So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Markus Landinger.
Markus Landinger
Markus Landinger, Arzt
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 1831
Erfahrung:  Facharzt at Praxis Kommedico
103639383
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Markus Landinger ist jetzt online.

Hallo, an der Innenseite vom Knie(rechts und links) schmerzt

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, an der Innenseite vom Knie(rechts und links) schmerzt es sehr beim Gehen,,es ist ein gnupsen oder überspringen von Knorpel, so fühlt es sich an, trage schon mal eine kniebandage und trage an der Stelle eine Arthrosesalbe auf. was kann ich noch tun?
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 71 Jahre,
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Medikamente Belok zok mite,HCT12,5 mg,ASS 100, Allopurinol 100mg, Artorvastatin 10mg

Sehr geehrte Fragestellerin, sehr geehrter Fragesteller,

Ich bin Orthopäde und Unfallchirurg und möchte Ihnen gerne weiterhelfen.
Das, was Sie beschreiben, könnte auf einen instabilen Meniskusriss oder einen höhergradigen Knorpelschaden hindeuten. Sie sollten zumindest Röntgenbilder anfertigen lassen, um das differenzieren zu können.
Akut könnten Sie natürlich ein antientzündlich wirksames Schmerzmittel wie Novaminsulfon 500mg bis zu vier Mal täglich bedarfsweise einnehmen. Dieses Schmerzmittel berücksichtigt Ihre begleitenden Medikamente.
Bei Akutschmerz bringt Kühlen einen schmerzlindernden Effekt. Sollte Ihr Problem im Röntgen als Verschleiß zu interpretieren sein, könnten Sie mittels Knieinnenseiten entlastender Einlagen Ihre Beschwerden gut in den Griff bekommen. Zudem könnte die Einspritzung von Hyalat in Ihr Kniegelenk die Gleiteigenschaften des rauhen Gelenkknorpels zurückgeben.
Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Für eine freundliche Bewertung durch das Anklicken der Bewertungssterne rechts oben wäre ich Ihnen sehr dankbar.
Alles Gute Ihnen!

Markus Landinger und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.