So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Mehrjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychotherapie (VT)
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

nehme seit 4 wochen lyrica 75-0-75 und weine bei der kleinsten

Beantwortete Frage:

nehme seit 4 wochen lyrica 75-0-75 und weine bei der kleinsten gelegenheit. kann das mit diesem medikament zusammenhängen? zusätzlich nehme ich abends amineurin 50mg.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Abend !

Wie lange nehmen sie die Medikamente denn schon ? Ich "glaube" weniger, dass es nun eine Nebenwirkung des Lyrica oder der Medikamente selber ist. Aber es kann dennoch indirekt mit der Medikation zusammenhängen.

Häufig wird man in der Behandlung von Angst- und Depressionszuständen "dünnhäutiger". Ich sage gerne : Die Medikamente wirken ent-täuschen. Sie decken nach einiger Zeit Verletzungen und eher als "traumatisch" einzuschätzende emotionale Altlasten auf. Es ist, als ob eine Branddecke gelöst wird und darunter tauchen dann alte "Gefühle" auf.

Nicht immer sind die dann aber "stabil". Es kann sogar sein, dass sie eher Traumaregeln "gehorchen", d.h. durch äußere Ereignisse (oder ein Tonfall, Blick, Geruch) triggerbar = auslösbar sind.
webpsychiater und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
das amineurin nehme ich seit mehreren jahren. zum schlafen und gegen schmerzen. den rest seit mai 2010 meinem stationären aufenthalt. musik ist zb ein extremer auslöser zum weinen. schlechte nachrichten im bekanntenkreis usw lösen das auch sofort aus. traumatherapie steht auch noch an wenn ich aus der reha komme. panikattacken sind soweit weg, ängste vor der reha sind da.lasse zur zeit nur ruhige musik laufen. kunsttherapie zahle ich privat, mache ich auch noch. nur das ewige weinen nervt mich.fühle mich total erschlagen.