So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Mehrjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychotherapie (VT)
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

wie kann ich meiner freundin helfen,sie ritzt sich,trink um

Beantwortete Frage:

wie kann ich meiner freundin helfen,sie ritzt sich,trink um ab zu schalten und ist manchmal richtig bösartig
Gepostet: vor 9 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 9 Jahren.
Wie alt ist die Freundin ? Leben sie in einer Beziehung oder ist sie "nur" eine gute Freundin ?

Aus ihren wenigen Angaben kann man rückschliessen, dass sie ein ganz erhebliches emotionales Problem hat und vermutlich auch unter starken Stimmungsschwankungen bzw. einem ständigen Gefühl der Gereiztheit leidet. Häufig auch mit der Angst in ein "schwarzes" Loch zu fallen.

Selbstverletzungen und Trinken sind dann -ungeeignete, aber wirksame - Versuche der Selbsttherapie, um diesen Zustand zu verhindern.

Sie selber werden ihr aber kaum ursächlich helfen können. Anders ausgedrückt : Das REDEN über die Probleme hilft nur bedingt, weil es um tiefer gehende emotionale Schmerzen geht.

Hilfreich wäre, wenn sie sich einer Therapie anvertraut.

Sie könnten mit ihr über Themen reden, die man als Freund oder Freundin bespricht. Dinge mit ihr gemeinsam unternehmen, die Spass machen. Aber sich nicht zu tief in die Problemwelt hineinziehen lassen. Es kann sehr schwer sein, sich von einer solchen Problematik abzugrenzen. Es ist aber wichtig, dass sie deutlich machen, dass sie eine Grenze haben und zwar zu ihr stehen. Aber eben Selbstverletzungen und Alkohol nicht tolerieren können und sich da auch überfordert fühlen. Solange sie dieses Verhalten braucht, dürfen sie überfordert sein und sie eben immer wieder an Therapeuten oder eine Klinik verweisen.
webpsychiater und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.