So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 30346
Erfahrung:  20 Jahre psychiatrische Grundversorgung in Landpraxis, Psychosomatik,Paartherapie , Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren,seit längerem beobachte bei

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren, seit längerem beobachte bei mir folgende Symptome: -Verlust positiver Gefühle gegenüber dem engsten Familienkreis (Ehefrau, Tochter, Mutter, Geschwister, Freunde) bei gleichzeitigen Gefühlswallungen (Mitgefühl) für Fremde (auch fiktive Peronen/Ereignisse) -Agressivität gegenüber Frau und Tochter -körperliches Unwohlsein -Konzentrationsstörungen -Schlafstörungen oder auch ein Gefühl der Mattigkeit trotz ausreichend Schlaf -Schwiegkeiten, Stress zu bewältigen -Flucht in die Arbeit -Verlust moralischer Werte (Belügen des engsten sozialen Umfeldes ohne Reuegefühle) Organisch liegen folgende Befunde vor: -Bluthochdruck -Gelenkarthrose -vergrößerte Schilddrüse bei normalen Blutwerten -gelegentlich erhöhte Kreatinwerte Habe mit meiner Hausärztin bereits abgesprochen, eine Psyochotherapie zu machen, Termine sind bekanntlich schwer zu erhalten. Vielleicht können Sie mir bezüglich eines Therapieansatzes bzw. einer möglichen vorläufigen Diagnose oder auch Verhaltensregel weiterhelfen. Eine Therapie würde ich gern im Raum Birkenwerder (Oberhavel/Brandenburg) machen. Vielen Dank für Ihre Bemühungen. Mit freundlichen Grüßen xxx


Dr. Höllering :

Guten Tag,

Dr. Höllering :

es ist gut, dass Sie sich schon aktiv um Ihr Wohlbefinden bemüht haben! Aus den körperlichen Untersuchungsergebnissen kann man nichts ableiten, bei normaler Schilddrüsenfunktion ist auch hier keine Ursache für Ihre psychischen Veränderungen zu finden.

Dr. Höllering :

Mich erinnert Ihre Beschreibung an ein Burnout- Syndrom. Erkennen Sie sich darin wieder?

Dr. Höllering :

Hier ist ein Selbsttest dazu: http://www.burnout-fachberatung.de/burnout-test.htm

Dr. Höllering :

Wobei ich nur den Test nicht die Fachberatung dazu empfehlen möchte.

JACUSTOMER-l6axnlc1- :

Hab ich mir schon gedacht. Da gibt es glaub ich 12 Stufen, oder. Ich habe den Eindruck, ich befinde mich in der Vorletzten

Dr. Höllering :

Dann haben Sie das Wichtigste noch nicht geplant: Die längere berufliche Auszeit!

JACUSTOMER-l6axnlc1- :

Empfohlen wurde mir eine tiefenpsychologische Therapie. Problem ist nur, zeitnah einen Termin zu erhalten.

JACUSTOMER-l6axnlc1- :

die auszeit wäre sicher eine Maßnahme, befinde mich aber zusätzlich in einer Weiterbildung, die noch ca. 1 Jahr läuft.

JACUSTOMER-l6axnlc1- :

Keine Ahnung, wie ich das Regeln kann.

Dr. Höllering :

Das ist leider wahr, wobei es gar nicht unbedingt tiefenpsychologisch sein muss, sondern auch eine Therapie auf verhaltenspsychologischer Grundlage hilfreich sein könnte. Aber auch schwer zu kriegen.

Dr. Höllering :

Kann man die Weiterbildung nicht unterbrechen?

Dr. Höllering :

Wenn Sie weiter so viel arbeiten, werden Sie Ihre ungesunden Mechanismen (Flucht in Arbeit, Zynismus, Gefühlskälte) nur noch verschlimmern...

JACUSTOMER-l6axnlc1- :

Theoretisch schon, aber angesichts meines Alters geht da auch "Zeit" verloren. Und ob ich danach überhaupt noch die Kraft oder Lust habe, weiß ich auch nicht.

JACUSTOMER-l6axnlc1- :

Zzt. ist allerdings mein größeres Problem die Erzieungsebene.

Dr. Höllering :

Wenn Sie danach keine Kraft oder Lust haben, dann ist das eben so....jetzt geht Ihre Ehe und Ihre seelische Gesundheit verloren.

