So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Markus Landinger.
Markus Landinger
Markus Landinger, Arzt
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2571
Erfahrung:  Facharzt at Praxis Kommedico
103639383
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Markus Landinger ist jetzt online.

Hallo, Ich habe seit über 5 Wochen Rückenschmerzen in der

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
Ich habe seit über 5 Wochen Rückenschmerzen in der Lendenwirbelsäule. Ein Arzt hat geröntgt, bilder kann ich schicken, angeblich alles top. Aber keine richtige Anamnese, keine Untersuchung, eventuel Ischias, der ab und zu zwickt, war die Diagnose. Allerdings habe ich 24 Stunden ziehende Schmerzen, kann mich nicht bücken und nichts schweres heben. Bereits 3 Einheiten Physio haben nichts gebracht. Dazu habe ich Artrose im Atlas, was laut besagtem Arzt nicht zusammenhängen kann. Ich hätte gerne eine zweite Meinung zu dem Bildern, kann ich die hier schicken?

Sehr geehrte Patientin,

Ich bin Dr. Landinger, Orthopäde und Unfallchirurg und möchte gerne weiterhelfen.
Die Bilder zeigen eine Hohlkreuzstellung und Arthrose der unteren Wirbelgelenke (L4/5 und L5/S1). Die Halswirbelsäule zeigt eine muskuläre Steilstellung mit offensichtlich verkürzter Nackenmuskulatur.
Ein Zusammenhang besteht höchstens über die Situation der Muskulatur. Diese scheint viel Haltearbeit zu verrichten und zu wenig Bewegung. Zumindest sieht die Statik der Wirbelsäule so aus.

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Ja, Büroangestellte... Bewegung habe ich schon viel, aber nichts spezielles regelmäßig.
Das große Problem ist derzeit die Lendenwirbelsäule, hierfür habe ich Physio bekommen. Ich überlege, mit Rückenyoga zu beginnen, bei usn im Ort. Wäre das hilfreich?
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Außerdem habe ich am Mittwoch eine Schmerztherapie nach Liebscher-Bracht. Viel mehr Möglichkeiten gibt es bei uns auf dem Land nicht. Was macht man sonst gegen Arthrose?

Je nach Schmerzintensität könnte zunächst eine gezielte Injektion mit Cortison und Lokalanästhetikum unter Röntgenkontrolle an diese Gelenke (sogenannte Facetteninfiltration) den Schmerz und die Chronifizierung durchbrechen.
Das Yoga wäre eine hilfreiche Sache! Sie benötigen, sobald der Schmerz besser ist, ein Rumpftraining (Bauch- und Rückenmuskulatur). Außerdem könnten Sie ein TENS-Gerät nutzen (Elektrostimulation der Muskulatur). Die Arthrose können Sie direkt nicht beeinflussen, aber eben muskulär.

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Ich msche seit April 30 Min Hulahoop am Tag, gut oder eher schädlich? Hat mir beim Abnehmen geholfen und würde gerne dabei bleiben.
Ansonsten versuche ich den Schmerz in Griff zu bekommen und melde mich dann beim Yoga an, danke :)
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Sind Übungen mit Faszienrolle gut? Für beides?

Hulahoop ist grundsätzlich sehr. Nur während der Schmerzen nicht zu empfehlen. Mit der Faszienrolle können Sie zusätzlich gerne arbeiten, für beides.

Ich wünsche Ihnen eine gute Besserung!

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Aber die Faszienrolle kann man auch bei Schmerzen verwenden?
Vielen Dank ***** ***** Fall, Sie haben mir sehr geholfen

Sehr sehr gerne!

Ja, die Faszienrolle hilft auch bei Schmerz, da es Faszien und die Muskulatur lockert.
Gute Besserung!
——————-

Über eine positive Bewertung durch das Anklicken von 3-5 Bewertungssternen würde ich mich sehr freuen.

Markus Landinger und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.