So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. med. Moser.
Dr. med. Moser
Dr. med. Moser, Arzt
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 339
Erfahrung:  Expert
112735040
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Dr. med. Moser ist jetzt online.

Ich habe mich am 22. juni (also vor einem Monat) verhoben.

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe mich am 22. juni (also vor einem Monat) im Urlaub verhoben. Erste 3 Tage konnte ich trotz Medikamente nur auf allen vieren laufen. Akkuter Lumbago wurde vom Notarzt und dann auch vom hauptbehandelnden Arzt attestiert. Triggerpoint Injektionen halfen mir, wieder Laufen zu können...Röntgenbild unterstütze die Diagnose. Zwischen dem ersten (Not)arzt und dem jetzt hauptbehandelnden Arzt gab es eine Fachårztin, die mir auch ein Cortisonspritze gab. Zu meinem Erstaunen brachte diese Spritze nur leichte Verbesserung. Mein Hauptarzt versucht es nun seit 2 Wochen mit Stima wavetherapie und Akkupunktur. Ich kann inzwischen ok Laufen ca. 45 min... konnte immer problemlos liegen(sowohl auf rücken als auch auf bauch) aber kann wie von Anfang an immernoch nicht sitzen..nach ca. 20 Minuten steigen schmerzen auf und wenn ich aufstehe, komme ich kaum in die senkrechte Position und kann nicht richtig (gerade) gehen bis ich mich irgenwo auf den Bauche legen kann. Nach 5 Minuten auf dem Bauch bin ich wieder schmerzfrei und beweglicher. Seit nun fast einer Woche vermeide ich Sitzen wann und wo es nur geht. Ich schone mich seit dem Vorfall..gehe nur etwas spazieren und schwimmen. Am kommen Freitag hätte ich einen wichtigen Termin bei dem ich ca 1 std sitzen müßte. Meine Angst ist, daß ich auch wenn ich den Schmerz (sollte er dann wiederkommen) mit Schmerzmitteln betäuben kann, aber dass ich meinen Muskel wieder stresse und meinen Heilungsprozess zurückwerfe.. Frage: welches Verhalten ist jetzt meinerseits und welche Therapien sind am jetzt besten, um schnell zu heilen? Muss ich Sitzen komplett vermeiden für weitere Wochen? (Ist es wie immer wieder eine Wunde aufreißen, wenn ich länger Sitze ? Kann ich Ihrer Einschätzung nach am Freitag mal eine Std sitzen oder soll ich den Termin versuchen zu verschieben.
Guten Tag, vielen Dank ***** ***** Anfrage. Ich bin Anästhesist, Intensivmediziner und Schmerztherapeut, gerne helfe ich Ihnen weiter.
Ich werde im verlauf vom Tag sntworten wenn das ok ist
Haben Sie ein MRT gemacht? Ansonsten Therapie würde ich eine gezielte Infiltration in die Facettengelenke der Lendenwirbelsäule mit wenig Kortison empfehlen.
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Ich habe kein MRT gemacht . Sollte ich? Was vermuten Sie? Und bezüglich meiner Frage oben ob ich einen Sitztermin wahrnehmen kann Freitag: ja oder sollte Ich sitzen konsequent vermeiden? Wenn ja wie lange?
Guten Tag, die können so lange sitzen wie sie es aushalten. Sie brauchen nicht unbedingt ein MRT. Eine Infiltration kann Ihnen viel Erleichterung bringen und sie sollten länger sitzen können.
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Ganz herzlichen Dank
Sehr gerne! Alles Gute!
Dr. med. Moser und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.