JACUSTOMER-l6axnlc1- :

Sorry, Beziehungsebene, kein freudscher Verschreiber.

Dr. Höllering :

Habe ich schon so verstanden :-)

JACUSTOMER-l6axnlc1- :

Tja, das ist mein Dilemma.

Dr. Höllering :

So eine Situation erfordert eine völlige Neubewertung der Schwerpunkte Ihres Daseins.

Dr. Höllering :

Wobei die Erfahrung zeigt, dass der, der weiter kämpft und darüber seine Familie verliert, letztlich irgendwann auch im Job scheitert, weil auch dort soft skills nötig sind.

JACUSTOMER-l6axnlc1- :

Wohl wahr. Mein Bestreben war bislang, alles unter einen Hut zu bekommen. Wobei die Weiterbildung stressfreier ist, als mein eigentlicher bisheriger Job (Weiterbildung läuft Berufsbegleitend).

Dr. Höllering :

Verstehe. Ich würde, auch als Zeichen meiner Familie gegenüber, einen Klinikaufenthalt über 3 bis 4 Wochen planen, der Sie vielleicht etwas stabilisieren kann. Ihre Hausärztin wird gute Kliniken in Ihrer Umgebung kennen. Vielleicht ist es dann möglich, dass Sie sich noch bis zum Ende der Weiterbildung "retten", wenn Sie dort lernen, die Hintergründe Ihrer Veränderung zu erkennen und zu bearbeiten.

JACUSTOMER-l6axnlc1- :

Außerdem hat der Verlust meiner moralischen Werte mich in eine präkäre Situation gebracht. Weiterführung einer Affäre, die ich eigentlich nicht mehr will. Aber aus irgendeinem Grund kann ich nicht Nein sagen.

Dr. Höllering :

Das ist eine Ausrede :-) Sie haben ja erkannt, dass die Affäre überflüssig ist, u d somit doch noch moralische Werte. Es wäre das Allererste, hier einen Schlussstrich zu ziehen.

JACUSTOMER-l6axnlc1- :

Tja, dass wohl wahr. Ich habe bisher nur noch nicht dieKraft aufbringen können, dies zu tun (endgültig). Habe dies bereits 3-4 Mal beendet und dann wieder zugelassen.

Dr. Höllering :

Hier ist Tapferkeit gefragt, die dann, wenn erfolgreich, zu einem guten Gefühl führt.

Dr. Höllering :

Aber das führt jetzt weg von unserem Thema und überfordert auch mein Zeitbudget, ist ja schon eine halbe Therapie....

JACUSTOMER-l6axnlc1- :

Wird wohl so sein.

Dr. Höllering :

Darum zu Ihrer Frage: Eine Auszeit muss, eine Klinik kann, Burnout ist die wahrscheinliche Diagnose, und es ist wichtig, jetzt alles (!) auf den Prüfstein zu stellen.

JACUSTOMER-l6axnlc1- :

Okay, vielen Dank.

Dr. Höllering :

Sehr gern geschehen. Ich kenne die Klinik Hennigsdorf nicht, vielleicht kann man Ihnen dort helfen.

JACUSTOMER-l6axnlc1- :

Okay, hab also jetzt einiges vor mir.

Dr. Höllering :

Ja... Sind Sie eigentlich privat versichert? Für die Klinik, meine ich.

JACUSTOMER-l6axnlc1- :

Nein, gesetzlich.

Dr. Höllering :

Schade, aber auch hier gibt es Abteilungen, die sich auf Burnout spezialisiert haben.

JACUSTOMER-l6axnlc1- :

Ja, Okay, vielen Dank für Ihre Zeit und einen schönen Tag.

Dr. Höllering :

Sehr gern geschehen! Hier gibt es weitere Informationen für Sie: http://www.burnout-helpcenter.de/bundesweit/berlin.html

Dr. Höllering :

Ich wünsche Ihnen das Allerbeste un eine schnelle Besserung. Für eine freundliche Bewertung meiner Hilfe danke XXXXX XXXXX

JACUSTOMER-l6axnlc1- :

Danke

Dr. Höllering :

Ich danke Ihnen ! jetzt ist die Bewertung auch freigeschaltet.

Dr. Gehring und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.