So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. M. Mittler.
Dr. M. Mittler
Dr. M. Mittler,
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 54
Erfahrung:  Expert
116808333
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Dr. M. Mittler ist jetzt online.

Dauerschmerz LWS mit Taubheitsgefühl Oberschenkel bis Knie;

Diese Antwort wurde bewertet:

Dauerschmerz LWS mit Taubheitsgefühl Oberschenkel bis Knie; stechende Schmerzen Hüfthöhe mit Gefühl, dass jemand ein Band zu zieht
Fachassistent(in): Was scheint die Symptome zu verschlimmern oder zu verbessern? Haben Sie eine Schwellung bemerkt?
Fragesteller(in): Keine Schwellung. Angeborene Skoliose 13%. Schmerzen sind ständig.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Arzt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein.

Hallo, mein Nameist Dr. Mittler. Ich bin Facharzt fuer Orthopaedie/Unfallchirurgie,Sportmediziner, Akupunkteur, Chirotherapeut, Personal Trainer,Schmerztherapeut nach LnB. Ich bemuehe mich, Ihnen mit Ihrem Anliegenzu helfen. Wenn dies gelungen ist, bedanke ***** ***** fuer IhreBewertung mit moeglichst 5 Sternen.

Zu Ihrer Frage:

Ihre Symptome klingen nach einer "Meralgia paraestehtica nocturna", einer Irritation eines Hautnerven von der Leiste ueber die Aussen-/Vorderseite des Oberschenkels bis zm Knie, die mit Schmerzen und/oder Taubheit einhergeht.

Als Differentialdiagnose sind eine (aktivierte) Hueftarthrose und eine Nervenlaesion der Wirbelsaeule (Bandscheibenursache) zu bedenken.

Grundlage der Therapie der Meralgia paraesthetica ist die Reduktion der Risikofaktoren (Gewichtsreduzierung, weitere Kleidung tragen, etc.). Wenn dadurch die Beschwerden nicht gemildert werden, können als spezielle Schmerztherapie Infiltrationen mit Cortisonvoder Nervenblockaden einem Lokalanästhetikum durchgeführt werden. Zusätzlich kommt eine allgemeine Schmerztherapie mit NSAR in Frage, z.B. Voltaren bis zu 150mg pro Tag oder Ibuprofen bis zu 2400 mg pro Tag mit Magenschutz (Pantozol20mg pro Tag).

Alles Gute!

Dr. M. Mittler und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.