So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Markus Landinger.
Markus Landinger
Markus Landinger, Arzt
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2279
Erfahrung:  Facharzt at Praxis Kommedico
103639383
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Markus Landinger ist jetzt online.

Hallo! Ich habe laut MRT eine transmulare Partialruptur der

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo! Ich habe laut MRT eine transmulare Partialruptur der Supraspinatussehne auf einer Breit von 5 mm mit einem saggitalen Durchmesser von etwa 1,7 cm. Muss man das unbedingt operieren? Ich mache zur Zeit Dehnungsübungen nach Liebscher und Bracht und habe mich auch danach behandeln lassen und es geht mir besser. Aber ich habe Angst, dass irgendwann ein Arzt sagt, dass es zu spät zum Operieren ist. Ich möchte die OP rausschieben, da die Genesung danach (6 Wochen Schlinge etc.) kein Kinderspiel ist. Vielen dank ***** ***** für die Beantwortung meiner Frage. Ich bin 57 Jahre alt. Viele Grüße
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 57 Jahre, weiblich. Ich nehme morgens eine halbe Betablockertablette und Abends seit drei Monaten einen Cholesterinsenker.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Orthopäde wissen sollte?
Fragesteller(in): Im April hatte ich 2 Tage heftige Schmerzen an der rechten Schulter und bin zum Arzt gegangen. Dort wurde ich getapet und habe ein Spritze bekommen. 4 Wochen später das MRT. Ich hatte schon einen OP Termin für den 7. Oktober, den ich erst mal abgesagt habe, da mir die Physiotherapeutin geraten hat, es erst mal mit den Übungen zu versuchen.

Sehr geehrte Fragestellerin,

ich bin Orthopäde und Unfallchirurg und möchte Ihnen gerne weiterhelfen.
Das, was Sie beschreiben, sollte eine operative Rekonstruktion der Supraspinatussehne nach sich ziehen. Natürlich kann man für den Moment durch Physiotherapie und Übungen eine Verbesserung der Funktion und der Schmerzsituation erreichen.

Langfristig haben Sie bei diesem Riss eine hohe Chance, das komplette Sehnendach zu verlieren, so dass irgendwann der Oberarmkopf höher tritt und Ihre Schulter einiges an Funktion einbüsst. Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.
Für eine freundliche Bewertung durch das Anklicken der Bewertungssterne rechts oben wäre ich Ihnen sehr dankbar.

Alles Gute!

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Vielen Dank für Ihre Antwort. Was ist, wenn die Sehne komplett reißt. Merkt man das und muss man dann innerhalb kürzester Zeit operiert werden?

Sollte sie akut komplett reißen, werden Sie es deutlich merken, da Ihre Armhebekraft mehr als deutlich nachlässt und Sie natürlich Schmerzen bekommen. Dann muss die Sehne schnellstmöglich wieder refixiert werden, damit der dazugehörige Muskel nicht abbaut und zu Fettgewebe umgebaut wird.
Bei chronischen Abrissen, die sich über viele Jahre ausbilden, kann es aber auch sein, dass Sie denn letztlichen Komplettriss bzw. die Komplettierung des chronischen Rissgeschehens nicht wirklich merken, sondern erst die späteren Folgen wie Oberarmkopfhochstand und Arthrose.

Bitte denken Sie noch an eine freundliche Bewertung!

Alles Gute Ihnen!

Markus Landinger und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Vielen Dank für Ihre Antworten. Eine letzte Frage: Wie lange dauert es im Schnitt nach einer OP, bis man die Schulter wieder einwandfrei bewegen kann. Ist das wirklich ein halbes Jahr und direkt nach der OP trägt man den Arm 6 Wochen lang in einer Schlinge und darf die Schulter nicht bewegen?

3-6 Monate dauert es in aller Regel. 6 Wochen müssen Sie den Arm im Schulterverband lagern.