So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. M. Mittler.
Dr. M. Mittler
Dr. M. Mittler,
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 223
Erfahrung:  Expert
116808333
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Dr. M. Mittler ist jetzt online.

Hallo, mein MRT Befund hat ergeben: eine kleine

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, mein MRT Befund hat ergeben : eine kleine rechtlaterale, gering nach kaudal sequestierte Herniation der Bandscheibe , dadurch verursachte Tangierung der Nervenwurzel L5 rechts. Ist eine Operation notwendig ???
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 70 Jahre, weiblich, Arthrotec, seit heute Lyrica
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Arzt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Vor 8 Jahren hatte ich bei L4 einen Bandscheibenvorfall und eine Vertebrostenose, dies wurde erfolgreich operiert.

Hallo, mein Name ist Dr. Mittler. Ich bin Facharzt für Orthopädie/Unfallchirurgie, Sportmediziner, Akupunkteur, Chirotherapeut, Personal Trainer, Schmerztherapeut nach LnB.

Zu Ihrer Frage:

Es heißt so schön: Einen Befund operiert man nicht.

Soll heißen, dass ein solcher Befund nur dann operationswürdig ist, wenn

- Lähmungen, Taubheit, Inkontinenz für Stuhlgang oder Urin oder nicht mehr beherrschbare Schmerzen vorliegen.

Außerdem müssen die neurologischen Ausfälle zu der irritierten Nervenwurzel passen.

Nur in diesen Fällen macht eine OP Sinn!

Alles Gute!

Ich bemühe mich, Ihnen mit Ihrem Anliegen zu helfen. Wenn dies gelungen ist, bedanke ***** ***** für Ihre Bewertung mit möglichst 5 Sternen.

Dr. M. Mittler und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Danke, ***** ***** Ausfälle habe ich nicht, nur starke Schmerzen, besonders in der Früh...

Dann beginnen Sie mit einer geeigneten Schmerztherapie.

Stellen SIe sich beim Orthopäden (notfalls auch beim Hausarzt) vor und lassen Sie sich Schmerzmittel verschreiben, z.B.

Entzündungshemmer wie Ibuprofen oder Voltaren,

leichte Opiate wie Tramal oder Tilidin,

Muskelentspanner wie Ortoton,

ggf. auch eine Cortisontherapie (als Tabletten oder als Injektion an die Nervenwurzel, dienst der Abschwellung und Reizminderung.

Nach einer OP-Indikation klingt es derzeit nicht für mich!