So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Markus Landinger.
Markus Landinger
Markus Landinger, Arzt
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 1858
Erfahrung:  Facharzt at Praxis Kommedico
103639383
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Markus Landinger ist jetzt online.

Sg Herr Dr. Landinger, Ich hab Ihnen am 26.8. geschrieben,

Diese Antwort wurde bewertet:

Sg Herr Dr. Landinger,Ich hab Ihnen am 26.8. geschrieben, weil ich mir den großen linken Zeh an der kl. roten Stelle im Bild (Foto 1 vom 4.8.) entweder angebrochen oder geprellt habe vor 5 Wochen ... das war nach dem Röntgen nicht ganz klar.... die Situation ist jetzt so, dass ich auftreten kann, die Zehe aber nur etwas zu mir Richtung Knie anheben, aber so gut wie gar nicht Richtung Sohle abbiegen kann. Dann spannt es oberhalb vom Nagel an der Zehenspitze.... Stellt diese Steifheit ein Problem dar? Muss/kann ich da irgendwie durch Übungen/Salben etc. gegensteuern? Man hat mir vor 5 Wochen gesagt, ich soll die angebrochene Zehe beim Gehen nicht abbiegen, sondern mit der ganzen Sohle auftreten und den Fuß so oft wie möglich hochlagern...... gilt das nach 5 Wochen immer noch? Wir lange dauert Heilprozess? Eine Schwellung der Zehe ist schon noch vorhanden und sie schmerzt noch beim Auftreten, ist aber nicht mehr so kalt (Siehe Foto 2 vom 11.9.). Ein Termin bei einem Orthopäden ist nicht rasch zu bekommen und im Krankenhaus kann man nur im Notfall landen hier in Österreich. Die Hausärztin kennt sich nicht aus. Ich wäre für jede Hilfestellung/Erklärung von einem Fachmann sehr dankbar.MfG

Hallo und vielen Dank für Ihre Anfrage und das damit entgegengebrachte Vertrauen.
Sie können nach dieser Zeit, sofern es der Schmerz schon zulässt, wieder in normale Schuhe und dürfen auch wieder normal abrollen.
Hochlagern bringt jetzt nicht mehr wirklich etwas.
Hochlagerung und Kühlen bringt nur in der Akutphase die ersten 1-3 Tage einen entscheidenden Vorteil.
Sie können jetzt durch regelmäßige Dehnungsübungen in die Beugung und Streckung der Großzehe hinein eine Mobilisation erreichen.
Zusätzlich wäre auch der Weg zum Physiotherapeuten eine sinnvolle Maßnahme.
Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Markus Landinger und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Pysiotherapie kann hier nur ein Arzt verschreiben...das wird schwierig...danke für Ihre Vorschläge. MfG

Sie werden nur 2-3 Sitzungen Physiotherapie oder Osteopathie benötigen. Dies können Sie auch als Selbstzahlerleistung buchen. In diesem Ausmaß sind die Kosten extrem überschaubar. Alles Gute!

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Ja ich versuche es. Das Problem hier ist, dass sie oft nur auf Verordnung hin arbeitrn dürfen... mal schauen...