So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ortho-Doc Nowak.
Ortho-Doc Nowak
Ortho-Doc Nowak, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 3183
Erfahrung:  Facharzt für Orthopädie; Sportmedizin, SG-Gutachten, 30 J. Praxis, Unfallchir., Reha, Chiroth. Akup.
48582017
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Ortho-Doc Nowak ist jetzt online.

Diagnose: horizontal verlaufende PD-Signalanhebung und der

Diese Antwort wurde bewertet:

Diagnose: horizontal verlaufende PD-Signalanhebung im Hinterhorn und der Pars intermedia des Innenmeniskus mit zusätzlicher tibalseitiger Läsion im Spitzenbereich des Hinterhorns.
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 55, männlich und ich nehme keine Medikamente
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Orthopäde wissen sollte?
Fragesteller(in): Chondropathie Grad II bis III in der Hauptbelastungszone des medialen , Grad II im lateralen femorotibialen Gelenkskompartiment. das alles wurde Anfang des Jahres 2021 festgestellt. Ist eine OP sinnvoll?

Guten Tag, ich bin Dr. med. Nowak, Orthopäde und Sportarzt mit langjähriger Berufserfahrung und helfe Ihnen gern weiter. Ich gebe mein Bestes, um Ihnen weiter zu helfen. Dafür bin ich auf eine gute Beschreibung Ihrer Beschwerden, eine konkrete Fragestellung und eine realistische Erwartungshaltung an eine Online-Beratung angewiesen. Wenn nach der Beantwortung noch Unklarheiten bestehen, schreiben Sie mir das bitte. Falls Ihnen meine Antwort schon hilft, bitte ich Sie um eine positive Bewertung von 3-5 Sternen, damit mir ein Teil des von Ihnen bereits eingezahlten Betrages zugeordnet werden kann.

Zunächst einmal wird nicht nach einem MRT- oder Röntgenbefund beurteilt, ob operiert werden soll, sondern nur danach, welche Beschwerden subjektiv bestehen. Bei dem MRT-Befund könnte durch eine OP nicht viel geändert werden. Die Meniskusschäden im Innenmeniskushinterhorn dürften nur Beschwerden bei maximaler Beugung verursachen. Welche Beschwerden haben Sie denn? an den degenerativen Knorpelveränderungen (Chondropathie) könnte sowieso operativ kaum etwas gebessert werden. Ich würde Ihnen eine Injektionsbehandlung mit Hyaluronsäure (z.B. Ostenil) empfehlen, wöchentlich 1 Injektion, insgesamt 5x.

Sehr geehrter Fragesteller, haben Sie noch Fragen dazu, die ich gerne beantworten würde? Wenn nicht, würde ich mich jetzt über eine positive Bewertung freuen. Mit freundlichem Gruß, Dr. Nowak

Ortho-Doc Nowak und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Hallo Herr Nowak, wie Sie es gerade schon richtig wiedergeben habe ich Beschwerden bei einer starken Beugung. Ansonsten nur bei Sportarten wie Snowboarden und Inlineskaten. Ich habe zuvor schon zwei Orthopäden aufgesucht von denen einer sich für eine OP ausgesprochen hat und der andere nicht. Daher wollte ich gerne noch eine dritte Meinung hören.

Vielen dank für die positive Bewertung, alles Gute, Dr. Nowak