So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ortho-Doc Nowak.
Ortho-Doc Nowak
Ortho-Doc Nowak, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 3502
Erfahrung:  Facharzt für Orthopädie; Sportmedizin, SG-Gutachten, 30 J. Praxis, Unfallchir., Reha, Chiroth. Akup.
48582017
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Ortho-Doc Nowak ist jetzt online.

Hallo. Bitte schauen Sie sich mal die zwei MRT-Videos an

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo.Bitte schauen Sie sich mal die zwei MRT-Videos an (Vorallem Patella).
Nachdem am 7.12 ein Meniskusriss entfernt wurde, habe ich weiterhin anhaltende Beschwerden. Diese Schränken mich im Leben böse ein. Ich kann mich weder hinknien noch das Bein zum anwinkeln bringen, da ich sofort schmerzen vorne an der patella bekomme.
Zudem kam es dazu, dass wenn ich morgens zu schnell aufstehe oder vom sitzen und das rechte Knie ein bisschen mehr belaste, ich einen sehr starken stechenden Schmerz verspüre. Ich habe in dem Moment das Gefühl mir rammt einer ein Messer in das Knie. Laufen kann ich immer noch nicht gescheit. Ein anderer Arzt meine es wäre was mit der Kniescheibe und ich solle 3 Wochen warten nicht viel machen, ob es sich wieder stabilisiert, da ich oft noch ein schnalzen verspüre und das Knie Ort blockiert. Dies ist bis heute nicht besser geworden. Ich weiß echt nicht mehr was ich machen soll. Ich laufe mittlerweile 7 Monate mit dauerhaften Schmerzen und Problemen rum.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Zudem sind die Schmerzen mittlerweile so schlimm, dass ich selbst schmerzen habe an der Kniescheibe wenn man das Bein komplett durchstreckt
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Hier auch nochmal mit den ganzen weißen Flecken
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Was kann ich dagegen noch tun die Physiotherapie ist an ihren Grenzen die können auch meinen Unterschenkel wo ich immer noch ein Hämatom habe und Druck und dort die Muskeln nicht behandeln sowie das Gewebe nicht behandeln weil dies immer wieder in die Ursprungsposition zurück geht weil im Gelenk etwas nicht passt

Guten Morgen, ich hatte Ihnen schon einmal geantwortet und habe mir jetzt noch die MOV-Dateien angesehen.

Speziell gegenüber der Gelenkfläche der Kniescheibe ist ein tiefer Knorpeldefekt an der Gleitfläche des Oberschenkelknochens zu sehen, wie ein Schlagloch. Das könnte Ihre Beschwerden, das Hängenbleiben der Kniescheibe und die Schmerzen bei der Beugung des Kniegelenks erklären. Üblicherweise wird man bei einem lokalen Knorpeldefekt entweder eine autologe Knorpeltransplantation vornehmen oder eine Mikrofrakturierung, worauf sich Faserknorpel bilden sollte.

Ich werde versuchen, die Stelle zu fotografieren und hier anzuhängen, bitte um etwas Geduld. Mit freundlichem Gruß, Dr. Nowak

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Vielen lieben Dank. Ich habe extra noch einmal ein Termin in einer Klinik für Kniegelenke vereinbart weil das wirklich so nicht weiter gehen kann mir nichts tun
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Das heißt es war garnicht so schlecht einen Termin in einer Klinik zu vereinbaren wird wahrscheinlich eine größere Geschichte oder nicht ?
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
aber von was kommt sowas kann es sein dass hier bei den letzten zwei Operationen einmal ein Fehler unterlaufen ist ?

So, ich habe nun das maßgebliche Bild aus der MOV-Datei fotografiert und mit einem roten Kreis gekennzeichnet. Darin sehen Sie eine weiße Vertiefung in dem Knorpelbelag der Oberschenkelrolle gegenüber der Gelenkfläche der Kniescheibe.

Die von Ihnen weißen Flächen auf den anderen Fotos zeigen normale Gelenkflüssigkeit im Knie. Weiß ist immer Flüssigkeit. Sie muss in einem gewissen Ausmaß vorhanden sein damit das Gelenk "geschmiert" ist.

Dass bei den Operationen ein Fehler unterlaufen ist, ist sehr unwahrscheinlich. Der Knorpeldefekt kann bei einer Luxation der Kniescheibe entstanden sein oder einfach in Folge der ungünstigen Form der Kniescheibe.

Wenn ich Ihnen behilflich sein konnte, bitte ich um eine positive Bewertung, indem Sie oben 3-5 Sterne anklicken würden, danke, ***** *****

Ortho-Doc Nowak und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.