So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Markus Landinger.
Markus Landinger
Markus Landinger, Arzt
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 1794
Erfahrung:  Facharzt at Praxis Kommedico
103639383
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Markus Landinger ist jetzt online.

Können auch geringe degenerative Veränderungen nach

Diese Antwort wurde bewertet:

Können auch geringe degenerative Veränderungen nach jahrelange schwere Tätigkeit wie z.B. geringe Ritzarthrose oder geringradige Ansatztendinopathien der gemeinsamer Extensorensehnen am Epycondylus radialis humeri stärkere Schmerzen und Schwäche u.a. verursachen?

Sehr geehrte Fragestellerin,

ich bin Orthopäde und Unfallchirurg und möchte Ihnen gerne weiterhelfen.
Ja, das ist möglich!
Durch Verschleiß und Entzündung besteht oftmals schmerzreflektorisch eine Kraftminderung.

Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Markus Landinger und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Vielen Dank.Ich habe schon 4 Jahre Armeschmerzen inkl. Ellbogen und Hände vor kurzem ist in MRT noch dazu u.a."auffallend signalreicher sowie etwas prominenter Nervus ulnaris als möglicher Ausdrück einer bei jedoch unauffäligen Verhältnssen im Bereiche des Kubitalzunnel ohne Nachweiss einer Kompression " ,erklärt etwas von dem Schmerzen in Armen und Händen dazu?
Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Als möglicher Ausdruck einer Neuritis

Ja, ich denke, Ihre Beschwerden können von dieser Neuritis kommen. Gibt es eine Messung der Nervenleitgeschwindigkeit des Nervus ulnaris im Seitenvergleich?

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Nein .Wie soll ich das messen.Evtl EMG? Es war in MRT so zu sehen ohne Kontrastmittel und wahrscheinlich darum nicht so klar wie mit Kontrastmittel.

Ok! Nein, sie sollten beim Neurologen die direkte Nervenleitgeschwindigkeit im Seitenvergleich messen lassen.

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Vielen Dank.Wenn ich auf*****#252;cke geht es nicht mit Bewertung.Ich kann nicht bewerten weil es nicht funkzioniert,