So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. M. Mittler.
Dr. M. Mittler
Dr. M. Mittler,
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 735
Erfahrung:  Expert
116808333
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Dr. M. Mittler ist jetzt online.

Ich hatte vor 5 Wochen eine Patellaluxation und seitdem ein

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich hatte vor 5 Wochen eine Patellaluxation und seitdem ein Hämathros. Der letzte Arztbesuch liegt nun 2 Wochen zurück, dort wurde mir KG und Lymphdrainage verschrieben. Bewegen kann ich mein Knie nun deutlich besser, aber die Schwellung ist kein Stück zurückgegangen. Ich trage Kompressionsstrümpfe, kühle, lege das Bein hoch und gehe noch drei Mal zur Lymphdrainage - was kann ich sonst noch machen, um die Schwellung zu verringern?
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 28, weiblich, keine
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Orthopäde wissen sollte?
Fragesteller(in): Nein

Hallo, mein Name ist Dr.med. Mittler.
Ich weise darauf hin, dass alles Folgende nur als meine persönliche, private Meinung zu verstehen ist. Ich schreibe so, als wäre ich an Ihrer Stelle. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass es sich bei JustAnswer um eine Online-Plattform handelt, die natürlich keinen Arztbesuch z.B. mit Untersuchung und Beratung ersetzen kann.
Zu Ihrer Frage:

Sie selbst können außer den genannten DIngen, die SIe alle richtig machen, nichts dazu tun, um das Blut im Knie schneller resorbieren zu lassen. Das dauert seine Zeit.

Allerdings kann die Schwellung ja auch zusätzlich noch von Erguss und/oder Schleimhautschwellung herrühren, daher macht eine entzündungshemmende und abschwellende Mediaktion SInn:

Voltaren bis zu 150mg pro Tag ODER Ibuprofen bis zu 2400mg pro Tag, am besten mit Magensäureblocker (wie Pantozol 20mg pro Tag).

Manche Patienten berichten auch positiv von Ananasextrakt zur Reduzierung von Schwellungen, gibt es in der Apotheke.

Falls noch Fragen bestehen, gerne melden.
Ansonsten bitte ein "DANKE" senden und an die Sterne-Bewertung denken, damit der Fall abgeschlossen wird und eine Zahlung von JustAnswer an mich erfolgt.

Dr. M. Mittler und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
DANKE
gerne