich tätig (gewesen). Häufig kann man nicht so einfach unterscheiden, ob nun die (eigentlich sehr positive) ADHS-Veranlagung oder aber sogenannte sekundäre Auswirkungen der lebenslangen negativen Erfahrungen oder sogar Gewalterfahrungen eine Rolle spielen. Es könnte also auch durchaus sein, dass sich bei Ihnen zusätzlich eine sog. Dissoziation eingestellt hat. Also eine Art Schutzmechanismus gegen die Gewalt im Elternhaus bzw das Dilemma, dass Sie ja durchaus gewollt haben. Aber aufgrund der Besonderheiten von ADHS (oder wie auch immer man das Problem jetzt mal in Buchstaben fasst) gar nicht KONNTEN.

ADHS bedeutet, dass man bestimmte höhere Handlungsfunktionen des Gehirns bzw auch der Emotionssteuerung nicht so im Moment des Handelns einsetzen kann, wie man es will bzw. sollte.

Viele Selbstständige bzw. Unternehmer haben ADHS. Da ist es keine Störung, sondern die Voraussetzung zum wirtschaftlichen Erfolg. Aber leider gibt es genauso das Problem, dass sich dann Suchtprobleme bzw. ein "zu viel " im Sinne von exzessiven Handlungsmustern einstellt. Da gibt es tolle englischsprachige Bücher z.B. von Wendy Richardson (ADD and Addiction bzw. "too much").

Ihr "ungerader" Lebenslauf und die Intoleranz für Langeweile sprechen da für mich sehr dafür.
Und in gewisser Weise droht jetzt ein grösseres Problem : Wenn Ihnen die Herausforderung aber auch Struktur der Arbeit fehlt, wird sich das Problem eher verschärfen. Gerade jetzt müssten Sie gut verstehen lernen, was die ADHS-Besonderheiten auslöst bzw. wie sie damit und nicht dagegen umgehen können.

In welcher Region in Deutschland wohnen Sie in etwa ?

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Danke !

Ich wohne in der Nähe von Würzburg

Am 16.11. bin ich beim 6. Bayrischen ADHS-Tag in Würzburg.

An der dortigen Unipsychiatrie gibt es viel Forschung bzw. auch eine Ambulanz für Erwachsene.

In Aschaffenburg ist die ADHS-Expertin Frau Dr. Neuy-Bartmann zu finden. Sonst in Esslingen bei Stuttgart Frau Cordula Neuhaus. Eine Psychologin mit sehr langer Erfahrung.

Zum Thema ADHS und Sucht ist es aber gar nicht so einfach, wirklich gute Angebote zu finden.
Sie würden aus meiner Sicht eine Mischung aus Aufklärung, Medikation und ein sog. Coaching benötigen.

Ich habe gerade einen Unternehmensberater im Coaching, der auch gerade ohne "Auftrag" ist. Sehr sehr erfolgreich, aber die Selbstaktivierung klappt gerade gar nicht. Und dann ist Alkohol sehr naheliegend....

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Das ist sehr hilfreich. Wohin wende ich mich in Würzburg? Eine große Bitte: Die Geldbeträge werden von meinem Geschäftskonto abgebucht. Bitte erledigen Sie das mit diskretem Absender !!!!!!! Danke

Früher war die Uni-Ambulanz eine sehr gute Anlaufstelle. Es gab wohl einige Wechsel. Aber grundsätzlich sind dort langjährige Erfahrung gebündelt http://www.ppp.ukw.de/klinik/spezialambulanz-aufmerksamkeitsdefizit-hyperaktivitaetsstoerung.html

Die Rechnungen sind ja sehr allgemein von Justanswer.de. Da geht überhaupt nicht hervor, ob Sie nun was zur Steuerberatung oder juristische Probleme oder eben Medizin fragen.

webpsychiater und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Guten Morgen. Erstmal vielen Dank für die für mich sehr weiterführende Hilfe. Ich fliege ja nun am 3.11. nach Teneriffa um mich dann auf Gomera dem Avocadoanbau zu widmen. Zurück komme ich Ende Januar, oder früher, weil ich jetzt schon etwas Angst habe. Ich habe dort im Norden, wo das Wetter nicht so stabil ist und nur ältere Spanier leben, ein kleines Haus. Der Ort ist sehr sehr abgelegen und es wohnt im Winter lediglich ein finnisch/amerikanisches Pärchen dort. Der Ami ist Alkoholiker, aber Gott sei Dank sehr zivilisiert und höflich - ein interessanter Mensch der eine militärische Laufbahn hinter sich hat die kein Spass war. Der Ort ist wie geschrieben sehr abgelegen (20Minuten Sandpiste) und absolut ruhig - sie hören die Vögel vorbei fliegen. Das hat mir damals gefallen und ich entscheide mich als Widder oft spontan. Die spanischen Nachbarn sind jünger (so um die 40) und kommen am Wochenende. Leider trinken auch die recht viel.Ich genieße diesen Ort weil ich mich dort frei fühle und schnell absolut ruhig werde - selbst meine Bewegungen sind schnell viel langsamer - in Deutschland unvostellbar. Hier muss alles so schnell wie möglich gehen, sonst verliere ich oft die Lust. So ist es übrigends mit dem Lernen auch. Stundenlang Vokabeln lerne geht nicht. Die Wörter musikalisch aufnehmen und mit Bildern verknüpfen funktioniert dagegen super.Kurzum: ich hatte diese Jahr in meiner 34jährigen selbstständigen Karriere eines der härtesten Jahre - aus verschiedenen Gründen. Nun sehne ich mich förmlich nach Ruhe, und genieße es sehr endlich in Ruhe gelassen zu werden. Das ist hier im Betrieb sehr schwierig, denn ich wohne auch hier. Wenn ich ehrlich zu mir bin wäre es am Besten wenn ich früher zurück komme und einen Entzug mache. Das hätte ich nie gedacht das es mich nochmal erwischt. Ich würde am liebsten stationär bis die Gefahren des kalten Entzuges vorbei sind und dann ambulant weiter machen. Das traue ich mir auch zu, denn ich bin ja kein Anfänger in Bezug trocken leben. Gibt es irgendwo eine seriöse Erstinfo zu ADHS? Viele Grüße aus Franken, Veit

