So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 27780
Erfahrung:  20 Jahre psychiatrische Grundversorgung in Landpraxis, Psychosomatik,Paartherapie , Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

An Frau Dr.Höllering. Ich muss mich erstmal bei ihnen bedanken.

Diese Antwort wurde bewertet:

An Frau Dr.Höllering. Ich muss mich erstmal bei ihnen bedanken. Ich glaube das ich mit ihrem Rat den Besten Weg fahre. Ich habe das Mirtazapin wieder eingenommen. Und mir ging es wieder besser und konnte Tavor wieder weglassen. Insgesamt nehme ich jetzt seit 6 Wochen Cymbalta und seit 5 Wochen mit kurzer Unterbrechung Mirtazapin.Mein Befinden hat sich stetig gebessert,sogar bis zur kompletten symptomfreiheit.Die Dosierung war 40mg Cymbalta und 7,5 mg Mirta. Dann kam das letzte Wochenende, Hitze,stress,Kind Krank. Und ab Montag ging es mir dann sugstesive schlechter. Ich habe massive Denkblockaden und Verwirrtheitszustände,Konzentrazionsverlust und komplette Apetitlosigkeit. Wie kann das sein? Kann ich jetzt evtl. wirklich zuviel Noradrenalin und dadurch zuviel Cortisol was ja die Problematik erklären würde. Wäre vielleicht wirklich ihr Rat nur auf Mirtazapin zu gehen der Richtige!

Dr. Höllering :

Guten Abend,

Dr. Höllering :

ich freue mich, dass Sie zunächst einen positiven Weg gegangen sind!

Dr. Höllering :

Ich würde mir gar nicht so viele Gedanken machen, denn auch ganz gesunde Menschen haben sehr schwankungsanfällige Gemütszustände. Es mag zwar sein, dass sie mit Mirta alleine besser dran wären, aber ich würde eine bis dahin gute Einstellung nicht in Frage stellen.

Dr. Höllering :

Bitte warten Sie mal das hoffentlich entspannende Wochenende und den Wochenanfang noch ab, ob Sie ich wieder fangen. Ihr Kind wird gesund werden und die Hitze ist auch vorbei. Vielleicht geht es Ihnen bald wieder richtig gut!

Customer:

mein Arzt hat jetzht aber gesagt ich soll das Cymbalta erhöhen und Mirtazapin auch

Dr. Höllering :

Da er Sie sehen kann, muss ich ihm vertrauen,dass es die richtige Entscheidung ist. Ich denke nicht, dass Sie zuviel Cortisol haben, ich denke, die Belastung ist zu hoch. Da beide Medikamente bei Ihnen nicht hoch dosiert sind, ist nichts gegen eine Erhöhung einzuwenden.

Customer:

ich nehme seit 3 Tagen wieder Tavor, weil ich das alles nicht nochmal erleben will. Ich war ganz oben und jetzt das...

Customer:

mirtazapin stimme ich ja einer Erhöhung zu, und ich nehme seit 2 Tagen schon die 15mg.

Dr. Höllering :

Seien Sei doch nicht so enttäuscht! So wie es jetzt schlechter geworden ist, wird es auch wieder richtig gut werden.

Dr. Höllering :

Es dauert midnestens 2, eher 3 Wochenm, bis die Erhöhung merkbar wird.

Customer:

sie sagten aber doch das dieße kombination problematisch werden kann...

Customer:

ich kämpfe ja auch Frau Höllering, aber ich möchte nicht meehr in die falsche richtung laufen

Customer:

das habe ich lang genug gemacht

Dr. Höllering :

Kann, aber muss nicht Ich traue da meinem Kollegen, der sie noch belassen möchte, Allerdings halte ich nichts davon Cymbalta auch zeitgleich zu erhöhen.

Dr. Höllering :

Es ist gewiss ein guter Kompromiss, Cymbalta bei 40 mg zu lassen und Mirta auf 15 mg zu erhöhen.

Customer:

ja das hört sich gut an

Customer:

er fühlte sich total auf den schlipps getreten als ich ihm sagte das ich von den anfangs 60mg nur 40 nehme, ich kann dann ja gar nicht mehr zu ihm

Dr. Höllering :

Ach, Psychiater sind gewohnt, dass man sich nicht immer an alles hält, und haben auch meist Verständnis, wenn man seine Ängste erklärt. Sie haben ja wahrscheinlich so schnell keine Termin. nehmen Sie doch 3 Wochen Mirta 15 mg und 40 mg Cymbalta, und erhöhen Sie nur, wenn es nicht reicht, auf 60 mg Cymbalta. Schön wäre es, wenn ie dieses Vorgehen von Ihrem Psychiater genehmigt bekommen könnten.

Customer:

am mittwoch habe ich wieder einen termin,hauptsächlich auch wegen meinem partner weil der seit kurzem auch antdepressiva bekommt.

Dr. Höllering :

Dann schlagen Sie ihm doch diesen Kompromissvorschlag vor.

Customer:

ich schau mal in wie weit ich mit ihm reden kann. aber ich werde es so machen mit der halben cymbalta, und 15mg mirta.

Dr. Höllering :

Ich wünsche Ihnen alles Gute und eine gute Nacht!

Customer:

wenn man nur auf mirta gehen würde, müsste man dann höher gehen?

Dr. Höllering :

Nein, ich würde erst einmal drei Wochen 15 mg nehmen und dann neu entscheiden.

Customer:

ok. vielen dank. und auch ihnen eine gute nacht. bis bald

Dr. Höllering :

Bis bald. Gute Nacht, viel Erfolg und danke für eine freundliche Bewertung!

Dr. Gehring und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.