Es gibt verschiedene Webseiten.

U.a. www.adhs.info

Ich selber habe einen Blog (www.adhsspektrum.wordpress.com) bzw biete eben auch Onlineberatung / Coaching über Distanzen an

Wirklich gut zum Thema wären englischsprachige Bücher von Wendy Richardson (ADD and Addiction).

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Vielen Dank !!!

Andere stehen unter Dauerstress, weil sie sich nicht auf die Arbeit konzentrieren können und deshalb nicht vorankommen (ich manchmal); wieder andere stehen unter Strom weil sie sich


ständig über alles aufregen und durch die Decke gehen (ich immer, dachte aber das wäre Widdertypisch) Gott sei Dank bin ich gutherzig.

Impulsive «ADHSler»wiederum neigen dazu, selbst wichtige

Lebensentscheidungen aus dem Bauchheraus zu treffen (hat meine Freundin schon zum verzweifeln gebracht, ging aber bisher gut). .

Karin Niffeler aus Wittnau AGweiss,wie es ist, ständig amEnergielimit zu leben. «Jetzt gerade fällt es mir wahnsinnig schwer, hier zu sitzen und mich auf das Interview zu konzentrieren», «Ich bekomme alles ungefiltert mit: Ich höre das Radioprogramm, während wir sprechen, ich sehe draussen den Velofahrer, höre die Autos und rieche

Düfte, die mich an etwas Konkretes erinnern. Bilder huschen durch meinen Kopf – das alles kann ich nicht ausblenden», beschreibt

sie ihren Zustand.(trifft hunderprozentig auf mich zu - ich dachte ich wäre einer der wenigen Multitaskinmänner)

«Hinzu kommt, dass mir ständig unzählige weitere Dinge durch den

Kopf gehen, die ich vermeintlich genau jetzt erledigen müsste.» Dieses ständige Sich-Verzetteln sei einerseits zwar sehr spannend, andererseits aber auch unendlich anstrengend (trifft voll zu und ist manchmal von Vorteil - viele Kunden fragen mich wie ich bei 350 Tomatensorten und 1000 andere Pflanzensorten durchblicken kann)

«Plötzlich ist dann der Akku leer. Um bis zum Abend durchzuhalten

, lege ich mich hin und falle sofort erschöpft in einen tiefen Schlaf.»

(ich kann zu jeder Tageszeit unverzüglich, sofort schlafen - ich dachte das liegt an meiner Sarkoidose)

Ich bin froh das ich mich mit jemanden austauschen kann. Ihre antworten sind neu und sehr hilfreich für mich. Viele herzlichen Dank.

Gerade aktuelll beginne ich mit einem Online-Coaching für einen Unternehmensberater bzw Geschäftsführer eines grossen Familienbetriebs, der in einer sehr sehr ähnlichen Lage ist. Und seit ca 1 Jahr habe ich telefonisch einen sehr erfolgreichen Berater im Börsenbereich als Klient.

Insofern bin ich gerade in diesem Bereich sehr "im Thema", zumal ja ADHS bei Erwachsenen seit 1999 mein Spezialgebiet ist und ich halt auch selber "ADHSler" bin. Insofern "spüre" ich dieses Thema vielleicht anders als Andere.

In den USA gibt es dazu viel viel mehr auch im Unternehmerbereich, z.B. das Buch " Crazy busy". In Deutschland ist das noch ein wenig Neuland. Ich hatte mal über Xing eine Gruppe dazu. Aber die ist von mir auch nicht weiter gepflegt worden, da sich dann für mich immer neue Projekte aufgetan haben....

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Was kostet mich so ein Coaching ? Ginge ja auch auf Gomera. Allerdings habe ich, da wo ich bin, kein Internet.

Erst mein Büro (die 20 Minuten entfernte Bar) hat Internet.

Da komme ich alle paar Tage hin.

Wenn Sie Interesse an Coaching haben, sollten wir das vielleicht eher über meine persönliche Email *****@******.*** klären. Ich möchte nicht hier direkt in Konkurrenz zu Justanswer treten, da ich die AGB und die Regeln sehr vernünftig und fair finde. Aber natürlich habe ich noch ein Berufsleben ausserhalb dieses Bereichs :-)